Meine Filiale

Endstation Bern

Kriminalroman

Lou Beck Band 1

Nicole Bachmann

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Endstation Bern

    Emons Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    Emons Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 13.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Bern wird von einer Mordserie erschüttert. Die Opfer, mit weisser Farbe bemalt, sind alle männlich und stammen aus dem Ausland. Ein rechter Politiker nutzt die Gunst der Stunde und schürt den Fremdenhass. Lou Beck, Epidemiologin im Privatspital Walmont, störrisch und gefährlich neugierig, stösst auf eine tödliche Krankheit, die in neuer Form wieder aufgetaucht ist. Und auf einen rachsüchtigen Mörder . . .

Nicole Bachmann, geboren 1964 in Basel, Studium der Psychologie und Sozialarbeit in Fribourg, Doktor der Gesundheitspsychologie, Weiterbildung in Montréal. Sie arbeitet heute als selbstständige Gesundheitswissenschaftlerin und ist Schriftstellerin und Autorin von Fachbüchern. Sie lebt, arbeitet, musiziert und fährt Fahrrad in Bern und Umgebung, einer Region, der sie in treuer Hassliebe zugeneigt ist.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 20.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-388-8
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20.3/13.4/2.7 cm
Gewicht 357 g

Weitere Bände von Lou Beck

  • Endstation Bern Endstation Bern Nicole Bachmann Band 1
    • Endstation Bern
    • von Nicole Bachmann
    • Buch
    • Fr. 16.90
  • Weites Land Weites Land Nicole Bachmann Band 4
    • Weites Land
    • von Nicole Bachmann
    • (1)
    • Buch
    • Fr. 16.90

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Wer auch immer es war, er hatte etwas in der Hand, das hell schimmerte, eine Waffe, eine Klinge. In diesem Moment setzte sich die Gestalt in Bewegung, kam mit der tödlichen Eleganz und Geschmeidigkeit eines Balletttänzers den Hügel herunter direkt auf ihn zu.