Profitieren Sie bis Sonntag von Fr. 25.- Rabatt ab einem Einkauf von Fr. 100.-!* Gutscheincode: WEEK33

Kitzbühel Ice

Kriminalroman

Kommissar Michael Schröck 3

(4)
Nach einer spektakulären Explosion, bei der ein junger Mann ums Leben kommt, ermittelt Kommissar Schröck im Tiroler Nobelort Kitzbühel. Als sich herausstellt, dass in der Wohnung des Toten Crystal Meth hergestellt wurde, vermutet er das Motiv im Drogenmilieu. Damit liegt er aber nur fast richtig . . .
Auf die Tiroler Berge fallen nicht nur Schneekristalle: ein Münchner BND-Agent ermittelt in Österreich.
Portrait
Edwin Haberfellner wurde 1957 im oberösterreichischen Steyr geboren. Nach langjähriger Tätigkeit im Krankenhaus und einem Jura- und Datentechnikstudium ist er heute Beamter und Autor.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 15.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-552-3
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/2 cm
Gewicht 258 g
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Kitzbühel Ice

Kitzbühel Ice

von Edwin Haberfellner
(4)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Tod im Salzkammergut

Tod im Salzkammergut

von Edwin Haberfellner
(4)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 31.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kommissar Michael Schröck

  • Band 1

    33867271
    Grazer Verschwörung
    von Edwin Haberfellner
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 2

    37921845
    Tod in Kitzbühel
    von Edwin Haberfellner
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 3

    40990007
    Kitzbühel Ice
    von Edwin Haberfellner
    (4)
    Buch
    Fr.14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    44339523
    Tod im Salzkammergut
    von Edwin Haberfellner
    (4)
    Buch
    Fr.16.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

"Kitzbühel Ice" von Edwin Haberfellner
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwalbach am 02.08.2015

Das Buch: Nach einer spektakulären Explosion, bei der ein junger Mann ums Leben kommt, ermittelt Kommissar Schröck im Tiroler Nobelort Kitzbühel. Als sich herausstellt, dass in der Wohnung des Toten Crystal Meth hergestellt wurde, vermutet er das Motiv im Drogenmilieu. Damit liegt er aber nur fast richtig... Der Autor: Edwin Haberfellner wurde... Das Buch: Nach einer spektakulären Explosion, bei der ein junger Mann ums Leben kommt, ermittelt Kommissar Schröck im Tiroler Nobelort Kitzbühel. Als sich herausstellt, dass in der Wohnung des Toten Crystal Meth hergestellt wurde, vermutet er das Motiv im Drogenmilieu. Damit liegt er aber nur fast richtig... Der Autor: Edwin Haberfellner wurde 1957 im oberösterreichischen Steyr geboren. Nach langjähriger Tätigkeit im Krankenhaus und einem Jura- und Datentechnikstudium ist er heute Beamter und Autor. Meine Meinung: Nachdem ich bereits „Tod in Kitzbühel“ lesen durfte und mich Edwin Haberfellner mit der Geschichte, den handelnden Personen und seinem Schreibstil überzeugt hatte war ich nun sehr gespannt auf seinen neuesten Kriminalroman „Kitzbühel Ice“. Neben der Hauptfigur Kommisar Schröck durfte ich nun auch Bruce Caleb Coleman kennenlernen, der mir sofort sympathisch war. Edwin Haberfellner gelingt es immer wieder die Personen so zu zeichnen, dass sie mir spontan vertraut werden und jeder für sich ein eigener Typ ist. Die Handlung ist von Anfang an spannend und bis kurz vor Schluss ergeben sich für die Leser Fragen, die jedoch alle beantwortet werden. Edwin Haberfellner beschränkt sich in seinem Kriminalroman nicht nur auf den Fall, den es aufzuklären gilt, sondern er beschreibt auch sehr eindringlich verschiedene gesellschaftliche Themen. Wie sagt man so schön ? Die Mischung machts !! Und die ist Edwin Haberfellner für meinen Geschmack perfekt gelungen. Tolle Geschichte gepaart mit sympathischen (und auch unsympathischen) Personen, eingebettet in einem sehr guten Schreibstil und zu guter Letzt auch noch ein Ende, dass mich überzeugt hat. Was will das Leserherz mehr ? Fazit: 5 von 5 möglichen Sternen und die Frage: wann kommt endlich der nächste Fall für Kommisar Schröck ?

