Warenkorb
 

Kierkegaard. Konstruktion des Ästhetischen

Konstruktion des Ästhetischen

Kierkegaard - Konstruktion des Ästhetischen

I. Exposition des Ästhetischen (Dichtung und dialektischer Begriff / Der dichterische Anspruch / Dichtung als Illustration / »Ästhetizismus« / Masken und Methode / Äquivokationen / Klassizistische Inhaltsästhetik / Formalismus)
II. Konstitution der Innerlichkeit (»Schrift« / Objektlose Innerlichkeit / Immanente Dialektik / Geschichtsphilosophie / »Situation« / »Interieur«)
III. Explikation der Innerlichkeit (Zur Soziologie / Der spirituelle Leib / Mythischer Gehalt / Dialektische Beschwörung / Schwermut / »Barock« / Paradoxien des Ästhetischen)
IV. Begriff des Existierens (Dasein und Wahrheit / Paradoxie und Zweideutigkeit / Das abstrakte Selbst / Existenz mythisch / Objektive Verzweiflung / Umschlag der existentiellen Dialektik)
V. Zur Logik der »Sphären« (Existenz und System / Ursprung der Sphären / »Konstellation« / Überdeckung idealistischer und ontologischer Momente / Humor, Zufall, »Anlass« / Confinien und »Sprung« / Dialektik der Sphären / Intermittenz / Projektion / Transzendierungen)
VI. Vernunft und Opfer (Selbstvernichtung des Idealismus / Mythisches Opfer / »Gnosis« / Paradoxon Opfer blossen Geistes / Passion)
VII. Konstruktion des Ästhetischen (Wendung der Schwermut / Verschwinden der Existenz / Bilder und Sphären / Subjektives Wie und Kunstfeindschaft / Phantasie im Fragment / Transzendenz der Sehnsucht)

Nachweise
Erste Beilage: Kierkegaards Lehre von der Liebe
Zweite Beilage: Kierkegaard noch einmal
Notiz
Editorische Nachbemerkung
Portrait

Theodor W. Adorno wurde am 11. September 1903 in Frankfurt am Main geboren und starb am 06. August 1969 während eines Ferienaufenthalts in Visp/Wallis an den Folgen eines Herzinfarkts. Von 1921 bis 1923 studierte er in Frankfurt Philosophie, Soziologie, Psychologie und Musikwissenschaft und promovierte 1924 über Die Transzendenz des Dinglichen und Noematischen in Husserls Phänomenologie. Bereits während seiner Schulzeit schloss er Freundschaft mit Siegfried Kracauer und während seines Studiums mit Max Horkheimer und Walter Benjamin. Mit ihnen zählt Adorno zu den wichtigsten Vertretern der »Frankfurter Schule«, die aus dem Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt hervorging. Sämtliche Werke Adornos sind im Suhrkamp Verlag erschienen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Übersicht
    Kierkegaard
    Konstruktion des Ästhetischen 7

    1. Exposition des Ästhetischen 9

    Dichtung und dialektischer Begriff S. 9 - Der dichterische Anspruch
    S. 11 - Dichtung als Illustration S. 13 - "Ästhetizismus" S. 16 -
    Masken und Methode S. 19 - Äquivokationen S. 23 - Klassizistische
    Inhaltsästhetik S. 26 - Formalismus S. 32

    Il. Konstitution der Innerlicbkeit 38

    "Schrift" S. 38 - Objektlose Innerlichkeit S. 42 - Immanente Dialek-
    tik S. 46 - Geschichtsphilosophie S. 49 - "Situation" S. 57 - "Interieur"
    S.61

    III. Explikation der Innerlichkeit 70

    Zur Soziologie S. 70 - Der spirituelle Leib S. 76 - Mythischer Gehalt
    S. 78 - Dialektische Beschwörung S. 84 - Schwermut S. 87 - "Barock"
    S. 91 - Paradoxien des Ästhetischen S. 94

    IV. Begriff des Existierens 99

    Dasein und Wahrheit S. 99 - Paradoxie und Zweideutigkeit S. 104 -
    Das abstrakte Selbst S. 106 - Existenz mythisch S. 113 - Objektive
    Verzweiflung S. 118 - Umschlag der existentiellen Dialektik S. 120

    V. Zur Logik der "Sphären" 124

    Existenz und System S. 124 - Ursprung der Sphären S. 126 - "Kons-
    tellation" S. 130 - Überdeckung idealistischer und ontologischer Mo-
    mente S. 132 - Humor, Zufall, "Anlass" S. 134 - Confinien und
    "Sprung" S. 136 - Dialektik der Sphären S. 139 - Intermittenz S. 142 -
    Projektion S. 145 - Transzendierungen S. 147

    VI. Vernunft und Opfer 151

    Selbstvernichtung des Idealismus S. 151 - Mythisches Opfer S. 153 -
    "Gnosis" S. 157 - Paradoxon Opfer blossen Geistes S. 161 - Passion
    S. 170

    VII. Konstruktion des Ästhetischen 175

    Wendung, der Schwermut S. 175 - Verschwinden der Existenz S. 180 -
    Bilder und Sphären S. 186 - Subjektives Wie und Kunstfeindschaft
    S. 190 - Phantasie im Fnagment S. 195 - Transzendenz der Sehnsucht
    S. 199

    Nachweise 201

    Erste Beilage
    Kierkegaards Lehre von der Liebe 217

    Zweite Beilage
    Kierkegaard noch einmal 239

    Notiz 261

    Editorische Nachbemerkung 265

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 266
Erscheinungsdatum 28.04.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-29302-7
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17.8/11.1/1.7 cm
Gewicht 167 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 56665
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.