Mord im Viertel

Nele im Schanzenviertel I

Krimi Band 10

Cord Buch

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 9.00
Fr. 9.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 9.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Die freie Journalistin Nele führt ein unkonventionelles Leben in einem grossstädtischen Szeneviertel. Die dortige Auseinandersetzung um eine Luxussanierung eskaliert und ein Immobilienhändler wird erschossen, bevor Nele einen Termin mit ihm wahrnehmen kann. Der Leiter der Soko Sanierung vermutet den Täter unter den Sanierungsgegnern. Neles Sohn Cairo und seine Freunde engagieren sich im militanten Protestmilieu. Dort lernen sie Joe kennen. Mit ihm kehrt Neles verschwiegene Vergangenheit zurück. Ihr Leben wird zunehmend kompliziert: Mit ihrem Lebenspartner führt sie eine Wochenendbeziehung, mit ihrem Liebhaber streitet sie sich über die Sanierungspläne, ein junger Computerhacker versorgt sie mit brisanten und geheimen Informationen für ihr Zeitungsprojekt. Joes Nähe setzt sie ungeahnten Konfrontationen aus, und obendrein gerät ihr Sohn nach einem Brandanschlag in das Visier der Ermittler. Zwei weitere Morde erschüttern das Viertel. Beide Opfer gehören zu Neles engstem Umfeld. Während Nele mit der Trauer und mit der Sorge um ihren Sohn fertig werden muss, bringt die Polizei sie immer mehr mit den Morden in Zusammenhang. Und auch für sie wird der Mörder zur Bedrohung ...

Cord Buch wurde 1954 in Hamburg-Altona geboren. Der Berufsausbildung zum Industriekaufmann schloss sich ein Studium zum Dipl.- Wirtschaftsingenieur an. Beruflich führte ihn sein Weg über Tätigkeiten in sozialen Projekten und Lehrtätigkeiten in der Erwachsenenbildung hin zum Projekt- und Qualitätsmanagement. Als Kind verschenkte er selbstgemachte Bücher aus Oktavheften. 2001 begann er mit regelmässigen Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa und trat auf Lesungen auf. Das vorliegende Buch ist sein erster Roman.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 296 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783958130050
Verlag Edition oberkassel
Dateigröße 2183 KB

Weitere Bände von Krimi

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

aktuell und spannend
von leseratte1310 am 07.12.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Immobilienhändler Engelmann wird tot aufgefunden. Mit Luxussanierungen im Viertel hat er sich nicht gerade beliebt gemacht. Liegt hier das Motiv? Nele, die Engelmann zu dem Thema interviewen wollte, stellt nun eigene Ermittlungen an und bringt sich in Gefahr. Ihr Sohn Cairo engagiert sich mit einigen seiner Freunde in einer Bür... Immobilienhändler Engelmann wird tot aufgefunden. Mit Luxussanierungen im Viertel hat er sich nicht gerade beliebt gemacht. Liegt hier das Motiv? Nele, die Engelmann zu dem Thema interviewen wollte, stellt nun eigene Ermittlungen an und bringt sich in Gefahr. Ihr Sohn Cairo engagiert sich mit einigen seiner Freunde in einer Bürgerinitiative, die gegen die Sanierungen protestiert. Er taucht mit dem Computerfachmann Ben auf und bittet seine Mutter, Ben ein paar Tage aufzunehmen. Ben hilft Nele dann bei ihren Recherchen. Die Soko "Sanierung" unter Kommissar Werner Jensens Leitung kommt bei der Klärung des Falles auch nicht recht weiter. Dann gibt es einen weiteren Mord und die Geschichte nimmt Fahrt auf. Der Kriminalfall gerät ein wenig ins Hintertreffen, da die Geschichte um Neles ungewöhnliche Lebensweise den Hauptanteil einnimmt. Die freiberufliche Journalistin engagiert sich sowohl in der Bürgerinitiative als auch bei einem Zeitungsprojekt. Da ihr Lebenspartner ständig abwesend ist, pflegt sie auch noch eine Beziehung zu dem Rechtsanwalt Thomas Pick, der auch mit Sanierungen zu tun hat. Die Geschichte um das Thema Luxussanierungen und Bestechungen ist spannend und brandaktuell. Kein einfacher Fall für die Polizei, denn erst so nach und nach klären sich Widersprüche und auch Neles Umfeld muss durchleuchtet werden. Die Protagonisten sind authentisch und detailliert beschrieben. Der Schreibstil gefiel mir gut und die Geschichte mit den Verflechtungen der unterschiedlichsten Motive hat mich gut unterhalten. Ein spannender und unterhaltsamer Krimi.

Spannend und verzwickt
von mabuerele am 02.12.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Immobilienhändler Engelmann ist tot. Er wird mit der Luxussanierung im Viertel in Zusammenhang gebracht. Nele, freie Journalistin, wohnt und arbeitet im Viertel. Sie hätte mit Engelmann einen Interviewtermin gehabt. Ihr Sohn Cairo gehört zusammen mit Hakim, Sven und Isa einer Bürgerinitiative an, die sich gegen den Abriss d... Der Immobilienhändler Engelmann ist tot. Er wird mit der Luxussanierung im Viertel in Zusammenhang gebracht. Nele, freie Journalistin, wohnt und arbeitet im Viertel. Sie hätte mit Engelmann einen Interviewtermin gehabt. Ihr Sohn Cairo gehört zusammen mit Hakim, Sven und Isa einer Bürgerinitiative an, die sich gegen den Abriss der eigentlich denkmalgeschützten Häuser zur Wehr setzt. Dann erscheint Cairo mit Joe bei Nele. Plötzlich wird ihre Vergangenheit wieder lebendig. Der Roman ist spannend geschrieben. Die Polizei legt sich schnell auf mögliche Täter fest. Doch das Zusammenspiel von Vergangenheit, Korruption und widerstand ließ mich als Leser an ihrer Strategie zweifeln. Im Mittelpunkt steht Nele. Ihr freizügiger Lebensstil ermöglicht es ihr, gleichzeitig mehrere intime Beziehungen zu haben. Sie möchte sich nicht einengen lassen und erwartet, dass ihre Freunde dies akzeptieren. Der Sprachstil des Buches zeichnet sich durch eine kurze und knappe Sprache aus. Der Autor arbeitet häufig mit Aufzählungen. Jedes Kapitel beginnt mit zwei kurzen Zitaten und einen etwas längeren Text. Diese drei Teile sind kursiv gedruckt. Der Sinn erschließt sich im Wesentlichen erst am Ende des Buches. Dann wird ihre besondere Funktion deutlich. Die Geschichte streift aktuelle politische Probleme. Dabei geht es nicht nur um Mauschelei beim Bau und den großzügigen Umgang mit Gesetzen durch die Politiker. Auch die Bewegung gegen die Sanierung hat ihre Schattenseiten. Die Polizei sitzt eigentlich zwischen allen Stühlen. Widersprüche bei den Ermittlungsergebnissen machen es ihnen nicht einfacher. Das rote Cover mit dem historischen Gebäude passt zum Thema. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autor baut geschickt ein kompliziertes Beziehungsgeflecht auf, in dem sich nicht nur die Polizei, sondern auch ich mich als Leser beim Mitraten häufig verirrt hat.


  • Artikelbild-0