Meine Filiale

Das Juwel - Die Gabe

Roman

Das Juwel Band 1

Amy Ewing

(138)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist ...

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch blosse Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer grossen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein grosses Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Brillant.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783104025582
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel The Jewel
Dateigröße 1698 KB
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 38881

Weitere Bände von Das Juwel

Buchhändler-Empfehlungen

Suchtpotential

Nina Gräub, Buchhandlung Frauenfeld

Nur junge Mädchen mit Gaben, können den Adeligen geben, was sie wollen. Kinder! Die Mädchen werden in einer Anstalt dafür geschult und danach an den Adel versteigert. So ergeht es auch der Hauptfigur Violet. Sie wird von der Herzogin von See ersteigert. Denn sie sieht in Violet diejenige die ihr zu dem Kind verhelfen wird, welches den Thronerben des Fürsten ehelichen soll.... Doch dann kommt die Liebe dazwischen. Das Buch hat Suchtpotential und entführt in eine Welt voller Intrigen und Machtspielen. Absolut Empfehlenswert!!

Brillanter Auftakt- eine Mischung aus Selektion und der Bestimmung

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Das Cover ist wunderschön und erinnert etwas an die Selektion Reihe von Kiera Cass. Auch Inhaltlich geht es leicht in die gleiche Richtung, ein Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen kommt in das prunkvolle Leben der Reichen und Mächtigen. Nur dass es in das Juwel düsterer zugeht. Bei der Inhaltsbeschreibung habe ich mir nichts weiter gedacht und wurde daher doch recht überrascht. Sklaverei, Misshandlung, Erniederung, die Mädchen mit besonderen Gaben werden in einem Institut ausgebildet um anschliessend dem Adel auf einer Auktion angeboten zu werden. Einmal im Besitz einer Gräfin, Herzogin oder Fürstin wird das Mädchen als Leihmutter missbraucht. Intrigen, Verrat, Macht ist im Adel an der Tagesordnung. Das Buch hat mich gleichermassen gefesselt wie abgeschreckt. Die Welt die Amy Ewings hier erschaffen hat ist grausam! Ich habe das Buch in wenigen Stunden durchgelesen und es hat mich mit einem etwas beklommenen Gefühl zurückgelassen. Wie wird es weitergehen? Was geschieht mit Violet, Raven und Ash? Was hat Garnet mit all dem zu tun? Wann erscheint Band zwei?! Das Buch war unglaublich spannend, sehr einfach und flüssig geschrieben. Die Charaktere hätten meiner Meinung nach noch etwas lebendiger sein können und die Liebesgeschichte fand ich etwas Plump inszeniert. Ich glaube ja an die Liebe auf den ersten Blick, aber ein paar Worte sollte man dann schon miteinander wechseln. Ganz toller Auftakt einer neuen Dystopie!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
138 Bewertungen
Übersicht
83
41
12
2
0

Spannender Fantasyauftakt
von einer Kundin/einem Kunden aus Haag am 25.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhaltsbewertung: Man wird zu Beginn nicht mitten ins Geschehen hineingeschmissen, sondern die Geschichte beginnt langsam mit vielen Erklärungen. Das Buch wird nur aus Violets Sicht geschrieben, was mir bei jugendlichen Fantasybüchern gut gefällt. Die Kapitellängen waren für mich genau perfekt und ich konnte gar nicht aufhören ... Inhaltsbewertung: Man wird zu Beginn nicht mitten ins Geschehen hineingeschmissen, sondern die Geschichte beginnt langsam mit vielen Erklärungen. Das Buch wird nur aus Violets Sicht geschrieben, was mir bei jugendlichen Fantasybüchern gut gefällt. Die Kapitellängen waren für mich genau perfekt und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Es war die ganze Zeit sehr spannend und ich wollte die ganze Zeit wissen, wie es weitergeht. Ein toller roter Spannungsfaden durchzog das Buch und das Ende hatte eine sehr gute Wendung, die ich so nicht erwartet habe. Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen. Violet ist ein unglaublich starkes Mädchen, die in den Genuss der Liebe kommt, obwohl sie nicht lieben darf ... Raven finde ich auch sehr interessant! Ich bin mir sicher in Band 2 und 3 werden wir noch viel von ihr erfahren! Und auch Garnet finde ich sehr mysteriös und interessant. Meiner Meinung nach hat diese Fantasyreihe auch einige dystopische Züge. Ein System, das sehr verwerflich ist und junge Leute die damit nicht Einverstanden sind .. Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, wie es weitergehen wird! Fazit: "Das Juwel - Die Gabe" bekommt 5 von mir! Es war ein absolut toller Fantasyauftakt! Große Leseempfehlung vor allem für Jugendfantasy Liebhaber!

