Meine Filiale

Der Palazzo am See / Familiengeheimnisse Bd. 3

Roman

Familiengeheimnisse Band 3

Sophia Cronberg

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Schicksal und Familiengeheimnis in der Traumkulisse am COMER SEE

Ein malerischer PALAZZO auf einer Insel im Comer See.
Ein FLUCH, der seit Jahrhunderten auf dessen Bewohnern lastet.
Eine junge Frau, die ein dunkles GEHEIMNIS aufdeckt.

Die junge Historikerin Stella bekommt den Auftrag, am Comer See eine Familienchronik zu verfassen. Bei ihren Recherchen stösst sie auf eine dunkle Legende: Seit dem 12. Jahrhundert lastet ein Fluch auf der ehrwürdigen Familie di Vaira. Seither kam der jeweils Erstgeborene noch im Kindesalter ums Leben. Auch die schöne, weltgewandte Tizia di Vaira entkommt diesem Fluch nicht. Während eines Bootsausflugs ertrinken ihr Mann und ihr kleiner Sohn.
Stella ist vom tragischen Schicksal der Frau tief berührt. Doch als sie alte Tagebücher im Palazzo findet, erscheint ihr Tizia plötzlich in einem anderen Licht…

Für Leserinnen von Lucinda Riley, Corina Bomann, Kate Morton

Sophia Cronberg hat mit 'Der Palazzo am See' einen spannenden Roman um gut gehütete Familiengeheimnisse geschrieben, der vor der malerischen Kulisse des Comer Sees spielt. Literaturtipp.com 20150724

»Sophia Cronberg hat mit ›Der Palazzo am See‹ einen spannenden Roman um gut gehütete Familiengeheimnisse geschrieben, der vor der malerischen Kulisse des Comer Sees spielt.«

Literaturtipp.com, 24.7.2015

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 23.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19851-1
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12.6/3.5 cm
Gewicht 373 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 98091

Weitere Bände von Familiengeheimnisse

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
1
3
1
0

Palazzo am See
von einer Kundin/einem Kunden aus Gudensberg am 14.02.2021

Da wir die Gegend kennen war es dadurch interessant was dies betraf. Das Buch las sich bis kurz vor Ende recht spannend, leider kam dann wie bei vielen Schriftstellern wieder mal ein enttäuschendes Ende. Nicht nur das plötzlich noch viele Protagonisten dazu kamen und alle durcheinander mit drinne hingen.Ja war es irgendwie leien... Da wir die Gegend kennen war es dadurch interessant was dies betraf. Das Buch las sich bis kurz vor Ende recht spannend, leider kam dann wie bei vielen Schriftstellern wieder mal ein enttäuschendes Ende. Nicht nur das plötzlich noch viele Protagonisten dazu kamen und alle durcheinander mit drinne hingen.Ja war es irgendwie leienhaft, hat sich endlos in die Länge gezogen und das Finale das man bei tollen Büchern so gerne liest war einfach nur kaputt. Schade da das Buch sehr gut anfing auch das diese Historikerin dann am Ende mit zur Familie gehörte war auch alles so unglaubwürdig, also alles in allem überlege ich mir ob ich von der Schriftstellerin nochmals einen Roman kaufe obwohl die Titel immer sehr interresant klingen aber ich war echt enttäuscht von diesem chaotischen nicht endenden wollenden Abschluß.

...Familiengeheimnisse mit tollem Ambiente!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2021

Die junge Historikerin Stella erhält einen Auftrag am Comer See eine Familienchronik zu schreiben,. Das Ambiente, die Landschaft und der Palazzo finden ihre volle Begeisterung. Doch dann kommt sie einem alten Fluch und einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur Gut geschrieben, baut der Roman auf Spannung auf. Bis zum Schluss... Die junge Historikerin Stella erhält einen Auftrag am Comer See eine Familienchronik zu schreiben,. Das Ambiente, die Landschaft und der Palazzo finden ihre volle Begeisterung. Doch dann kommt sie einem alten Fluch und einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur Gut geschrieben, baut der Roman auf Spannung auf. Bis zum Schluss wird man immer wieder in die Irre geführt. Aber ein guter , netter Zeitvertreib für lange Abende.

Große Stärke und peinliche Schwäche
von Rebecca aus Wien am 29.12.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Roman über Sein und Schein. Ein Roman, der zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechselt um die Geschichten verschiedener Charaktere und deren Schicksale zu erzählen. Die Enthüllung eines Geheimnisses durch kapitelweisen Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit ist nicht neu und trotzdem immer wieder reizvoll. LOB: Die... Ein Roman über Sein und Schein. Ein Roman, der zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechselt um die Geschichten verschiedener Charaktere und deren Schicksale zu erzählen. Die Enthüllung eines Geheimnisses durch kapitelweisen Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit ist nicht neu und trotzdem immer wieder reizvoll. LOB: Die historische Darstellung ist von der Autorin großartig umgesetzt! Ihre Schilderungen sind ansprechend, der geschichtliche Hintergrund wird penibel, aber nicht langweilig, erklärt. Tizia ist, als ehemaligen Stummfilmstar, farbenprächtig und elegant beschrieben, verliert jedoch - von der Autorin minutiös geplant - an Glanz. Bérénice, Tizias gehemmte und unsichere junge Zofe, verhält sich sehr realistisch. Ihre Psyche und Motive wurden von der Autorin hervorragend herausgearbeitet. Bérénice gewinnt mit jeder Seite an Stärke und wird unweigerlich zum Hauptcharakter der Geschichte. TADEL: Je brillanter die Vergangenheit, umso katastrophaler und blasser sind die Charaktere der Gegenwart beschrieben. Persönliches FAZIT: Ich bin zwiegespalten, wenn ich über diese Geschichte nachdenke. Sie beinhaltet große Stärke, aber auch peinliche Schwächen. Trotzdem ist es zweifellos ein unterhaltsames Buch!


  • Artikelbild-0