Somatische Intelligenz

Hören, was der Körper braucht

Thomas Frankenbach

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Somatische Intelligenz

    KOHA-Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    KOHA-Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Entdecken Sie Ihre Somatische Intelligenz - die Weisheit Ihres Körpers! Jenseits von Ernährungsratgebern, zweifel-haften Diätplänen und Kalorientabellen ist unsere Somatische Intelligenz eine entscheidende Hilfe, wenn es um die Auswahl der richtigen Kost und einen für uns guten Lebensstil geht. Mit diesem Buch erfahren Sie, warum wir verlernt haben, beim Essen der Intelligenz des Körpers zu vertrauen. Es hilft Ihnen, Ihre Somatische Intelligenz als Ihren wichtigsten Ernährungsberater richtig einzusetzen. Denn jeder Mensch hat einzigartige Ernährungsbedürfnisse, weil jeder Mensch einzigartig ist.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 193 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783867287357
Verlag Koha-Verlag GmbH
Dateigröße 628 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

schließt eine Lücke
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 05.11.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frankenbachs Buch macht Schluss mit den immer neuen Ernährungstipps, die jährlich in Zeitschriften/Internet etc. erscheinen und nimmt die Angst etwas "falsch" zu machen. Es hat mir gut gefallen, dass der Autor "auf Augenhöhe" ist und eben nicht belehrt, sondern daran erinnert, dass im Grunde jede/r von uns selbst weiß, was ihm/i... Frankenbachs Buch macht Schluss mit den immer neuen Ernährungstipps, die jährlich in Zeitschriften/Internet etc. erscheinen und nimmt die Angst etwas "falsch" zu machen. Es hat mir gut gefallen, dass der Autor "auf Augenhöhe" ist und eben nicht belehrt, sondern daran erinnert, dass im Grunde jede/r von uns selbst weiß, was ihm/ihr bekommt oder was eben nicht so gut vertragen wird. Die kleinen Kapitel sind häppchenweise gut lesbar, vor allem weil der Autor einen großen Bogen schlägt hin zur Geschichte der Ernährungstipps- das war dann wirklich neu, was die Ernährungs-Erziehung im Dritten Reich heute noch mit uns zu tun hat. Ansonsten ist vieles bekannt, aber wie gesagt, noch mal eine gute Erinnerung. Gut auch der "Achtsamkeits"-Übungsteil für alle, die die neuen Erkenntnisse gleich in die Tat umsetzen wollen.

  • Artikelbild-0