Götter in Grau

Über das gestörte Verhältnis zwischen Arzt und Patient

Werner Vogd

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 2.00
Fr. 2.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Je weiter die moderne Medizin voranschreitet und je raffinierter sie in den menschlichen Körper intervenieren kann, desto offensichtlicher wird sie mit ihrem Scheitern konfrontiert, desto mehr Nichtwissen wird erkennbar. Werner Vogd macht darauf aufmerksam, dass der Erfolg ärztlichen Handelns sich weniger an explizitem Wissen bemisst, sondern an einem praktischen Sinn, der jenes Vertrauen erzeugt, das den Mediziner für den Patienten erst zum Arzt machen kann.

Werner Vogd, geb. 1963, ist Professor für Soziologie an der Universität Witten/Herdecke. Zuletzt erschien "Zur Soziologie der organisierten Krankenbehandlung".

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 02.12.2014
Verlag Murmann Publishers
Seitenzahl 16 (Printausgabe)
Dateigröße 765 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783867744423

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0