Meine Filiale

Outlander 2 - Die geliehene Zeit

Roman

Die Outlander Saga Band 2

Diana Gabaldon

(19)
eBook
eBook
Fr. 17.00
Fr. 17.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 23.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 17.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 44.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 27.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Dramatisch und hochspannend:
In Band 2 von Diana Gabaldons Highland-Saga kehrt Claire Randall mit ihrer Tochter Brianna zum magischen Steinkreis zurück

Die schottischen Highlands 1968: Zwanzig Jahre ist es her, dass Claire Randall durch einen magischen Steinkreis ins Jahr 1743 gereist ist. Zwar hat sie dort in Jamie Fraser die Liebe ihres Lebens gefunden, doch schliesslich musste sie ins 20. Jahrhundert zurückkehren - zu ihrer eigenen Sicherheit und der ihrer Tochter Brianna.
Doch nun ist für Claire die Zeit gekommen, noch einmal in die Highlands zu reisen, denn Brianna soll endlich die Wahrheit erfahren: über den magischen Steinkreis, Claires Zeitreise und ihre grosse Liebe Jamie Fraser. Ausserdem hofft Claire, die Antwort auf die eine Frage zu finden, die sie seit über 20 Jahren quält: Konnte Jamie die schreckliche Schlacht von Culloden überleben?

Mit ihrer Outlander-Serie hat Bestseller-Autorin Diana Gabaldon ein Universum erschaffen, das die Leser von exzellent recherchierten historischen Romanen und von grossen Liebesgeschichten gleichermassen begeistert.

Die Bände der Highland-Saga sind in folgender Reihenfolge erschienen:
1. Feuer und Stein
2. Die geliehene Zeit
3. Ferne Ufer
4. Der Ruf der Trommel
5. Das flammende Kreuz
6. Ein Hauch von Schnee und Asche
7. Echo der Hoffnung
8. Ein Schatten von Verrat und Liebe
9. Das Schwärmen von tausend Bienen

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 1232 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426435380
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel Dragonfly in Amber
Dateigröße 1452 KB
Übersetzer Barbara Schnell
Verkaufsrang 383

Weitere Bände von Die Outlander Saga

Buchhändler-Empfehlungen

Gelungene Fortsetzung

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Den zweiten Teil der Highland-Saga musste ich natürlich gleich im Anschluss an den ersten Band lesen. Zuerst war ich verwirrt, denn die Geschichte beginnt in England 1968, zwei Jahrzehnte nachdem Claire in die Vergangenheit fiel. Sie und ihre zwanzig jährige Tochter Brianna, reisen nach dem Tod von Frank nach Schottland wo Claire den mittlerweilen erwachsenen Roger aufsucht um in Erfahrung zu bringen was aus den Männern in der Schlacht von Cullhoden geschehen ist. Dort beichtet sie dann auch ihr Geheimnis und gemeinsam versuchen sie Jamies Schicksal zurückzuverfolgen. Zwischen diesen Abschnitten erfahren wir was passiert ist nachdem Band eins aufgehört hat, was Jamie und Claire in Frankreich erleben, wie es doch dazu kam das Jamie an der Schlacht von Culloden dabei sein wird und schliesslich auch weshalb Claire zurückgekehrt ist. Auch dieser Band ist hervorragend geschrieben, liest sich flüssig, bleibt durchgehend fesselnd. Ich fieberte, ich lachte, ich litt. Einfach grandios was Diana Gabaldon geschaffen hat. Die Geschichte hat eine Tiefe wie ich sie selten gelesen habe. Mit Brianna konnte ich mich leider noch nicht so anfreunden, alle anderen Charaktere sind mir aber sehr ans Herz gewachsen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
14
3
2
0
0

Tolle Fortsetzung und super Setting
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2021
Bewertet: Einband: Paperback

Frankreich im 18. Jahrhundert. Mit Diana Gabaldons Beschreibungen hat man das Gefühl, dass man tatsächlich durch die Straßen Frankreichs im 18. Jahrhundert spaziert. Hinzu kommt die Fortsetzung der Highland-Saga und wieder einmal wurde ich nicht enttäuscht. Es gibt diesmal nur 4 Sterne, weil ich manche Stellen zu langatmig fan... Frankreich im 18. Jahrhundert. Mit Diana Gabaldons Beschreibungen hat man das Gefühl, dass man tatsächlich durch die Straßen Frankreichs im 18. Jahrhundert spaziert. Hinzu kommt die Fortsetzung der Highland-Saga und wieder einmal wurde ich nicht enttäuscht. Es gibt diesmal nur 4 Sterne, weil ich manche Stellen zu langatmig fand, aber sonst war alles top!!!

Wären doch alle Hanebücher so unterhaltsam!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Diana Gabaldons Chuzpe ist bewundernswert: Wie viele andere Leute sind so erfolgreich darin, diverse Genres miteinander zu kreuzen? Fantasy, historischer Roman und erotischer Roman - Spannung kommt auch ein bisschen dazu, immerhin versucht sie nicht, sonderlich amüsant dabei zu sein. Das Ergebnis ist natürlich hanebüchen. Z.B. ... Diana Gabaldons Chuzpe ist bewundernswert: Wie viele andere Leute sind so erfolgreich darin, diverse Genres miteinander zu kreuzen? Fantasy, historischer Roman und erotischer Roman - Spannung kommt auch ein bisschen dazu, immerhin versucht sie nicht, sonderlich amüsant dabei zu sein. Das Ergebnis ist natürlich hanebüchen. Z.B. hat Claire es gerade mal wieder mit Jamie getrieben (wie es so seine Art ist, hat er ihr dabei diverse Orgasmen beschert). Dass sie schwanger ist, wollte sie ihm eigentlich nicht sagen, aber konnte es nun nicht mehr verbergen - und Momente später bittet sie ihn, ihr eine Narbe zu verpassen, damit sie irgendetwas von ihm behält, wenn sie sich voneinander trennen - offenbar zählt das Kind, das sie erwartet, nicht. Und trotzdem: Am Anfang dieses Teils war mein Plan, nach diesem zweiten Band aufzuhören, die Reihe zu verfolgen. Aber es ist nicht allein der Cliffhanger, der mich von diesem Plan abbringt - es ist alles doch sehr unterhaltsam. Nein, es ist keine hohe Literatur, und auch für Mainstream auf der etwas simplen Seite, aber mehr als bei vielen anderen Hanebüchern bin ich hier interessiert daran, was Gabaldon sich noch alles einfallen lässt!

Zum verlieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 21.09.2019

Ich liebe diese Buchreihe, da man sich in ihr verliert. Wunderschönen geschrieben und man fühlt sich in die Charaktere ein.


  • Artikelbild-0