Der Großaktionär

Ein Fall für Kostas Charitos

Ein Fall für Kostas Charitos Band 5

Petros Markaris

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Der Großaktionär

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Traum von einer gerechteren Welt - in seinem Namen wird Gutes getan, aber auch getötet und Gewalt ausgeübt. Dies bekommt Katerina zu spüren, als sie in die Hände von Terroristen fällt. Ihr Vater Kostas Charitos dreht fast durch. Er, der Kommissar, muss jetzt stillhalten, Geduld haben, Nerven beweisen.

Produktdetails

Verkaufsrang 32997
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 17.12.2014
Verlag Diogenes
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Dateigröße 1574 KB
Originaltitel Vasikos metochos
Übersetzer Michaela Prinzinger
Sprache Deutsch
EAN 9783257606348

Weitere Bände von Ein Fall für Kostas Charitos

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Spannender und unterhaltsamer Kriminalroman aus Athen. Mit viel Hintergrundwissen und Lokalkolorit erzählt. Dank zahlreicher Wendungen aufregend bis zum furiosen Finale.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

So wunderbar altmodisch geschrieben! Ein Schritt folgt dem anderen und nie ist dem Leser dabei langweilig. Möge Kostas Charitos noch lange ermitteln.

werbefreie Zeit - geht nur über Mord
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kostas gerät in einen persönlichen Albtraum - die Fähre, mit der seine Tochter auf dem Weg in den Urlaub ist, wird entführt. Tagelang schweigen die Entführer, das große Rätselraten beginnt, und dann wird die erste Geisel exekutiert... Hilflos muß der Kommissar die Dinge in "fähigere" Hände legen - und wird zurück nach Athen beor... Kostas gerät in einen persönlichen Albtraum - die Fähre, mit der seine Tochter auf dem Weg in den Urlaub ist, wird entführt. Tagelang schweigen die Entführer, das große Rätselraten beginnt, und dann wird die erste Geisel exekutiert... Hilflos muß der Kommissar die Dinge in "fähigere" Hände legen - und wird zurück nach Athen beordert, um einen Mörder zu jagen, der es auf Werbeikonen abgesehen hat. Zerrieben zwischen der Angst um seine Tochter und den sich nur mühsam einstellenden Ermittlungserfolgen, bekommen wir als Leser einen privateren Einblick in die Berufs-Anfangsjahre des sympathischen Kommissars, und so ganz nebenbei in die nicht gerade rühmliche Geschichte der griechischen Polizei. Spannend, informativ - eben ein echter Markaris! Lesenswert!


  • artikelbild-0