Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Haben oder Sein. Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft

To Have Or to Be?

Zu der kurzen Frage „Haben oder Sein?“ entwickelt Erich Fromm in diesem Buch eine tiefgründige Gesellschaftsanalyse, in der er zwei grundsätzliche Existenzformen herausarbeitet: die egoistisch-gewinnorientierte des Besitzens und Verfügens über Dinge und Menschen (Haben) und die altruistisch-solidarische des gebenden Erlebens (Sein).
Fromm zeigt, dass unser gegenwärtiges Gesellschafts- und Wirtschaftssystem durch Egoismus, Selbstsucht und Habgier bestimmt ist und unweigerlich zerstörerische Folgen für Mensch und Natur mit sich bringt. Im zweiten Teil des Buches vermittelt er dem Leser durch viele Beispielen Ideen, wie er sich vom „Haben“ in Richtung „Sein“ und damit hin zu einem neuen Menschen entwickeln kann.
Im dritten Teil von „Haben oder Sein“ beschreibt Fromm die Voraussetzungen für einen fundamentalen Wandel in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, um die gegenwärtigen Krise zu überwinden und von einer Orientierung am Haben zu einer am Sein zu gelangen.
Aus dem Inhalt:
Erster Teil: Zum Verständnis des Unterschieds zwischen Haben und Sein
• Auf den ersten Blick
• Haben und Sein in der alltäglichen Erfahrung
• Haben und Sein im Alten und Neuen Testament und in den Schriften Meister Eckharts
Zweiter Teil: Analyse der grundlegenden Unterschiede zwischen den beiden Existenzweisen
• Die Existenzweise des Habens
• Die Existenzweise des Seins
• Weitere Aspekte von Haben und Sein
Dritter Teil: Der neue Mensch und die neue Gesellschaft
• Religion, Charakter und Gesellschaft
• Voraussetzungen für den Wandel des Menschen und Wesensmerkmale des neuen Menschen
• Wesensmerkmale der neuen Gesellschaft
Portrait
Erich Fromm, Psychoanalytiker, Sozialpsychologe und Autor zahlreicher aufsehenerregender Werke, wurde 1900 in Frankfurt am Main geboren. Der promovierte Soziologe und praktizierende Psychoanalytiker widmete sich zeitlebens der Frage, was Menschen ähnlich denken, fühlen und handeln lässt. Er verband soziologisches und psychologisches Denken. Anfang der Dreissiger Jahre war er mit seinen Theorien zum autoritären Charakter der wichtigste Ideengeber der sogenannten „Frankfurter Schule“ um Max Horkheimer.

1934 emigrierte Fromm in die USA. Dort hatte er verschiedene Professuren inne und wurde 1941 mit seinem Buch „Die Furcht vor der Freiheit“ weltbekannt. Von 1950 bis 1973 lebte und lehrte er in Mexiko, von wo aus er nicht nur das Buch „Die Kunst des Liebens“ schrieb, sondern auch das Buch „Wege aus einer kranken Gesellschaft“. Immer stärker nahm der humanistische Denker Fromm auf die Politik der Vereinigten Staaten Einfluss und engagierte sich in der Friedensbewegung.

Die letzten sieben Jahre seines Lebens verbrachte er in Locarno in der Schweiz. Dort entstand das Buch „Haben oder Sein“. In ihm resümierte Fromm seine Erkenntnisse über die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft. Am 18. März 1980 ist Fromm in Locarno gestorben.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Rainer Funk
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 145 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783959120029
Verlag Edition Erich Fromm
Dateigröße 1581 KB
Verkaufsrang 6.570
eBook
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Haben oder Sein. Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft

Haben oder Sein. Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft

von Erich Fromm
eBook
Fr. 8.90
+
=
Die Kunst des Liebens

Die Kunst des Liebens

von Erich Fromm
eBook
Fr. 8.90
+
=

für

Fr. 17.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.