Zwischen Krieg, Revolution und Inflation

Die Werft Blohm & Voss 1914-1923

Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmensgeschichte Band 11

Olaf Mertelsmann

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 61.90
Fr. 61.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Die Hamburger Werft Blohm & Voss war das grösste Schiffbauunternehmen des Deutschen Kaiserreichs und bedeutendster Industriebetrieb der Hansestadt. Die Firma spielte eine wichtige Rolle in industriellen Interessenverbänden und übernahm die Funktion eines Vorreiters in der Branche. Der Erste Weltkrieg, die Revolution und später die Inflation führten zu dramatischen Einschnitten und Änderungen im Wirtschaftsleben. Staat und Militär griffen verstärkt in ökonomische Prozesse ein und nutzten das Unternehmen zur Umsetzung der eigenen politischen Ziele. Der Wiederaufbau der Handelsflotte wurde zum grössten Schiffbauprojekt der Weimarer Republik. Durch Überkapazitäten und Strukturprobleme geriet die Branche ab 1923 in eine tiefe Krise, an deren Entstehung sie einen wichtigen Anteil hatte. Die Studie untersucht an einem Fallbeispiel Entwicklungen und Wandlungsprozesse, die in der deutschen Industrie erfolgten, und bettet sie in den historischen und gesellschaftlichen Kontext ein. Ein multidimensionaler Ansatz berücksichtigt wirtschaftliche Abläufe, den Betriebsalltag, Arbeitskonflikte sowie die spezifische Situation der Branche.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 24.09.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-51060-1
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 24/16/2.7 cm
Gewicht 490 g
Abbildungen mit 16 Abbildungen und 38 Tabellen
Auflage 1

Weitere Bände von Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmensgeschichte

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0