Warenkorb
 

Profitieren Sie im Mai von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Fiesta

Hemingways berühmtester Roman in neuer Übersetzung
Hemingways frühester Roman aus dem Jahre 1926 liegt hier in neuer Übersetzung vor. Er ist der «Verlorenen Generation» des Ersten Weltkriegs gewidmet. Die Figuren leben, körperlich und seelisch gezeichnet, aber mit fatalistischer Sorglosigkeit als Aussenseiter des bürgerlichen Lebens unter der heissen Sonne Frankreichs und Spaniens, zwischen Stierkampf und durchzechten Nächten.
Hemingway selbst beschrieb seinen Roman als «eine verdammt traurige Geschichte, in der aufgezeigt wird, wie Menschen zugrunde gehen». So etwa Lady Brett Ashley, die Männer in Serie unglücklich macht: ihren Vertrauten, den Ich-Erzähler Jack Barnes, einen typischen Hemingway-Helden, beherrscht und zurückhaltend; den aus einer wohlhabenden Familie stammenden Amateurboxer Robert Cohn, der, von Brett mal nah, mal fern gehalten, zwischen Unsicherheit und Aggression schwankt; und schliesslich Pedro Romero, den Stierkämpfer, stolz, ausdauernd, mutig und voller Würde, aber Lady Ashley gegenüber machtlos.
«Fiesta» ist ein grosses Epochenporträt, ein Generationenroman mit kraftvollen Zeichnungen von Menschen, Land und Leuten. Das Buch begründete Hemingways Weltruhm.
«Eine fesselnde, wunderschön absurde, herzzerreissende Erzählung.» (The New York Times)
Rezension
Eine fesselnde, wunderschön absurde, herzzerreissende Erzählung.
Portrait
Ernest Hemingway

Ernest Hemingway, geboren 1899 in Oak Park, Illinois, gilt als einer der einflussreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. In den zwanziger Jahren lebte er als Reporter in Paris, später in Florida und auf Kuba; er nahm auf Seiten der Republikaner am Spanischen Bürgerkrieg teil, war Kriegsberichterstatter im Zweiten Weltkrieg. 1953 erhielt er den Pulitzer-Preis, 1954 den Nobelpreis für Literatur. Hemingway schied nach schwerer Krankheit 1961 freiwillig aus dem Leben.


Werner Schmitz

Werner Schmitz ist seit 1981 als Übersetzer tätig, u. a. von Malcom Lowry, John le Carré, Ernest Hemingway, Philip Roth und Paul Auster. 2011 erhielt er den Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis. Er lebt in der Lüneburger Heide.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644043114
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 580 KB
Übersetzer Werner Schmitz
Verkaufsrang 9.271
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Amerikanisch, fesselnd und brilliant.
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Klassiker von DEM amerikanischen Autor des 20. Jahrhunderts. Uramerikanisch, brilliant und packend erzählt verwebt Hemingway die Schicksale der verschiedensten Männer durch die Versuchungen einer einzigen Frau.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eines von Hemingways Meisterwerken, und man entdeckt immer wieder Neues. Zum drei- oder viermal lesen.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Hemingway und Spanien hatten eine ganz eigene Beziehung. Wenn sie dieses Buch lesen, werden sie es spüren. Toll