Warenkorb
 

Die Magie der tausend Welten - Die Begabte

Roman

Tyen & Rielle 1

(37)
Dieses Buch ist pure Magie!

Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiss Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – der längst seine Liebe gehört.

Der Auftakt zur neuen Fantasy-Trilogie ...

Rezension
"Canavan versteht es meisterhaft, Spannung zu erzeugen […] wie in [...] 'Sonea' gelingt es ihr in 'Die Magie der tausend Welten', ausgefeilte, lebendige Charaktere zu erschaffen und eine [...] fantasievolle Geschichte [...] zu erzählen."
Portrait
Trudi Canavan wurde 1969 im australischen Melbourne geboren. Sie arbeitete als Grafikerin und Designerin für verschiedene Verlage und begann nebenbei zu schreiben. 1999 gewann sie den Aurealis Award für die beste Fantasy-Kurzgeschichte. Ihr Erstlingswerk, der Auftakt zur Trilogie »Die Gilde der Schwarzen Magier«, erschien 2001 in Australien und wurde weltweit ein riesiger Erfolg. Seither stürmt sie mit jedem neuen Roman die internationalen Bestsellerlisten.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 672 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641123291
Verlag Penhaligon Verlag
Dateigröße 2184 KB
Übersetzer Michaela Link
Verkaufsrang 1.371
eBook
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Tyen & Rielle

  • Band 1

    39364953
    Die Magie der tausend Welten - Die Begabte
    von Trudi Canavan
    (37)
    eBook
    Fr.12.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    42746119
    Die Magie der tausend Welten - Der Wanderer
    von Trudi Canavan
    (13)
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 3

    48779011
    Die Magie der tausend Welten - Die Mächtige
    von Trudi Canavan
    (15)
    eBook
    Fr.12.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Abwechslungsreicher Start der neuen Reihe der Kultautorin Trudi Canavan“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Ich habe die Gilde der schwarzen Magier geliebt und die Fortsetzung Sonea fand ich ebenfalls ziemlich gut. Deshalb hab ich mich umso mehr gefreut, als ich diese neue Reihe von Trudi Canavan entdeckte. Jetzt endlich bin ich dazu gekommen den ersten Band zu lesen.
Den Klappentext hatte ich nicht mehr im Kopf, weshalb ich zuerst gar nicht mehr genau wusste, worum es denn geht.

Aber um was geht’s denn nun? Das Buch ist in elf verschiedene Teile unterteilt, wobei man abwechseln einen Teil von dem jungen Zauberschüler Tyen und den anderen von der jungen Färbertochter Rielle liest. In Tyens Welt ist Magie allgegenwärtig und wird von allen die sie beherrschen benutz und in Rielles Welt ist Magie nur für die Priester und etwas verbotenes das den Engeln gehört. In beiden Welten jedoch hinterlässt der gebrauch von Magie eine Art schwarzen Rauch. Tyen nennt ihn Rus, bei Rielle wird es Schwärze genannt. Beide Geschichte spielen unabhängig voneinander und bis zum Schluss weiss man als Leser nicht genau, wo denn die Verbindung der beiden Geschichten ist. Ich nehme an, dass im nächsten Band dann die zusammenhänge erkennbar werden.
Anfangen tut es damit, dass Tyen in einer Grabkammer ein altes Buch findet, welches sich als magisches Artefakt herausstellt. Den Pergama, so heisst das Buch, wurde von einem sehr mächtigen Magier aus dem Körper einer Frau hergestellt. Ist sie in Berührung mit einem Menschen kann sie seine Gedanken lesen und kann, indem sie Wörter auf ihren Seiten erscheinen lässt, auch kommunizieren. Da andere dieses Buch ebenfalls wollen, muss Tyen fliehen. Auf der Flucht durch das magische Reich lernt er nicht nur Pergama besser kenne, für die er immer wie mehr Gefühle entwickelt, sondern er trifft auch auf die verschiedensten Personen, welche seine Sicht auf das Leben ändern.
Rielle die in einer Welt lebt in der Magie verboten ist, hat mit ihrem eigenen Schicksal zu kämpfen. Als sie nämlich entdeckt dass sie Magie benutzen kann, flüchtet sie zuerst vor ihrer Familie und den Priestern ins Künstlerviertel zu ihrer grossen liebe Izare, doch auch dieser Ort scheint sie nicht zu schützen. Nach und Nach muss auch Rielle erkennen das ihr Leben wie sie es bisher gekannt hat, vorbei ist.

