Warenkorb
 

Montecristo

Eigentlich möchte Jonas Brand nur sein Filmprojekt »Montecristo« verwirklichen. Doch dann gerät der Journalist immer tiefer in eine Sache, die grösser ist als jeder Blockbuster – mit immensen Folgen für unser Finanzsystem.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschliesslich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Elefant‹ – und ›Business Class‹-Geschichten sowie seine ›Allmen‹- Krimiserie sind auch international grosse Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783257604566
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1900 KB
Verkaufsrang 2.702
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
31
16
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.10.2018
Bewertet: anderes Format

Ein erschreckendes Durchleuchten des Bankenwesens in der Realität unseres Alltags. Regt zum Nachdenken an! Martin Suter enttäuscht mich nie! Lesen!

von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2017
Bewertet: anderes Format

Guter, spannender Krimi im Bankenmilieu. Unterhaltsam und unschwer zu lesen. Deshalb eine klare Empfehlung für eine kurzweilige Ferienlektüre.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2017
Bewertet: anderes Format

Ein gefälschter Geldschein, eine mysteriöse Geliebte, eine gefährliche Reise - und am Ende stellt sich der Leser die Frage, ob es Dinge gibt, die wichtiger sind als die Wahrheit...