Kinder- und Jugendliteraturforschung international

Ansichten und Aussichten- Festschrift für Hans-Heino Ewers

Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien. Theorie – Geschichte –- Didaktik Band 93

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 131.00
Fr. 131.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 131.00

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 116.90

Accordion öffnen

Beschreibung

32 Autorinnen und Autoren reflektieren die internationale Verankerung, die theoretisch-methodische Ausdifferenzierung und das Forschungsinteresse an Geschichte und Gegenwart der Kinder- und Jugendliteratur. Sie beschäftigen sich in vier Schwerpunkten mit der Theorie, der Übersetzungs- und Rezeptionsgeschichte, mit kinder- und jugendliterarischen Medien sowie in zahlreichen Einzelstudien mit Gattungen, Formen und Themen historischer wie aktueller Kinder- und Jugendliteratur und -medien. Der Band ist Hans-Heino Ewers gewidmet, der in seiner über 25-jährigen Lehr- und Forschungstätigkeit massgeblich zur theoretisch-systematischen Fundierung dieser vergleichsweise jungen Fachdisziplin beigetragen und wesentliche Impulse für die weitere Forschung gegeben hat.

«Das Buch muss in literaturwissenschaftlichen und pädagogischen Abteilungen der grossen Bibliotheken, in Instituts- und Spezialbibliotheken stehen.»

(Maria Michels-Kohlhage, IFB 23/2015)

Hans-Heino Ewers, Dr. phil., ist Professor für Germanistik/Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur an der Universität Frankfurt am Main. Er ist Direktor des Frankfurter Instituts für Jugendbuchforschung.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 09.09.2014
Herausgeber Gabriele Glasenapp, Ute Dettmar, Bernd Dolle-Weinkauff
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Seitenzahl 474
Maße (L/B/H) 21.6/15.7/3.5 cm
Gewicht 760 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-64614-4

Weitere Bände von Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien. Theorie – Geschichte –- Didaktik

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0
  • Inhalt: Maria Nikolajeva: The Royal Canon – Peter Hunt: The Unruly Playground.The Curious Progress of English-Language Children’s Literature Theory – Zohar Shavit: Cultural Translation: Ideological and Model Adjustments in Translation of Children’s Literature – Adriana Maximino dos Santos: Ewers’ Category of «Action System» applied to the Investigation of Social Influences on the Translation in Brazil – Nina Christensen: Imported Enlightenment.The Influence of German 18th-Century Children’s Literature in Denmark – Mathilde Lévêque : La Littérature Allemande pour la Jeunesse en France. Quelques Pistes de Réflexion pour une « Grande Question » – Emer O’Sullivan: Bilderwelten - Weltbilder. Intermediale Repräsentation fremder und eigener Nationen in ABC- und Bilderbüchern – Hoda Lotfy: Deutsche und ägyptisch-arabische Kinderlieder im interkulturellen Vergleich. Eine linguistische Studie – Veljka Ruzicka-Kenfel: Zur Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur in Spanien – Sarolta Lipóczi: Autoren, Werke und Tendenzen der ungarischen Kinder- und Jugendliteratur – Andrea Weinmann: Literaturgeschichte als Generationengeschichte. Ein Rückblick auf die kinderliterarische Wende um 1970 – Nermine El-Sharkawy: Zur Politisierung von Jugendlichen in vormodernen und postmodernen Gesellschaften am Beispiel von Rafik Schamis Eine Hand voller Sterne und Mira Lobes Räuberbraut – Kodjo Attikpoé: Jenseits des Ästhetischen. Der kulturelle Status der modernen afrikanischen Kinder- und Jugendliteratur – Anto Thomas Chakramakkil: From Sepoy Mutiny to Terrorism in Kashmir: Perspectives on War in Indian English Children’s Literature – Young Eun Chang: Der Blick der fremden Einheimischen in der globalen Gesellschaft. Multikulturalität in der deutschsprachigen und südkoreanischen Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart – Gudrun Marci-Boehncke: Flaschenpost für Gazaman. Von der Bedeutung der Mediatisierung als Thema und Kontext aktueller Jugendliteratur – Isamitsu Murayama: Volkspoesie als Kindheits- und Kinderliteratur. Von Herder zu den Brüdern Grimm – Rüdiger Steinlein: Zwischen Trauma und Spiel. Kinderfiguren, Kinderszenen und Kindheit im Werk Annettes von Droste-Hülshoff – Jean Perrot: Unverstanden: Death of a Child and Life of Children’s Literature – Yael Darr: Nominating a Children’s National Poet: The Belated Canonization of Chaim Nachman Bialik in Hebrew Hegemonic Children’s Culture – Heinrich Kaulen: Faszination des Grauens. Die Ambivalenz der Kriegserfahrung in den Kindheitserinnerungen Thomas Bernhards – Ernst Seibert: Karl Bruckners Frühwerk Die Wildspur als ätiologische Basis seines jugendliterarischen Schaffens – Karin Richter: «Ganz hinten sollte Hoffnung sein».Die Suche junger Menschen nach Heimat, Glückserfüllung und Wirkungsmöglichkeiten in der Gemeinschaft im Werk von Benno Pludra – Jean Webb: Cooking up a Good Story in Cookery Books for Children – N. Rinaju Purnomowulan: Bildung als ultimatives Glück? Bildungsoptimismus und Sozialkritik in Andrea Hiratas Roman Die Regenbogentruppe – Helma van Lierop-Debrauwer: Between Reality and Literature. Der Gelukvinder by Edward van de Vendeland Anoush Elman as Life Writing for Adolescents – Oxane Leingang: The Troyan War Reloaded. Motiv- und Mythenkomprimationen in Josephine Angelinis Starcrossed-Trilogie (2011-2013) – Otto Brunken: «Es ist eine Freude an der Sache dabei, ein Mit- und Selbstgenuss». Das Jesuitendrama als jugendliterarische Gattung (am Beispiel des Prodigusstücks) – Margaret R. Higonnet: Movable Books: Transnational Publication and Cultural Translation – Annegret Völpel: «Ich hab‘