Meine Filiale

Wolfshunger

Bernhard Gunther Band 9

Philip Kerr

(4)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 31.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Wahrheit in einem Wald voller Lügen
Lang und bitterkalt ist der russische Winter des Jahres 1943. Erst im März wird es wärmer. Da wittern die ausgehungerten Wölfe im Wald von Katyn etwas im angetauten Boden: Knochen. Menschliche Gebeine.
Goebbels will die Nachricht von einem Kriegsverbrechen der Russen für seine Propaganda nutzen. Die Sache muss jedoch hieb- und stichfest sein. Also schickt er Privatdetektiv Bernie Gunther dorthin, um in dem Fall zu ermitteln. Doch in Smolensk treibt auch die Heeresgruppe Mitte ihr Unwesen. Nicht nur unschuldige Menschen fallen ihr zum Opfer, sondern bald auch die Wahrheit ...

Spannung ohne Ende.

Philip Kerr wurde 1956 in Edinburgh geboren. 1989 erschien sein erster Roman «Feuer in Berlin». Aus dem Debüt entwickelte sich die Serie um den Privatdetektiv Bernhard Gunther. Für Band 6, «Die Adlon-Verschwörung», gewann Philip Kerr den weltweit höchstdotierten Krimipreis der spanischen Mediengruppe RBA und den renommierten Ellis-Peters-Award. Kerr lebte in London, wo er 2018 verstarb.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644214712
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel A man without breath
Dateigröße 1277 KB
Übersetzer Juliane Pahnke

Weitere Bände von Bernhard Gunther

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Düstere und geschichtlich fundierte Krimispannung
von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Philip Kerr lässt in diesem Buch einen furchtbaren Teil Zeitgeschichte authentisch und düster vor den Augen der Leserschaft Gestalt annehmen. Die Schrecken des Krieges sind allgegenwärtig, und inmitten dieses Sumpfes aus Lügen und faschistischem Gedankengut ermittelt der sympathische Hauptprotagonist Bernie Gunther in verschiede... Philip Kerr lässt in diesem Buch einen furchtbaren Teil Zeitgeschichte authentisch und düster vor den Augen der Leserschaft Gestalt annehmen. Die Schrecken des Krieges sind allgegenwärtig, und inmitten dieses Sumpfes aus Lügen und faschistischem Gedankengut ermittelt der sympathische Hauptprotagonist Bernie Gunther in verschiedenen Mordfällen, die womöglich alle miteinander in Verbindung stehen. Gunther ist alles andere als ein Freund der Nazis, auch wenn er in deren Dienst steht, und bewegt sich mit seiner Denkweise und Aussagen oftmals auf Messers Schneide. Und während er in dieser trostlosen russischen Einöde, wo ein Menschenleben keinen Pfennig wert zu sein scheint, ermittelt, wird er bald selbst zur Zielscheibe derer, denen er auf der Spur ist. Ein packendes Stück Zeitgeschichte, verpackt in einen spannenden Kriminalroman. Philip Kerr beherrscht sein Handwerk bravourös.

Berni Gunthers 9. Fall
von einer Kundin/einem Kunden am 10.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wolfs- Hunger spielt im Jahr 1943, das Jahr der vernichtenden Niederlage in der Schlacht von Stalingrad. Bei den nationalsozialistischen Machthabern liegen die deshalb die Nerven blank. Als die Nachricht ein trifft, dass im Wald von Katyn in der Nähe von Smolensk ein Massengrab entdeckt worden ist reibt sich Goebbels die Hände, ... Wolfs- Hunger spielt im Jahr 1943, das Jahr der vernichtenden Niederlage in der Schlacht von Stalingrad. Bei den nationalsozialistischen Machthabern liegen die deshalb die Nerven blank. Als die Nachricht ein trifft, dass im Wald von Katyn in der Nähe von Smolensk ein Massengrab entdeckt worden ist reibt sich Goebbels die Hände, denn wenn er nachweisen kann, dass Russland für die Toten verantwortlich ist, ist dies brisante Information, hervorragend für Propagandazwecke verwendet werden kann. Deshalb schickt er Bernie Gunther, sein Mann für alle Fälle und seit neuestem mit der Untersuchung von Kriegsverbrechen betraut, vor Ort um zu ermitteln und zweifelsfrei die Schuldigen feststellen. Absolut spannend!

von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Bernie Gunther muss nach Polen. Im tiefsten Winter. Wie immer bewegt er sich auf einem schmalen Grat mit seinen Ermittlungen. Düstere Geschichte, vor einem grausamen Hintergrund.

  • Artikelbild-0