Das Buch lies sich flüssig lesen, auch wenn ich Anfangs Mühe hatte in die Geschichte reinzukommen. Ich fand es auch etwas gewöhnungsbedürftig als der erste Wechsel von Tyen zu Rielle stattfand, da die beiden Geschichten wirklich gar nichts miteinander gemein haben (bis jetzt). Mit der Zeit war ich aber drin und es wurde super spannend! Ich mochte sowohl Tyen als auch Rielle sehr gerne, letztere sogar noch etwas mehr.

Diese neue Reihe ist im typischen Trudi Canavan Stil und für Fans ein Muss! Ich liebe es, wie sie es schafft neue Welten mit Magie zu entwerfen und sie real wirken zu lassen. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, ich habe so das Gefühl diese Reihe könnte sehr episch werden.
Ich habe die Gilde der schwarzen Magier geliebt und die Fortsetzung Sonea fand ich ebenfalls ziemlich gut. Deshalb hab ich mich umso mehr gefreut, als ich diese neue Reihe von Trudi Canavan entdeckte. Jetzt endlich bin ich dazu gekommen den ersten Band zu lesen.
Den Klappentext hatte ich nicht mehr im Kopf, weshalb ich zuerst gar nicht mehr genau wusste, worum es denn geht.

Aber um was geht’s denn nun? Das Buch ist in elf verschiedene Teile unterteilt, wobei man abwechseln einen Teil von dem jungen Zauberschüler Tyen und den anderen von der jungen Färbertochter Rielle liest. In Tyens Welt ist Magie allgegenwärtig und wird von allen die sie beherrschen benutz und in Rielles Welt ist Magie nur für die Priester und etwas verbotenes das den Engeln gehört. In beiden Welten jedoch hinterlässt der gebrauch von Magie eine Art schwarzen Rauch. Tyen nennt ihn Rus, bei Rielle wird es Schwärze genannt. Beide Geschichte spielen unabhängig voneinander und bis zum Schluss weiss man als Leser nicht genau, wo denn die Verbindung der beiden Geschichten ist. Ich nehme an, dass im nächsten Band dann die zusammenhänge erkennbar werden.
Anfangen tut es damit, dass Tyen in einer Grabkammer ein altes Buch findet, welches sich als magisches Artefakt herausstellt. Den Pergama, so heisst das Buch, wurde von einem sehr mächtigen Magier aus dem Körper einer Frau hergestellt. Ist sie in Berührung mit einem Menschen kann sie seine Gedanken lesen und kann, indem sie Wörter auf ihren Seiten erscheinen lässt, auch kommunizieren. Da andere dieses Buch ebenfalls wollen, muss Tyen fliehen. Auf der Flucht durch das magische Reich lernt er nicht nur Pergama besser kenne, für die er immer wie mehr Gefühle entwickelt, sondern er trifft auch auf die verschiedensten Personen, welche seine Sicht auf das Leben ändern.
Rielle die in einer Welt lebt in der Magie verboten ist, hat mit ihrem eigenen Schicksal zu kämpfen. Als sie nämlich entdeckt dass sie Magie benutzen kann, flüchtet sie zuerst vor ihrer Familie und den Priestern ins Künstlerviertel zu ihrer grossen liebe Izare, doch auch dieser Ort scheint sie nicht zu schützen. Nach und Nach muss auch Rielle erkennen das ihr Leben wie sie es bisher gekannt hat, vorbei ist.

