Böse-Nacht-Geschichten

Mords-Kerle

Böse Nachtgeschichten - Mords-Kerle

Burkhard Driest, Edgar Noske, Torsten Dewi, Frank Schätzing, Andreas Eschbach

Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Hörbuch (CD)

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Böse Nacht-Geschichten. Mords-Frauen. CD

    CD (2005)

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 23.90

    CD (2005)

Hörbuch-Download

ab Fr. 2.40

Accordion öffnen

Beschreibung

Deutschlands bekannteste Stars lesen Exklusivgeschichten von Bestsellerautoren. Kurzkrimis, Mystery-Thriller und Horrorgeschichten zum Besten gegeben von den Mords-Kerlen Axel Milberg, Sebastian Koch, Kurt Weinzierl, Bela B., Steffen Wink und Udo Wachtveitl: kurz, kriminell, spannend, mysteriös, düster-schaurig oder mit schwarzem Humor.Enthält folgende Autoren:--Axel Milberg liest Frank Schätzing--Sebastian Koch liest Burkhard Driest--Bela B. liest Buddy Giovinazzo--Kurt Weinzierl liest Torsten Dewi--Steffen Wink liest Andreas Eschbach--Udo Wachtveitl liest Edgar Noske(Laufzeit: 1h 03)

Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, veröffentlichte 1995 den historischen Roman »Tod und Teufel«, der zunächst regional, später bundesweit zum Bestseller avancierte. Nach zwei weiteren Romanen und einem Band mit Erzählungen sowie dem Thriller »Lautlos« erschien im Frühjahr 2004 der Roman »Der Schwarm«, der seit Erscheinen eine Gesamtauflage von 4,5 Millionen Exemplaren erreicht hat und weltweit in 27 Sprachen übersetzt wurde. Es folgten die internationalen Bestseller »Limit« (2009) und »Breaking News« (2014). Im Frühjahr 2018 erschien Frank Schätzings Thriller »Die Tyrannei des Schmetterlings«. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln..
Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, Studium der Kommunikation, Creative-Director in internationalen Agentur-Networks, Mitbegründer der Kölner Werbeagentur Intevi, Musiker und Musikproduzent, debütierte 1995 mit dem historischen Roman "Tod und Teufel", der schnell vom Geheimtipp zum Bestseller wurde. Nach einer Reihe von Krimis und Kurzgeschichten folgte 2000 der Politthriller "Lautlos". "Der Schwarm", Schätzings 5. Roman, erreichte wenige Tage nach Erscheinen Spitzenplatzierungen in den Bestsellerlisten, wurde u. a. nach England, in die USA, Spanien, Italien, Brasilien und Russland verkauft. 2009 erschien "Limit".Andreas Eschbach wurde 1959 in Ulm geboren. Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete danach als Softwareentwickler und EDV-Berater. Seit 1996 als freier Schriftsteller tätig, gelang Eschbach mit dem Zeitreise-Thriller „Das Jesus-Video“ erstmals der Sprung auf die Bestsellerlisten. Grosse Erfolge waren auch die zuletzt erschienenen Romane „Eine Billion Dollar“ und „Der Letzte seiner Art“. Der Autor lebt mit seiner Familie in Frankreich.Ausserdem Kurzkrimis von Torsten Dewi, Buddy Giovinazzo, Burkhard Driest und Edgar Noske..
Thorsten Dewi, Jahrgang 1968, war lange Jahre als Journalist und TV-Development-Manager tätig, bevor er sich als Autor selbstständig machte. Er hat etliche verfilmte Drehbücher sowie erfolgreiche Romane zu TV-Serien geschrieben..
Buddy Giovinazzo, 1960 in Staten Island, New York, geboren, hat schon in den Achtzigern seinen ersten Underground-Film inszeniert; danach drehte er in Deutschland für die Serien "Polizeiruf 110" und "Tatort". Der Filmemacher und Autor, der schon mehrere Romane veröffentlichte, lebt in Los Angeles und Berlin..
Andreas Eschbach wurde 1959 in Ulm geboren. Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete danach als Softwareentwickler und EDV-Berater. Seit 1996 als freier Schriftsteller tätig, gelang Eschbach mit dem Zeitreise-Thriller „Das Jesus-Video“ erstmals der Sprung auf die Bestsellerlisten. Grosse Erfolge waren auch die zuletzt erschienenen Romane „Eine Billion Dollar“ und „Der Letzte seiner Art“. Der Autor lebt mit seiner Familie in Frankreich..
