Licht und Schatten der Öffentlichkeit

Zu Voraussetzungen und Folgen der digitalen Innovation

Wiener Vorlesungen Band 176

Volker Gerhardt

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 9.00
Fr. 9.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Licht und Schatten der Öffentlichkeit.

    Picus

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Picus

eBook (ePUB)

Fr. 9.00

Accordion öffnen
  • Licht und Schatten der Öffentlichkeit

    ePUB (Picus)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 9.00

    ePUB (Picus)

Beschreibung

Öffentlichkeit ist keine Erfindung der Moderne, sondern eine Elementarbedingung der menschlichen Zivilisation. Sie ist auf das Engste mit dem Aufbau von Institutionen, vor allem mit der Entfaltung des Rechts sowie mit dem Siegeszug der Künste und der Wissenschaften verbunden. Dass sie neben ihren grossen Vorzügen auch Gefahren in sich birgt, zeigt allein die Unverzichtbarkeit des Privaten, das unter Bedingungen der digital verstärkten Öffentlichkeit gänzlich neuen Gefährdungen ausgesetzt ist.

Volker Gerhardt, geboren 1944, ist seit 1992 Professor für Philosophie an der HU Berlin. Seit 1998 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Zahlreiche Herausgeberschaften und Aufsätze zur Ethik, Politik und Ästhetik sowie zur Philosophie Nietzsches, Kants und Platons. Zum Thema erschien 2012: "Öffentlichkeit. Die politische Form des Bewusstseins", München (C.H. Beck). Im Picus Verlag erschien seine Wiener Vorlesung "Licht und Schatten der Öffentlichkeit. Zu Voraussetzungen und Folgen der digitalen Innovation".

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 88 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783711752246
Verlag Picus
Dateigröße 1212 KB

Weitere Bände von Wiener Vorlesungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0