Die Schuld der anderen

Roman

Gila Lustiger

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Jahrhundertsommer über dem ganzen Land, ein Mordfall, dessen Lösung zu viele Fragen offen lässt, und ein hartnäckiger Journalist, der den Zweifel zum Prinzip erhebt: In unnachahmlichem Ton entwirft die Wahl-Pariserin Gila Lustiger ein Bild der »Grande Nation«, das Land und Leute lebendig werden lässt und einen der empörendsten Wirtschaftsskandale Frankreichs als packenden Ermittlungsfall präsentiert. Die Geschichte einer unfassbaren Verstrickung, atmosphärisch, spannend und klug – ein grosser Gesellschaftsroman.

»Ein ungeheuer intelligentes und spannendes Buch, das die französischen Verhältnisse der jüngeren Vergangenheit offenlegt. […]. Ein echter Literaturdiamant, der durch seine vielen Facetten unglaublich viele Perspektiven des französischen Lebens und vieles, was in Frankreich vor sich geht, verständlich macht und zudem echte Spannung erzeugt.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 01.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-1043-0
Verlag Berlin Verlag Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18.6/12.1/3.4 cm
Gewicht 347 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 82926

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
13
3
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2018
Bewertet: anderes Format

Ein spannender Gesellschaftsroman der sich mit der Moral und Skrupellosigkeit in der Wirtschaft und Politik auseinandersetzt. Durch Krimielemente wird es intensiv und fesselnd.

Entlarvend und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Kleve am 21.02.2018

Ein Mordfall, der 27 Jahre zurückliegt, lässt den Journalisten Marc Rappaport nicht mehr los. Seine Recherchen werden immer mehr zu einem Wirtschaftskrimi; er entdeckt in der Welt der Mächtigen unerwartete Verstrickungen und einen verheimlichten Skandal. Ein außergewöhnlicher, intensiver Gesellschaftsroman; dicht geschrieben un... Ein Mordfall, der 27 Jahre zurückliegt, lässt den Journalisten Marc Rappaport nicht mehr los. Seine Recherchen werden immer mehr zu einem Wirtschaftskrimi; er entdeckt in der Welt der Mächtigen unerwartete Verstrickungen und einen verheimlichten Skandal. Ein außergewöhnlicher, intensiver Gesellschaftsroman; dicht geschrieben und gut recherchiert. Sehr zu empfehlen!!

Packender Gesellschaftsroman
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2017

Ein lange zurückliegender Mord dient als Aufhänger für einen Gesellschaftsroman erster Güte. Der Roman von Gila Lustiger nimmt die Reichen und Mächtigen der "Grande Nation" unter die Lupe und deckt die skandalösen Verstrickungen von Wirtschaft, Geld und Politik auf. Fesselnd, hintergründig und hoch explosiv!


  • Artikelbild-0