Meine Filiale

Labyrinth - Elixier des Todes / Agent Pendergast Bd.14

Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast

Pendergast Band 14

Douglas Preston, Lincoln Child

(7)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 23.90

Accordion öffnen

Beschreibung

"Labyrinth - Elixier des Todes. Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast": Der Erfolgsthriller des unvergleichlichen Bestseller-Duos Preston & Child - spannend, schnell und hochexplosiv.
Vor seinem Haus in New York findet Special Agent Aloysius Pendergast einen seiner unversöhnlichsten Feinde tot auf. Pendergast hat keine Ahnung, wer ihm die Leiche vor die Tür gelegt haben könnte - und warum. Aber es gibt ein rätselhaftes Indiz: einen Türkis, der bei der Obduktion im Magen des Opfers gefunden wird. Der Edelstein führt Pendergast zu einer verlassenen Mine am Ufer eines Salzsees in Südkalifornien - und tief in die eigene Familiengeschichte.
"Viele Verwicklungen, Wendungen und Action erwarten einen in "Labyrinth - Elixier des Todes". Es bleibt kaum Zeit zum Luftholen. Aloysius Pendergast ist wieder in Hochform! Eine Story, die so nur Preston & Child schreiben können." Denglers-buchkritik.de

"Halleluja, was Preston & Child zwischen die Buchdeckel zaubern ist ein hochexplosives Gemischt aus Thriller, Mystik, Wissenschaft und Drama! Viele Verwicklungen, Wendungen und Action erwarten einen in "Labyrinth – Elexier des Todes". Es bleibt kaum Zeit zum Luftholen. Aloysius Pendergast ist wieder in Hochform! Auch wenn er diesmal nicht die Hauptrolle in dem Roman innehat. Dafür dürfen sich Constance Greene, Lieutenant Vincent D'Agosta und Margo Green auf viel Platz in dem Buch freuen. Das tut der Qualität aber keinen Abbruch. Eine Story, die so nur Prestion & Child schreiben können."
Denglers-buchkritik.de, Alex Dengler, 04.01.2016

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426422236
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 4348 KB
Übersetzer Michael Benthack
Verkaufsrang 5576

Weitere Bände von Pendergast

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
1
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2021
Bewertet: anderes Format

Was macht denn der Tote vor Pendergasts Haustür und wie ist er dahin gekommen? Pendergast legt wieder los und zieht alle Register. Die Mischung aus Mystery, Horror und Wissenschaft ist immer wieder fesselnd!

Typischer Pendergast
von einer Kundin/einem Kunden aus Heiligenhaus am 16.08.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Band 14 der Pendergast-Reihe ist ein typischer Pendergast, ein spannender Thriller mit Action, Mystery und dem bekannten Wettlauf mit der Zeit, der mir viele spannende Hörminuten geschenkt hat, von Detlef Bierstedt wieder hervorragend eingelesen. Man muss schon Fan der Reihe und diesem außergewöhnlichen FBI-Agent sein, um sie be... Band 14 der Pendergast-Reihe ist ein typischer Pendergast, ein spannender Thriller mit Action, Mystery und dem bekannten Wettlauf mit der Zeit, der mir viele spannende Hörminuten geschenkt hat, von Detlef Bierstedt wieder hervorragend eingelesen. Man muss schon Fan der Reihe und diesem außergewöhnlichen FBI-Agent sein, um sie bei jeder Neuerscheinung zu verschlingen und für besser als gut zu befinden. Aber auch hier gibt es bessere und weniger gute Bücher. Buch 14 ist wieder mal eins der besseren mit vielen oft unvorhergesehenen Wendungen. Und somit gebe ich 09/10 Punkte.

Tolle Urlaubslektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Lauchhammer am 16.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wieder ein typischer Pendergast: spannend, witzig und mit vielen überraschenden Wendungen. Knüpft gut an die vorhergehenden Teile an. Bin wie bisher immer begeistert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

  • Artikelbild-0