Meine Filiale

Und ich habe nichts geahnt

Ich war jahrelang mit einem Doppelmörder verheiratet. Dann kam alles ans Licht

Renate Höhne, Andrea Micus

(20)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Und ich habe nichts geahnt

    Mvg

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 27.90

    Mvg

eBook

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Renate Höhne ist im Oktober 2010 63 Jahre alt. Vor wenigen Wochen hat sie mit ihrem acht Jahre jüngeren Mann Detlef Silberhochzeit gefeiert, sie haben ein komfortables Leben und Renate liebt ihren Mann, der sie auf Händen trägt, von Herzen. Seit einer Afrika-Reise vor 30 Jahren ist Detlef HIV-positiv, das ist der einzige Wermutstropfen in ihrem Glück. Doch dann bricht Renates heile Welt innerhalb von Sekunden zusammen. Während ihr Mann an einem Samstag Vormittag die Einkäufe erledigt, stürmen plötzlich Polizeibeamte in die Wohnung.
Es stellt sich heraus: Detlef ist ein seit einiger Zeit gesuchter Doppelmörder, der innerhalb weniger Wochen kaltblütig zwei Männer regelrecht hingerichtet hat. Doch das ist noch nicht alles. Während der Polizeiverhöre erfährt Renate weitere schockierende Details über ihren Mann, von denen sie nicht die leiseste Ahnung hatte – 20 Jahre lang. Doch sie gibt nicht auf, stellt sich der Realität und beginnt ein neues Leben. Ohne Geld, ohne Freunde, ohne Familie, aber in der Gewissheit, dass es nie zu spät ist für einen Neuanfang.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 10.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86882-586-2
Verlag Mvg
Maße (L/B/H) 21.8/13.9/2.3 cm
Gewicht 338 g
Verkaufsrang 10063

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
15
4
0
0
1

Und ich habe nichts geahnt
von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 04.03.2021

Ein spannendes Buch! Es hat mich von der ersten Seite an gefesselt, ich konnte nicht aufhören zu Lesen. Nur zu empfehlen.

Zerfliesst vor Selbstmitleid
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 11.02.2021

Leider konnte ich diesem Buch nicht viel abgewinnen. Hatte mir eine spannende Biografie eines harten Schicksals erhofft. ... Die Autorin schreibt etwa 70 Seiten lang über die Ehe mit ihrem verurteilten Exmann wie schön ihr leben zusammen war. Dabei fällt auf das viel Wert auf ein bequemes , sorgenfreies leben gelegt wird. Das w... Leider konnte ich diesem Buch nicht viel abgewinnen. Hatte mir eine spannende Biografie eines harten Schicksals erhofft. ... Die Autorin schreibt etwa 70 Seiten lang über die Ehe mit ihrem verurteilten Exmann wie schön ihr leben zusammen war. Dabei fällt auf das viel Wert auf ein bequemes , sorgenfreies leben gelegt wird. Das was nicht ins Bild passt wird ausgeblendet. Zwar stellt sie sich dem zum Schluss auch aber irgendwie fällt der Teil der Aufarbeitung nur kurz aus. Das Buch ist einfach geschrieben und es erinnert mich an eine Kurzgeschichte in einer Illustrierten. Leider kann ich die positiven Rezessionen nicht verstehen. Ich hatte sogar überlegt es nicht zu ende zu lesen. Für mich zerfliesst es vor Selbstmitleid.

Was für eine tolle Frau!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 27.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Renate Höhnes Lebensgeschichte ist unfassbar. Nachdem sich herausstellt, dass ihr Mann ein Doppelmörder ist, fällt Renate aus allen Wolken. Danach wenden sich Familie wie auch Freunde und Bekannte von ihr ab, da sie an seine Unschuld glaubt. Ich bewundere ihren Kampfgeist, sich zurück ins Leben zu kämpfen, sich nicht unterkriege... Renate Höhnes Lebensgeschichte ist unfassbar. Nachdem sich herausstellt, dass ihr Mann ein Doppelmörder ist, fällt Renate aus allen Wolken. Danach wenden sich Familie wie auch Freunde und Bekannte von ihr ab, da sie an seine Unschuld glaubt. Ich bewundere ihren Kampfgeist, sich zurück ins Leben zu kämpfen, sich nicht unterkriegen zu lassen und neu zu beginnen. Ihre Geschichte hat mich zu tiefst bewegt und ich wünsche ihr alles Glück der Welt für ihren weiteren Weg!!


  • Artikelbild-0