Der lange Nachkrieg

Roman

Zeitgenossen Band 22

Erwin Uhrmann

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Der lange Nachkrieg

    Limbus Verlag

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 15.90

    Limbus Verlag

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Der lange Nachkrieg

    Limbus Verlag

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 27.90

    Limbus Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Hectors Grosstante Helene ist schon lange tot und er hat sie eigentlich auch kaum gekannt, aber plötzlich scheinen die Umstände ihres Todes im Pflegeheim von enormer Wichtigkeit zu sein. Hector - junger Akademiker, gut ausgebildet, eigentlich am Beginn eines erfolgreichen Lebens - beginnt Nachforschungen; aber vielleicht stürzt er sich nur in die Vergangenheit, um nicht sein eigenes Leben, das immer mehr zerfasert und verschwimmt, in die Hand nehmen zu müssen. Im Laufe eines heissen Sommers verliert Hector allmählich den Bezug zur Gegenwart und zu anderen Menschen - Carla ist ihm da keine Hilfe, und seine Mutter schon gar nicht.

Erwin Uhrmann, 1978 in Niederösterreich geboren, lebt in Wien. Studierte Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft an der Universität Wien. Mitbegründer des KünstlerInnenvereins Kunstwerft, zahlreiche Kunstprojekte. Diverse Stipendien und Lesereisen, Mitarbeit im Essl Museum für Gegenwartskunst und Leitung des dortigen Literaturprogramms. Lehrt gemeinsam mit Moussa Kone "Schreiben über Kunst" an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Bei Limbus: Der lange Nachkrieg (2009), Glauber Rocha (2011).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 29.01.2015
Verlag Limbus Verlag
Seitenzahl 184 (Printausgabe)
Dateigröße 1252 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783990390542

Weitere Bände von Zeitgenossen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0