Meine Filiale

Little Buddha - Digital Remastered

Bridget Fonda, Keanu Reeves, Ying Ruocheng, Chris Isaak, Alex Wiesendanger

(2)
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

DVD

Fr. 16.90

Accordion öffnen

Blu-ray

Fr. 26.90

Accordion öffnen
  • Little Buddha

    1 Blu-ray

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 26.90

    1 Blu-ray

Beschreibung

Bernardo Bertolucci, Regisseur von Meisterwerken wie "Der letzte Tango in Paris" und "Der letzte Kaiser", lässt mit "Little Buddha" die Mystik fernöstlicher Kultur wieder lebendig werden. Mit diesem Epos wurde ein modernes, bezauberndes Märchen für die gesamte westliche Welt geschaffen. "Little Buddha" erzählt von einem amerikanischen Jungen, der von einem alten buddhistischen Mönch ( YING RUOCHENG) für die Wiedergeburt eines weisen Lamas gehalten wird. Gemeinsam reisen sie ins ferne Bhutan. Hier im Himalaya, entstand vor 2500 Jahren eine grosse Weltreligion und so schliesst sich der Kreis zwischen Legende und Wirklichkeit. In den Erzählungen des Alten und in der eigenen Phantasie, begegnet der Junge (ALEX WIESENDANGER) schliesslich dem Prinzen Siddhartha (KEANU REEVES), um jene Erfahrungen zu machen, die ihn zu Buddha werden liessen.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 18.06.2015
Regisseur Bernardo Bertolucci
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680074689
Genre Drama
Studio Arthaus
Originaltitel Little Buddha
Spieldauer 135 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Produktionsjahr 1993

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Buddhismus für Anfänger
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2015
Bewertet: Medium: Blu-ray

Jesse Conrad ist ein 10jähriger Junge, kommt aus Seattle und wird von Lama Norbu besucht, der in ihm die mögliche Wiedergeburt seines Lehrmeisters Lama Dorje sieht. Jesse wird nach Bhutan eingeladen. Lama Norbu beginnt Jesse von Buddha (Keanu Reeves) zu erzählen. Anfänglich zögern seine Eltern (Bridget Fonda und Chris Isaak), st... Jesse Conrad ist ein 10jähriger Junge, kommt aus Seattle und wird von Lama Norbu besucht, der in ihm die mögliche Wiedergeburt seines Lehrmeisters Lama Dorje sieht. Jesse wird nach Bhutan eingeladen. Lama Norbu beginnt Jesse von Buddha (Keanu Reeves) zu erzählen. Anfänglich zögern seine Eltern (Bridget Fonda und Chris Isaak), stimmen aber der Reise dann doch zu. Neben ihren Jungen, gibt es aber noch zwei weitere Kinder, die als mögliche oder tatsächliche Reinkarnationen gelten. Ich schaue tatsächlich ganz wenig fern und wenn dann sind darunter eine große Menge an Filmen aus den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts. Man könnte fast schon von einer Filmretrospektive sprechen und wenn ich es mir recht überlege, da gab es schon eine Menge gut gemachter Filme die man bereits als Klassiker bezeichnen könnte. Ich bin da auch sehr variabel was das Genre angeht und (war) bin über Edward mit den Scherenhänden, Titanic, Jurassic Park, Schweigen der Lämmer genauso begeistert wie von American Beauty, Bram Stockers Dracula oder eben Little Buddha. Bernardo Bertolucci hat mit „Little Buddha“ einen monumentalen Film kreiert und erzählt zwei Geschichten gleichzeitig. Die fiktive Geschichte über einen kleinen Jungen aus Seattle und die Geschichte des „historischen“ Prinzen Siddharthas, des ersten Buddhas. An dieser Stelle scheiden sich oft die Meinungen, die einen finden es eine gut gemachte Parabel über den Buddhismus, den anderen ist er zu ungenau und einseitig geschildert. Tatsächlich gibt es im Buddhismus verschiedene Strömungen und religiöse Ausrichtungen, nichtsdestotrotz finde ich, dass dieser Film einen interessanten Einblick in den Buddhismus bietet. Und nebenbei macht Keanu Reeves als Prinz Siddhartha eine wirklich gute Figur, die weiblichen Fans werden ganz entzückt sein, denn über weite Strecken des Filmes ist er nur mit einer weiten Hose bekleidet. Das Bonusmaterial auf der DVD sollte man sich auch ansehen, schließlich ist Bertolucci kein unbekannter Filmemacher und bietet hier die Möglichkeit ein wenig über ihn und die Entstehung des Films zu erfahren.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11