sehr spannend
von Buch Elfe am 12.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Protagonistin Violet lebt in einer Welt, welchen von den Reichen und Mächtigen regiert wird. Unter den Bewohnern der in Armut lebenden Familien gibt es einige Mädchen, die eine besondere Gabe besitzen. Sie können lediglich mit der Kraft ihrer Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Der Adel lässt diese Mädchen ... Die Protagonistin Violet lebt in einer Welt, welchen von den Reichen und Mächtigen regiert wird. Unter den Bewohnern der in Armut lebenden Familien gibt es einige Mädchen, die eine besondere Gabe besitzen. Sie können lediglich mit der Kraft ihrer Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Der Adel lässt diese Mädchen in besonderen Schulen unterrichten, damit sie dort lernen, wie sie ihnen das perfekte Kind herstellen können. Dabei haben die Mädchen keinerlei Mitspracherecht. Violet wird von der Herzogin vom See ersteigert und lebt von nun an dort, bis sie das Kind erschaffen und geboren hat. Doch spielt Violet da einfach mit? Violet ist ein sehr interessanter Charakter. Sie mag es nicht, wenn man ihr Vorschriften machten und hinterfragt gern Dinge. Dadurch war sie mir sehr sympathisch. Durch ihre Zeit im Haus vom See lernt sie ihre eigenen Gefühle und Meinungen besser kennen und verliebt sich sogar, was absolut verboten ist! Aber sie sieht nicht ein, dass andere über sie entscheiden können. Das Buch ist sehr spannend und die Welt von Violet, vor allem die Beschreibung der unterschiedlichen Orte ist der Autorin sehr gut gelungen. Man kann sich alles geistig vorstellen. Auch die Charaktere sind toll. Man hat sie innerlich vor Augen und hasst sie gemeinsam mit Violet oder liebt sie. Es wäre eine ziemliche emotionale Achterbahnfahrt. Aber ich bin wirklich begeistert von der Idee der Geschichte und bisher auch von der Umsetzung dieser. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergehen wird, da ich mir keinen Ausweg vorstellen kann…….

Unfassbar tolles Buch!
von darkiis_buechertipps aus Berlin am 05.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kennt ihr das, wenn man bis in die Nacht hinein ein Buch unbedingt zu Ende lesen will? So erging es mir mit "Das Juwel". Mir gefällt das Cover sehr gut. Schon allein die Farbe gefällt mir sehr. Ich habe das Buch geliebt. Es blieb immer spannend. Kein Kapitel wo ich sagen kann, das war nicht so spannend. Die Geschichte nahm im... Kennt ihr das, wenn man bis in die Nacht hinein ein Buch unbedingt zu Ende lesen will? So erging es mir mit "Das Juwel". Mir gefällt das Cover sehr gut. Schon allein die Farbe gefällt mir sehr. Ich habe das Buch geliebt. Es blieb immer spannend. Kein Kapitel wo ich sagen kann, das war nicht so spannend. Die Geschichte nahm immer wieder neue Wendungen an, teilweise auch echt krasse. Ich liebe das Buch einfach. Der Schreibstil ist flüssig und ich bin quasi durch die Seiten geflogen und die Geschichtekonnte ich mir bildlich vorstellen, da ich fand das Amy Ewing es sehr toll alles beschrieben hat. Ich finde auch die Charaktere sehr gelungen. Auch deren Weiterentwicklung. Definitiv würde ich das Buch jedem weiterempfehlen!


  • Artikelbild-0