Das Buch lies sich flüssig lesen, auch wenn ich Anfangs Mühe hatte in die Geschichte reinzukommen. Ich fand es auch etwas gewöhnungsbedürftig als der erste Wechsel von Tyen zu Rielle stattfand, da die beiden Geschichten wirklich gar nichts miteinander gemein haben (bis jetzt). Mit der Zeit war ich aber drin und es wurde super spannend! Ich mochte sowohl Tyen als auch Rielle sehr gerne, letztere sogar noch etwas mehr.

Diese neue Reihe ist im typischen Trudi Canavan Stil und für Fans ein Muss! Ich liebe es, wie sie es schafft neue Welten mit Magie zu entwerfen und sie real wirken zu lassen. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, ich habe so das Gefühl diese Reihe könnte sehr episch werden.

„Toller Auftakt ...“

Jasmin Bürki, Buchhandlung St. Gallen

... zur neuen Trilogie von Trudi Canavan!

Zwei Geschichten werden parallel erzählt - diejenige von Tyen, einem Studenten der Akademie, der ein ungewöhnliches Buch findet, und die von Rielle, die eine spezielle Gabe hat, von der niemand etwas erfahren darf ...

Einfach klasse, einfach Canavan. (:
... zur neuen Trilogie von Trudi Canavan!

Zwei Geschichten werden parallel erzählt - diejenige von Tyen, einem Studenten der Akademie, der ein ungewöhnliches Buch findet, und die von Rielle, die eine spezielle Gabe hat, von der niemand etwas erfahren darf ...

Einfach klasse, einfach Canavan. (:

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
21
11
3
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2018
Bewertet: anderes Format

Zwei großartige Geschichten in einer Fantasywelt, die aus tausenden von Welten besteht. Gibt es eine Möglichkeit, sie zu bereisen? Für Männer wie Frauen einfach genial!

Auftakt zu einer großartigen Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Ein fesselnder Auftakt zu Trudi Canavans Trilogie im Fantasy Genre. Das Buch erklärt die Welt in der gespielt wird tadellos, die Auffassung der Magie ist von Canavan einzigartig. Sie beschäftigt sich mit Reisen durch verschiedene Welten, Unsterblichkeit und ebenfalls Religion welche einen trotz - oder genau wegen - der... Ein fesselnder Auftakt zu Trudi Canavans Trilogie im Fantasy Genre. Das Buch erklärt die Welt in der gespielt wird tadellos, die Auffassung der Magie ist von Canavan einzigartig. Sie beschäftigt sich mit Reisen durch verschiedene Welten, Unsterblichkeit und ebenfalls Religion welche einen trotz - oder genau wegen - der seriösen Beschreibung zum nachdenken anregt. Einige langatmige Phasen können schnell vergessen werden, wenn man ganz in die geschaffene Welt eintaucht. Die Begebenheiten werden wie gewohnt schön beschrieben und die Umwelt plastisch dargestellt. Es werden zwei unterschiedliche Charaktere vorgestellt die auf den ersten Blick nichts verbindet, doch im Laufe der Trilogie verbinden sich die sorgsam verteilten Puzzleteile zu einem atemberaubenden Bild. Was einem zuerst unwichtig erscheint bekommt Bedeutung und ich habe mich selbst ein paar mal dabei ertappt einige Seiten zurückzublättern um auch ja jedes Detail festzuhalten. Für semirealistische Fantasy Liebhaber gibt es meine wärmste Empfehlung, ebenfalls für alle LeserInnen der vorherigen Reihen "Die Gilde der schwarzen Magier", "Das Zeitalter der Fünf" und die "Sonea"-Reihe besonders gut geeignet. Für mich persönlich ein must-have und definitiv eine Trilogie die man mehr als nur einmal lesen kann.

von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2018
Bewertet: anderes Format

An Trudi Canavan fasziniert mich immer wieder ihre Fähigkeit, den Leser in den Bann zu ziehen und fantastische Welten entstehen zu lassen, die man nur ungern wieder verlässt.