Meine Filiale

Der Totschläger

Die Rougon-Macquart - Band 7

Emile Zola

eBook
eBook
Fr. 2.50
Fr. 2.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Der Totschläger

    Books on Demand

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 17.90

    Books on Demand
  • Der Totschläger

    Books on Demand

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 19.90

    Books on Demand
  • Der Totschläger

    Tredition

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 28.90

    Tredition
  • Der Totschläger

    Inktank-publishing

    Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen

    Fr. 29.90

    Inktank-publishing
  • Der Totschläger

    Dearbooks

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 36.90

    Dearbooks
  • Der Totschläger (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 38.90

    Henricus (Großdruck)
  • Der Totschläger

    Outlook

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 41.90

    Outlook
  • Der Totschläger (Ü: Willibald König)

    Tredition

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 48.90

    Tredition
  • Der Totschläger

    Hansebooks

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 52.90

    Hansebooks
  • Der Totschläger

    Europäischer Literaturverlag

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 55.90

    Europäischer Literaturverlag
  • Der Totschläger

    BeBest PoD

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 55.90

    BeBest PoD

gebundene Ausgabe

ab Fr. 46.90

Accordion öffnen
  • Der Totschläger

    Books on Demand

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 46.90

    Books on Demand
  • Der Totschläger

    Tredition

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 64.90

    Tredition
  • Der Totschläger

    Tredition

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 64.90

    Tredition
  • Der Totschläger (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 65.90

    Henricus (Großdruck)

eBook

ab Fr. 1.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Bei aller Beschränkung der Aussage und Motivierung, der nicht genügend herausgearbeiteten sozialen Seiten dieses Unglücks, hatte Zola einen Lebensweg dargestellt, der in seiner Endkonsequenz - Verelendung, Verzweiflung, schliesslich Absinken in Not und Schmutz -, wenn auch aus anderen Gründen, anderen Ursachen, typisch war für das Schicksal, das seiner Tendenz nach der Kapitalismus für den Arbeiter prinzipiell bereithielt. So gesehen wurde das Leben einer Frau, deren Verfall Zola mit so viel Einfühlungsgabe und innerer Anteilnahme in allen Etappen, mit all ihren Schwächen und Mängeln, aber doch auch mit all ihren guten, ja rührenden Zügen gemalt hatte, zu einer erschütternden Tragödie. Protagonistin des Romans ist die junge Wäscherin Gervaise Macquart, die zu Beginn der Handlung von ihrem Liebhaber Auguste Lantier verlassen wird. Er nimmt ihr ganzes Geld mit und hinterlässt als einziges Andenken die beiden gemeinsamen Söhne Claude und Etienne. Gervaise, eine tugendhafte und fleissige, aber nunmehr bettelarme Wäscherin, heiratet daraufhin den ehrbaren, aber recht lebenslustigen Zinkarbeiter Coupeau. Zunächst scheint sich daraufhin alles zum Guten zu wenden: Hart arbeitend verdienen die beiden Geld, mit dem Gervaise eine eigene Wäscherei erwerben möchte, und bekommen eine Tochter, die "Nana" genannt wird. Dann jedoch erleidet Coupeau einen Arbeitsunfall, der ihn für mehrere Monate ans Bett fesselt. Ein Teil des gesparten Geldes wird für seine Pflege aufgebraucht. Als seine Verletzung ausgeheilt ist, hat er sich bereits so sehr ans Nichtstun gewöhnt, dass er nicht zur Arbeit zurückfindet. Sein Charakter ändert sich jedoch immer rapider zum Schlechten; vom Trinker avanciert er zum Säufer und geht eine Freundschaft mit Gervaises ehemaligem Liebhaber Lantier ein, der sich, da völlig pleite, alsbald bei den Coupeaus einnistet. Währenddessen entwickelt sich Nana, da sie immer mehr vernachlässigt wird, zu einer frechen Göre und von dort zur Dirne. Auch Gervaise beginnt zu trinken, und ihr Leben geht, da sie ihre Ehrbarkeit verliert und immer mehr zum Lotterweib absinkt, allmählich aus den Fugen. Nana verlässt das Elternhaus und lässt sich von Männern aushalten; Coupeau, durch den Alkohol innerlich völlig zerfressen, ist längst nicht mehr zurechnungsfähig und endet, schwer geistesgestört, in einer Irrenanstalt. Gervaise selbst sinkt zuletzt auf den Status einer Strassendirne herab, und einige Zeit nach Coupeaus Tod verhungert sie eines kalten Winters in einem Loch im Treppenhaus einer Mietskaserne.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 526 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783955013677
Verlag Andersseitig.de
Dateigröße 1456 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0