Edgar Noske, geboren 1957, studierte Italienisch, Geschichte und Philosophie, machte eine Lehre als Industriekaufmann und jobbte als Taxifahrer, Hilfskrankenpfleger, Aushilfskoch und Kellner. Ausserdem betrieb er einige Zeit ein Geschäft für Hemden und Krawatten und war Vertreter für Masten von Flutlichtanlagen. Seit 1991 lebt er als freier Autor in Niederkassel. Neben "Lohengrins Grabgesang" sind bei Goldmann bereits zwei fesselnde Mittelalter-Krimis erschienen "Der Fall Hildegard von Bingen" und "Der Bastard von Berg"..
Axel Milberg, 1956 in Kiel geboren, spielte zunächst fast ausschliesslich Theater an den Münchner Kammerspielen, ist aber seit vielen Jahren auch im Fernsehen und Kino präsent. Seine Wandelbarkeit zeigte er u. a. in »Jahrestage« (2000), »The International« (2009), »Ludwig II.« (2012), »Hannah Arendt« (2012), »Feuchtgebiete« (2013) oder »Saat des Terrors« (2018) und in über 70 Hörspielproduktionen sowie natürlich in der Rolle des Ermittlers Klaus Borowski im Kieler »Tatort«, die ihn populär machte. Hier, in seiner norddeutschen Heimat, spielt auch sein im Mai 2019 erschienener autobiographischer Roman »Düsternbrook«, der Monate auf der Spiegel-Bestsellerliste stand..
Geboren 1962 in Karlsruhe absolvierte Sebastian Koch seine Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. 1997 sorgte er als Andreas Baader in Heinrich Breloers Zweiteiler "Todesspiel" für Aufsehen. 2002 wurde Sebastian Koch gleich zwei Mal mit dem Grimme-Preis sowie mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. 2007 wurde Sebastian Koch von der italienischen Auslandspresse für seine Verkörperung des Dramatikers Georg Dreyman in Florian Henckel von Donnersmarcks Oscar-gekrönten Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" als Bester europäischer Schauspieler mit dem Globo d´Oro geehrt..
Kurt Weinzierl, 1931 in Innsbruck geboren, absolvierte seine Schauspielausbildung am Mozarteum Salzburg. Seine Karriere begann mit Theaterengagements in Klagenfurt und in Salzburg. In Deutschland wirkte er unter anderem im Ensemble der Kammerspiele München und bis 1981 in der „Lach- und Schiessgesellschaft“ mit. Einem breiten Publikum wurde Weinzierl in seiner Rolle als Pilch in der Serie „Kottan ermittelt“ bekannt. Der gebürtige Österreicher lebt derzeit in München..
Bela B ist Mitglied der Band „Die Ärzte”. Mit seinen Soloalben und diversen anderen Projekten hat er Musikgeschichte geschrieben. Zudem ist er Schauspieler und Sprecher. Seine Hörbuchprojekte sucht sich Bela B genau aus: Er sprach u.a. Goethes „Faust”, „Die Brautprinzessin” von William Goldman sowie John Nivens „Kill your friends”..
Steffen Wink, seit Jahren ein beliebtes Gesicht in Deutschlands Schauspiellandschaft, absolvierte seine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule der Künste in Berlin. Auf der Bühne stand Steffen Wink am Schauspielhaus in Frankfurt am Main und am Münchner Residenztheater. Einen Namen gemacht hat sich Wink, 1967 in Pirmasens geboren, vor allem mit Rollen in Filmen wie Doris Dörries Komödie „Bin ich schön?“ (1998) und im TV als jugendlicher Partner von Götz Georges „Schimanski“. Filme mit Steffen Wink waren etwa 2001 die Gaunerkomödie „Auf Herz und Nieren“ oder der TV-Mehrteiler „Les Misérables – Gefangene des Schicksals“. Privat spielt er Gitarre und Saxophon und geht gerne zum Drachenfliegen..
Udo Wachtveitl, 1958 in München geboren, ermittelt seit 1991 als Hauptkommissar Franz Leitmayr im Münchener »Tatort«. 2001 erhielt er dafür den Bayerischen Fernsehpreis. Seine Stimme ist zudem durch zahlreiche Dokumentationen und Hörbücher bekannt und beliebt.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Sebastian Koch, Kurt Weinzierl, Udo Wachtveitl, Steffen Wink, Axel Milberg
Spieldauer 63 Minuten
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.10.2005
Verlag Der Hörverlag
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844501032

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0
  • Böse-Nacht-Geschichten

  • Böse-Nacht-Geschichten

    Böse-Nacht-Geschichten