Warenkorb
 

Das Ende des Nahen Ostens, wie wir ihn kennen

Ein Essay

edition suhrkamp Band 7442

»Desinteressierte Grossmächte, alte Rivalitäten: Der Megatrend im Nahen Osten ist der Zerfall der regionalen Ordnung.«

Zu Beginn des neuen Jahrtausends hätte sich kaum jemand vorstellen können, dass der Nahe Osten derart durcheinandergeraten würde: Saddam Hussein und Muammar al-Gaddafi sind Geschichte; im Kampf gegen den Islamischen Staat kommt es zu einer Annäherung zwischen dem Westen und dem Iran; Syrien oder Irak könnten von der Landkarte verschwinden. Und Länder, die aus geopolitischen Interessen immer wieder in der Region interveniert haben, vermitteln den Eindruck, als würden sie sich nun am liebsten heraushalten.

Auch jenseits der Tagespolitik zeichnet sich ab, dass die 1916 mit dem Sykes-Picot-Abkommen etablierte Ordnung an ihr Ende gelangt sein könnte – ein Umbruch, wie ihn die Welt seit dem Zerfall der Sowjetunion nicht mehr erlebt hat. In dieser Situation unternimmt Volker Perthes den Versuch, aktuelle Verschiebungen in längere historische Entwicklungen einzuordnen, die wesentlichen regionalen Mächte zu identifizieren und Szenarien für eine Post-Sykes-Picot-Ära zu skizzieren.
Rezension
"Volker Perthes setzt bei der Lektüre einiges Vorwissen voraus - doch sein Essay ist ertragreich und äusserst lesenswert ... das Buch (könnte) zu einer Art Vademecum für die weitere Begleitung des nahöstlichen Weges werden."
Thilo Kössler, Deutschlandfunk 17.08.2015
Portrait
Perthes, Volker
Volker Perthes, geboren 1958, leitet die Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin und gilt als einer der international renommiertesten Nahostexperten. In der edition suhrkamp erschien zuletzt seine Studie Iran - Eine politische Herausforderung (es 2572).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 08.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-07442-8
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 20.2/12.2/1.5 cm
Gewicht 194 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 73712
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von edition suhrkamp mehr

  • Band 7330

    29391977
    Gesellschaft als Urteil
    von Didier Eribon
    Buch
    Fr.28.90
  • Band 7331

    36028283
    Retrotopia
    von Zygmunt Bauman
    Buch
    Fr.24.90
  • Band 7332

    62249105
    Zerbrochene Länder
    von Scott Anderson
    (1)
    Buch
    Fr.28.90
  • Band 7434

    29337674
    Technologischer Totalitarismus
    Buch
    Fr.22.90
  • Band 7440

    32259663
    Das italienische Desaster
    von Perry Anderson
    Buch
    Fr.12.90
  • Band 7441

    29391997
    Zivilisierte Verachtung
    von Carlo Strenger
    (1)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 7442

    42457775
    Das Ende des Nahen Ostens, wie wir ihn kennen
    von Volker Perthes
    Buch
    Fr.21.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2017
Bewertet: anderes Format

Kurzweilig, aber dennoch sehr faktenreich beschreibt Perthes die Entwicklungen im Nahen Osten. Ich habe es zusammen mit Michael Lüders' Buch "Wer den Wind sät" gelesen.