Heinz Rühmann - Der Lügner

Heinz Rühmann - Die Filme

Heinz Rühmann, Gustav Knuth, Annemarie Düringer, Julia Follina, Blandine Ebinger

(1)
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

DVD

ab Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Heinz Rühmann - Der Lügner

    1 DVD

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 21.90

    1 DVD
  • Heinz Rühmann - Der Lügner

    1 DVD

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    1 DVD

Beschreibung

s/w Sebastian Schumann ist Angestellter einer mittelständischen Firma. Seit seine Frau ihn verlassen hat, ist er alleinerziehend und muss sich um seine achtjährige Tochter Nicky kümmern. Um das Kind nicht mit seinen alltäglichen Problemen zu belasten, lässt er es in dem Glauben, die Mutter sei nun ein Engel im Himmel. Zudem erfindet er für Nicky immer neue Geschichten über sein vermeintlich abenteuerliches Leben: Mal ist er ein Diplomat, mal ein Spion, mal ein Weltraumfahrer, mal ein Meisterboxer und mal ein Bankdirektor. Als Sebastian eines Tages seine Arbeit verliert und auch dies vor seiner Tochter geheim hält, ruft eine Nachbarin das Jugendamt auf den Plan - ein Gericht soll entscheiden, ob Nicky bei dem notorisch flunkernden Vater wirklich gut aufgehoben ist.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 02.10.2014
Regisseur Ladislao Vajda
Sprache Deutsch
EAN 4042564153279
Genre Klassiker
Studio Filmjuwelen (Alive AG)
Spieldauer 94 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: DD 2.0
Produktionsjahr 1961

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Man kann nicht ewig Lügen
von Teller of Movies aus Köln am 28.02.2017

Sebastian Schumann lügt seiner Tochter etwas vor, damit er in ihren Augen der Vater sein kann, der er selber sein möchte und den sie in seinen Augen verdient hat. So flüchtet er selber vor seiner bitteren Wirklichkeit, in welcher er mit den Finanzen ziemlich am Ende ist. Seine Tochter Nicky ist stolz auf ihren Vater. Eines Tages... Sebastian Schumann lügt seiner Tochter etwas vor, damit er in ihren Augen der Vater sein kann, der er selber sein möchte und den sie in seinen Augen verdient hat. So flüchtet er selber vor seiner bitteren Wirklichkeit, in welcher er mit den Finanzen ziemlich am Ende ist. Seine Tochter Nicky ist stolz auf ihren Vater. Eines Tages lernt er eine junge Frau kennen, die bald die missliche Lage erkennt und dem armen Kind helfen möchte. Sie übernimmt eine mütterliche Rolle, ohne sich hier aufdrängen zu wollen. Diese Geschichte ist herzergreifend und spielt in einer eigenen Liga. In überaus witziger Form wird den Zusehern gezeigt, wie man einerseits durch Lügen ein Kind glücklich machen kann, damit es sich nicht minderwertig fühlt, aber wie man andererseits durch diese viele Lügen in immer mehr Bedrängnis kommt. Denn man kann sich nicht ständig neue Lügen ausdenken, um die verschiedenen negativen Ereignisse für ein Kind in einer geschönten Form darzustellen und zu verschweigen. Heinz Rühmann läuft in Höchstform auf. Annemarie Düringer ist die ideale junge Ersatzmutter. Sie ist einfühlsam und verständnisvoll. Sie nimmt sich des Kindes an. Aber sie wagt es, dem Vater des Kindes zu widersprechen. Sie hat das viele Lügen satt, spielt aber trotzdem ein wenig dabei mit. Das könnte durchaus auch eine Liebesgeschichte werden. Hier erlebt man die beste Zeitepoche, die der deutsche Film bisher gehabt hat: Humorvoll, lebendig, nostalgisch, unterhaltsam, verspielt, abwechslungsreich und lehrreich.


  • Artikelbild-0
  • - Trailer

    - 16-seitiges Fan-Booklet