"Kitzbühel Ice" von Edwin Haberfellner
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2015

Das Buch: Nach einer spektakulären Explosion, bei der ein junger Mann ums Leben kommt, ermittelt Kommissar Schröck im Tiroler Nobelort Kitzbühel. Als sich herausstellt, dass in der Wohnung des Toten Crystal Meth hergestellt wurde, vermutet er das Motiv im Drogenmilieu. Damit liegt er aber nur fast richtig... Der Autor: Edwin Haberfellner wurde... Das Buch: Nach einer spektakulären Explosion, bei der ein junger Mann ums Leben kommt, ermittelt Kommissar Schröck im Tiroler Nobelort Kitzbühel. Als sich herausstellt, dass in der Wohnung des Toten Crystal Meth hergestellt wurde, vermutet er das Motiv im Drogenmilieu. Damit liegt er aber nur fast richtig... Der Autor: Edwin Haberfellner wurde 1957 im oberösterreichischen Steyr geboren. Nach langjähriger Tätigkeit im Krankenhaus und einem Jura- und Datentechnikstudium ist er heute Beamter und Autor. Meine Meinung: Nachdem ich bereits „Tod in Kitzbühel“ lesen durfte und mich Edwin Haberfellner mit der Geschichte, den handelnden Personen und seinem Schreibstil überzeugt hatte war ich nun sehr gespannt auf seinen neuesten Kriminalroman „Kitzbühel Ice“. Neben der Hauptfigur Kommisar Schröck durfte ich nun auch Bruce Caleb Coleman kennenlernen, der mir sofort sympathisch war. Edwin Haberfellner gelingt es immer wieder die Personen so zu zeichnen, dass sie mir spontan vertraut werden und jeder für sich ein eigener Typ ist. Die Handlung ist von Anfang an spannend und bis kurz vor Schluss ergeben sich für die Leser Fragen, die jedoch alle beantwortet werden. Edwin Haberfellner beschränkt sich in seinem Kriminalroman nicht nur auf den Fall, den es aufzuklären gilt, sondern er beschreibt auch sehr eindringlich verschiedene gesellschaftliche Themen. Wie sagt man so schön ? Die Mischung machts !! Und die ist Edwin Haberfellner für meinen Geschmack perfekt gelungen. Tolle Geschichte gepaart mit sympathischen (und auch unsympathischen) Personen, eingebettet in einem sehr guten Schreibstil und zu guter Letzt auch noch ein Ende, dass mich überzeugt hat. Was will das Leserherz mehr ? Fazit: 5 von 5 möglichen Sternen und die Frage: wann kommt endlich der nächste Fall für Kommisar Schröck ?

Meth ist tödlich
von Fredhel am 04.07.2015

Wenn ich richtig informiert bin, schickt uns der Autor Edwin Haberfellner zum dritten Mal gemeinsam mit seinem Münchner Kommissar Schröck zu einem Mordfall. In Kitzbühel fliegt ein Drogenlabor samt seinem jugendlichen Besitzer in die Luft, und der Vater des Ermordeten hat genügend Einfluss, um den BND undercover darauf anzusetzen. Kommissar... Wenn ich richtig informiert bin, schickt uns der Autor Edwin Haberfellner zum dritten Mal gemeinsam mit seinem Münchner Kommissar Schröck zu einem Mordfall. In Kitzbühel fliegt ein Drogenlabor samt seinem jugendlichen Besitzer in die Luft, und der Vater des Ermordeten hat genügend Einfluss, um den BND undercover darauf anzusetzen. Kommissar Schröck erhält unerwartet Schützenhilfe von einem amerikanischen Kollegen, Bruce, der eigentlich nur seinen Urlaub in den Alpen verbringen wollte, aber durch die Explosion verletzt wurde und nun ein eigenes Interesse an dem Fall entwickelt. Bruce ist eine Type für sich, eine Art schwarzer Terence Hill im Lodenjanker, der durch seine unkomplizierte Art, gewitzt und schlagkräftig, auflockernd ins Geschehen eingreift. Ich finde, daß die Atmosphäre in der snobistischen Urlaubswelt gut eingefangen wurde und habe die Ermittlungen mit Spannung verfolgt. Es bleibt lange offen, wer Interesse daran hat, den Drogenhersteller aus dem Weg zu räumen, und bei Gelegenheit auch vor weiteren Mordtaten nicht zurückschreckt. Wer sich von dem ausgesprochen schön gestalteten Cover zum Lesen verleiten läßt, wird nicht enttäuscht werden. Auch sollte man nicht versäumen, auf der Homepage des Autors die Hörprobe anzuklicken. Selten, daß ein Autor zugleich auch der perfekte Vorleser für eine Hörbuchversion ist. Aber Edwin Haberfellner hat es einfach drauf.