Meine Filiale

Der Jahrhundertsturm / Jahrhundertsturm Bd. 1

Roman

Jahrhundertsturm Band 1

Richard Dübell

(32)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit der Liebe seines Lebens in Landshut. Er zählt zu den beliebtesten deutschsprachigen Autoren historischer Romane, schreibt aber auch Krimis. Seine Bücher standen mehrfach auf der Spiegels-Bestsellerliste und wurden in vierzehn Sprachen übersetzt. Er ist Kulturpreisträger seiner Heimatstadt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1056
Erscheinungsdatum 06.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28664-8
Reihe Jahrhundertsturm-Serie 1
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18.8/12.1/5 cm
Gewicht 625 g
Auflage 5. Auflage

Weitere Bände von Jahrhundertsturm

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
21
10
1
0
0

So lese ich gern!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2020

Absolut fesselnd geschrieben. Wir lesen über die Anfänge der Eisenbahn um1840. Ein Liebling von mir, den ich immer wieder gern verkaufe Uneingeschränkte Leseempfehlung!.

Geschichte und Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Geschichte (Bismarck's Leben, sein Wirken,seine Kriege usw.) verständlich gemacht. Gleichzeitig begleitend ein interessanter Kriminalroman mit zu Herzen gehender Liebesgeschichte. Sehr lesenswert für ausdauernde Leser.

Dübell zum Ersten
von einer Kundin/einem Kunden aus Horgau am 16.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mit seiner fesselnden Wortwahl und seinem ansprechenden Aufbau macht Dübell die Geschichte des 19. Jahrhunderts durch die fiktive Junkersfamilie von Briest lebendig. Dem Leser nur aus dem Geschichtsunterricht vertraute Personen - wie Otto von Bismarck - werden plötzlich zu vertrauten Freunden und in ihrer Charakterisie... Mit seiner fesselnden Wortwahl und seinem ansprechenden Aufbau macht Dübell die Geschichte des 19. Jahrhunderts durch die fiktive Junkersfamilie von Briest lebendig. Dem Leser nur aus dem Geschichtsunterricht vertraute Personen - wie Otto von Bismarck - werden plötzlich zu vertrauten Freunden und in ihrer Charakterisierung deutlich. Dübell dreht de Knüpfteppich der politischen, kulturellen und sozialen Welt unserer Großeltern und Urgroßeltern um und lässt den Leser die Knoten und damit das Machwerk hinter der Fassade erahnen. Interessant finde ich die Verwesung von Historie und Technik mit preußischer, französischer und bayerischer Sozialkritik. Äußerst lesenswert, wenn man mit dichterischer Freiheit umgehen kann.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1