Meine Filiale

Das Mädchen mit den Smaragdaugen

Roman

Carla Montero

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ihre Liebe war stärker als der Hass, der die Welt entzweite

Als der Kunsthistorikerin Ana García Brest ein alter Brief in die Hände fällt, ahnt sie nicht, dass er sie auf die Spur eines sensationellen Kunstfundes führen wird - und zur Geschichte einer unglaublichen Liebe.

Frankreich, 1942. Die junge Sarah Bauer entkommt als Einzige der Deportation ihrer Familie. Auf ihrer Flucht trägt sie einen Mantel, der ein geheimnisumwobenes Bild verbirgt. Dabei handelt es sich um jenes Gemälde, das SS-Sturmbannführer Georg von Bergheim um jeden Preis in seinen Besitz bringen soll. Er ist Sarahs grösster Feind - und bald ihre einzige Rettung ...

„Ihre Feder führt Montero in einer so kraftvollen, geschickten Weise, dass der Leser staunend und schaudernd durch die Geschichte geleitet wird. Ein echter Leckerbissen!“

Carla Montero (Madrid, 1973) studierte Jura und BWL, doch ihre grosse Leidenschaft galt schon immer dem Schreiben. Ihr erster Roman Una dama en juego gewann den Preis des Círculo de Lectores, bei dem Leser des spanischen Buchclubs die Jury bilden. Das Mädchen mit den Smaragdaugen wurde in sechs Sprachen übersetzt und war in Spanien einer der bestverkauften Romane des Jahres 2012.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 736 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641120382
Verlag Random House ebook
Originaltitel La tabla esmeralda
Dateigröße 1811 KB
Übersetzer Alexandra Baisch

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Sarah Bauer
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2017

Ein spannender historischer Roman rund um das Geheimnis eines Bildes, verknüpft mit Zeitgeschichte , Verrat, Betrug und Liebe kommen ebenfalls nicht zu kurz - kurzum genau richtig für einen Sonntagnachmittag...

von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigsburg am 13.12.2017
Bewertet: anderes Format

Das Buch hat einen sehr schönen Schreibstil und spielt in zwei Zeitebenen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Für alle Kirstin Harmel und Hanni Münzer Fans.

Liebe in Zeiten des Hasses
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2016
Bewertet: Taschenbuch

Die Neuzeit: Die Kunsthistorikerin Ana wird von ihrem Lebensgefährten Konrad- ein ziemlich merkwürdiger Typ, dem zuliebe Ana sich vollkommen verbogen hat- dazu gedrängt, sich auf die Suche nach einem geheimnisumwitterten Gemälde, dem "Astrologen", zu machen. In Paris lernt sie ihren Historikerkollegen Alain kennen und erlebt Haa... Die Neuzeit: Die Kunsthistorikerin Ana wird von ihrem Lebensgefährten Konrad- ein ziemlich merkwürdiger Typ, dem zuliebe Ana sich vollkommen verbogen hat- dazu gedrängt, sich auf die Suche nach einem geheimnisumwitterten Gemälde, dem "Astrologen", zu machen. In Paris lernt sie ihren Historikerkollegen Alain kennen und erlebt Haarsträubende Abenteuer- und das Konrad scheinbar jedes Mittel recht ist. Die Vergangenheit: Paris 1942. Die Jüdin Sarah Bauer entkommt als einzige der Deportation der Familie. Zusammen mit einem Mantel, den Sie unter keinen Umständen aus den Augen lassen darf, flieht sie nach Paris. Doch auch da ist jemand hinter dem "Astrologen" und somit auch hinter Sarah her: SS-Sturmbannführer Georg von Bergheim. Die Jagd beginnt. Und eine Liebe erwächst, die nicht sein darf. Nichts zum mal-eben-weg-schmökern. Dieses Buch kann, darf und muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.


  • Artikelbild-0