Meine Filiale

Was ist das - die Philosophie?

Martin Heidegger

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint in neuer Auflage,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Erscheint in neuer Auflage
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Was ist das - die Philosophie?

    Klett Cotta

    Erscheint in neuer Auflage

    Fr. 13.90

    Klett Cotta
  • Was ist das - die Philosophie?

    Klett Cotta

    Erscheint demnächst

    Fr. 129.00

    Klett Cotta

eBook

ab Fr. 106.90

Accordion öffnen

Beschreibung

»Wenn wir fragen: Was ist das - die Philosophie?, dann sprechen wir über die Philosophie. Indem wir auf diese Weise fragen, bleiben wir offenbar auf einem Standpunkt oberhalb und d. h. ausserhalb der Philosophie. Aber das Ziel unserer Frage ist, in die Philosophie hineinzukommen, in ihr uns aufzuhalten, nach ihrer Weise uns zu verhalten, d. h. zu "philosophieren".«
(M. Heidegger)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 30
Erscheinungsdatum 2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-91091-9
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 20.6/12.6/0.7 cm
Gewicht 60 g
Auflage 12. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Frage als Weg !
von Leopold Schikora,Therapeut und Dozent aus Bremen am 30.09.2006

Heidegger war ein großer Vertretter der Aufklärung und des Rationalismus.Er bekannte sich zu Vernunft,Humanität und Kosmopolismus.Aus dieser Geisteshaltung resuliert auch sein Verständnis der Philosophie: sie ist für ihm nicht nur etwas Rationales,sondern die eigentliche Verwalterin der Ratio.Er betont eindeutig,daß die aristote... Heidegger war ein großer Vertretter der Aufklärung und des Rationalismus.Er bekannte sich zu Vernunft,Humanität und Kosmopolismus.Aus dieser Geisteshaltung resuliert auch sein Verständnis der Philosophie: sie ist für ihm nicht nur etwas Rationales,sondern die eigentliche Verwalterin der Ratio.Er betont eindeutig,daß die aristotelische Kennzeichnung der Philosophie sich in keinem Falle auf das Denken des Heraklit und des Parmenides zurückübertragen läßt.Was ich aber als besonders bemerkenswert finde,ist die Auffassung des Philosophen,daß wir die Antwort auf die im Titel gestellte Frage,nicht durch historische Aussagen über die Definitionen finden,sondern durch das Gespräch mit dem,was sich uns als Sein des Seienden überliefert hat.Die Sprache erscheint hier als ein Instrument des Ausdrucks und die Philosophie als eine ausgezeichnete Weise des Sagens;ein Entsprechen,das den Zuspruch des Seins des Seienden zur Sprache bringt.


  • Artikelbild-0