Die Philosophie des Laufens

Florian Blaschke, Isabel Bogdan, Armin Chodzinski, Jan Drees, Maximilian Probst

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
Fr. 32.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Die Philosophie des Laufens

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

Fr. 32.90

Accordion öffnen
  • Die Philosophie des Laufens

    Mairisch Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 32.90

    Mairisch Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Schuhe an und los! Kein Sport ist so einfach wie das Laufen. Ob im Wald, im Park, auf der Strasse, ob vor oder nach der Arbeit, im Sommer, im Winter und natürlich bei Wettkämpfen - laufen kann man überall und jederzeit, es ist vielseitig und für jeden einfach und günstig machbar.
Aber es steckt noch mehr dahinter: Es schult unseren Charakter und verhilft uns letztlich zu grösserer Freiheit, erweitert unseren Horizont und lehrt uns viel über uns selbst und die Welt um uns herum. Davon erzählen internationale Autoren aus verschiedenen Disziplinen - Philosophen, Journalisten, Sportler, Autoren - kenntnisreich in Die Philosophie des Laufens. Sie erklären uns, wieso Freundschaften unter Läufern auch für andere Bereiche des Lebens wichtig sind, berichten vom Laufen mit Apps und davon, welchen Unterschied es macht, auf einem Laufband oder im Freien zu laufen. Sie schildern uns die Parallele zwischen Schmerz und Freude beim Laufen und im Leben, erzählen, wie es sich anfühlt, zum ersten Mal einen Marathon zu laufen - und zeigen, warum ein kurzer Trainingslauf am Wochenende genauso glücklich machen kann.

Mit Beiträgen von Jan Drees (Schriftsteller, Journalist und Junioren-Europacupsieger über 800 Meter), Isabel Bogdan (Autorin und Bloggerin), Robert Semmler (dpa-Journalist), Maximilian Probst (Clemens-Brentano-Preisträger, Autor für ZEIT und taz), Florian Blaschke (Blogger, Redaktionsleiter t3n Magazin), Armin Chodzinski (Künstler, Autor und Performer), Michael W. Austin (Eastern Kentucky University), Gregory Bassham (King’s College, Pennsylvania), J. Jeremy Wisnewski (Hartwick College), Raymond J. VanArragon (Bethel University, Minnesota), Chris Kelly (University of Maryland) u.a.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Peter Reichenbach, Michael W. Austin
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938539-37-8
Reihe Philosophie
Verlag Mairisch Verlag
Maße (L/B/H) 21.7/15.8/2 cm
Gewicht 391 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Philosophie des Laufens
von einer Kundin/einem Kunden am 09.12.2015

"Wenn das Hirn ordentlich durchgelüftet wurde, hat es Platz für frische Ideen oder eine neue Sicht auf die Dinge. Im besten Fall driftet man in diese andere Welt ab und vergisst das man gerade läuft."...S.39 Worüber kann man beim laufen philosophieren? Na über alles mögliche. .Das Laufen bietet unendlich viele Möglichkeiten. G... "Wenn das Hirn ordentlich durchgelüftet wurde, hat es Platz für frische Ideen oder eine neue Sicht auf die Dinge. Im besten Fall driftet man in diese andere Welt ab und vergisst das man gerade läuft."...S.39 Worüber kann man beim laufen philosophieren? Na über alles mögliche. .Das Laufen bietet unendlich viele Möglichkeiten. Geschrieben wird dieses Buch von Universitätsmitarbeitern, Philosophieprofessoren, deutschen Journalisten und Bloggern. Was ist die Bedeutung des Laufens und die Motive? Haben wir uns schon mal Gedanken gemacht was es heißt einen Marathon zu laufen? Es macht glücklich. Der Kopf wird leer-der Ärger fällt ab. Es wird Raum für neue Ideen geschaffen. Also rein in die Puschen und los!!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5