Meine Filiale

Hexensarg

Roman

Lapidius Band 2

Wolf Serno

eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Provinz Holland, anno 1556. Im vielarmigen Mündungsdelta des Rheins, dort, wo der grosse Strom und die mächtige Nordsee aufeinandertreffen, liegt die Insel Zwaanwaard. Man nennt sie »die Insel der Todgeweihten«, denn auf ihr leben die Aussätzigen - verstossen von der Welt, verlassen und vergessen. Der Einzige, der vom Festland zu ihnen hinüberrudert, um sie mit dem Nötigsten zu versorgen, ist Lapidius, der Schellenknecht. Er trifft dabei auf seltsame Menschen, unheimliche Gräber und einen leeren Sarg. Aber er findet auch die Liebe, in Gestalt von Irit, einer jungen, leprakranken Jüdin ...

Wolf Serno arbeitete 30 Jahre als Texter und Creative Director in der Werbung. Mit seinem Debüt-Roman "Der Wanderchirurg" - dem ersten der fesselnden Saga um Vitus von Campodios - gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem viele weitere folgten, unter anderem: "Der Balsamträger", "Hexenkammer", "Der Puppenkönig" sowie "Das Spiel des Puppenkönigs", "Die Medica von Bologna", "Das Lied der Klagefrau" und "Der Medicus von Heidelberg".
Wolf Serno, der zu seinen Hobbys "viel lesen, weit reisen, gut essen" zählt, lebt mit seiner Frau und seinen Hunden in Hamburg.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783426433911
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1168 KB

Weitere Bände von Lapidius

  • Hexenkammer Hexenkammer Wolf Serno Band 1
    • Hexenkammer
    • von Wolf Serno
    • (9)
    • eBook
    • Fr. 11.00
  • Hexensarg Hexensarg Wolf Serno Band 2
    • Hexensarg
    • von Wolf Serno
    • eBook
    • Fr. 11.00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0