Der letzte Mensch

Roman

Französische Bibliothek Band 15

Jean-Baptiste Cousin de Grainville

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 34.90
Fr. 34.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 34.90

Accordion öffnen
  • Der letzte Mensch

    Matthes & Seitz

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 34.90

    Matthes & Seitz

eBook (ePUB)

Fr. 22.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Omégare und Sydérie sind die beiden letzten Menschen. Und sie sind die letzte Hoffnung der aussterbenden Menschheit, denn aus ihrer Verbindung könnten Kinder hervorgehen, die die ausgelaugte Erde unter einer erkalteten Sonne weiter bevölkern würden. In einem epischen Text von biblischer Schlichtheit wird der Leser Zeuge und Richter über das unausweichliche Schicksal dieses Liebespaars, das in der Begegnung mit dem Urvater Adam seinen verhängnisvollen Höhepunkt fi ndet: Omégare muss entscheiden, ob er dem Befehl Gottes folgt und damit nicht nur den eigenen Tod, sondern auch den der schwangeren Geliebten beschliesst, und so das grausame Finale, den Kampf des Weltengenius mit dem Tod, den Untergang allen menschlichen Lebens auf dem Planeten herbeiführt.

Jean-Baptiste Cousin de Grainville, geboren 1746 in Le Havre als Sohn eines Stabsoffiziers. Nach der Schulzeit in Caen und später in Paris erhielt er 1766 die für ihn vorgesehene Priesterweihe, gab aber schon während der Französischen Revolution das Priesteramt wieder auf. Er verfasste mehrere Dramen, die im Théâtre National zur Aufführung kamen. Das Vorhaben, sein Epos Der Letzte Mensch in Verse zu bringen, setzte er nicht mehr um: 1805 starb er durch eigene Hand. Noch im selben Jahr wurde Der Letzte Mensch zum ersten Mal veröffentlicht. Ungeachtet der kaum vierzig verkauften Exemplare erschien bereits ein Jahr später in London eine anonyme englische Übersetzung, ein Jahr darauf in Leipzig eine deutsche Übertragung..
Gerhard Poppenberg lehrt romanistische Literaturwissenschaft an der Universität Heidelberg. Er publiziert zur spanischen, lateinamerikanischen und französischen Literatur und zur Literaturtheorie. Er arbeitet an einem Projekt zu Grenzgängen zwischen Literatur und Philosophie und zur figurativen Erkenntnis..
Sylvia Schiewe, geboren 1971, ist Übersetzerin aus dem Französischen und Englischen. Zuletzt bei Matthes & Seitz Berlin: Paul de Mans »Allegorien des Lesens«..
Gerhard Poppenberg lehrt romanistische Literaturwissenschaft an der Universität Heidelberg. Er publiziert zur spanischen, lateinamerikanischen und französischen Literatur und zur Literaturtheorie. Er arbeitet an einem Projekt zu Grenzgängen zwischen Literatur und Philosophie und zur figurativen Erkenntnis.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Gerhard Poppenberg
Seitenzahl 257
Erscheinungsdatum 27.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95757-109-0
Verlag Matthes & Seitz
Maße (L/B/H) 20.8/12.9/2.5 cm
Gewicht 345 g
Originaltitel Le Dernier Homme
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Sylvia Schiewe

Weitere Bände von Französische Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0