Warenkorb
 

Boarderlines

"Wer mir einen nachvollziehbaren Grund nennen kann, erwachsen zu werden, bekommt sämtliches Gold der Welt, einen Oscar in allen Kategorien und sei gleichzeitig in die Hölle verbannt." Andi ist ein pflichtbewusster VWL-Student, dem eine lukrative Zukunft winkt. Doch dann entscheidet er spontan, sein Konto zu plündern und nach Asien aufzubrechen. Auf Bali wird er mit dem Surfvirus infiziert, und von nun an ist das Wellenreiten seine lebensbestimmende Leidenschaft, die ihn vor eine grosse Entscheidung stellt: Gibt er dem inneren Feuer Zündstoff oder ebnet er den Weg für die geplante Managerkarriere? Die Suche nach der Antwort dauert zehn Jahre und führt über unfassbare Abenteuer, durch ferne Länder, zeigt Begegnungen mit aussergewöhnlichen Menschen, skurrilen Typen und gefährlichen Gangstern. Und sie beschreibt den ständigen Kampf mit sich selbst auf dem Weg zum persönlichen Glück. Boarderlines ist ein autobiografischer Reise-Roman über die schönsten Wellen dieses Planeten, die Sinnsuche und die Sehnsucht nach Abenteuer. Über ein Leben zwischen Pistolen, Edelsteinen, Malaria, einer entlegenen Insel, gemeinen Ganoven, allwissenden Professoren, und deutschen Bierdosen. Über Freundschaft und natürlich über die Liebe - zum Surfen, zu Menschen, zum Leben. Ein Erlebnis für junge Wilde und solche, die es (noch immer) werden wollen.
Portrait
Andreas Brendt ist 39 Jahre jung und gebürtiger Kölner. Den Dom sieht er aber selten. Vor fast zwanzig Jahren packte ihn das Fernweh und er entdeckte seine grosse Passion: das Surfen. Seitdem stolpert er durch die Welt, immer auf der Suche nach Leidenschaft, aufregenden Begegnungen und natürlich den schönsten Wellen. Ganz nebenbei studierte er Volkswirtschaft und Sportwissenschaft, betreute die deutsche Nationalmannschaft der Wellenreiter, hielt Vorträge über Angst und Motivation bei Profifussballvereinen und arbeitete als Berufsschullehrer. Ausserdem interessiert er sich brennend für fernöstliche Philosophie und Alltagsweisheiten.

Zum Glück entdeckte er dann noch das Schreiben als zweite Leidenschaft neben dem Surfen. Dabei ist ihm die grösste Inspiration seine stete Neugier und seine ungebrochene Naivität, die - nach eigener Aussage - seine beste Charaktereigenschaft ist und ihn immer wieder in die absurdesten Situationen gleiten lässt. Trotz aller Euphorie auf dem Rücken gigantischer Wellen ist er auf dem sandigen Boden geblieben - oder zumindest immer wieder auf ihn zurückgekommen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958890862
Verlag Conbook Verlag
Dateigröße 1123 KB
Verkaufsrang 7.051
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
3

reichlich zusammen gedichtet oder nie dort gewesen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Konstanz am 23.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

wer selbst mal unterwegs war, glaubt die Stories dieses Bengels nicht. Eine von den ersten Seiten an unglaublich zähe und langatmige Beschreibung vom Surfen. Wer - wie ich - hofft, etwas über die Länder und Orte zu erfahren, die Herr Brendt besucht hat, wird weitestgehend enttäuscht.

Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 16.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cooler flüssiger Schreibstil, sehr lustige Geschichten und auch ein bisschen Tiefsinn bei den Fragen über das Leben und zum Glücklichwerden in einer durch Leistungsgesellschaft und Konventionen geprägten Welt.

Irgendwie wiederholt sich das ganze ständig
von einer Kundin/einem Kunden aus Cottbus am 25.06.2018

Mir fehlt die Abwechslung in diesem Buch. Die ersten 100 Seiten waren ja noch gut. Aber danach dreht es sich immer wieder nur ums surfen. Ich dachte wenn er schon soviel rum kommt in der Welt, dann erzählt er auch was davon, ein bisschen mehr davon was sich neben... Mir fehlt die Abwechslung in diesem Buch. Die ersten 100 Seiten waren ja noch gut. Aber danach dreht es sich immer wieder nur ums surfen. Ich dachte wenn er schon soviel rum kommt in der Welt, dann erzählt er auch was davon, ein bisschen mehr davon was sich neben und rundum das surfen abspielt. Ich lese eher selten, aber dieses hat mich nicht gepackt.