Wir sahen nur das Glück

Roman

Grégoire Delacourt

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Wir sahen nur das Glück

    Heyne

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Heyne

gebundene Ausgabe

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Wir sahen nur das Glück

    Atlantik Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Atlantik Verlag

eBook

ab Fr. 0.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie viel ist ein Mensch wert? Das zu beurteilen ist Antoines Aufgabe als Gutachter einer Versicherung. Als die scheinbar heile Welt des Familienvaters zusammenbricht, seine Frau ihn verlässt, er seine Arbeit verliert und er für seine Kinder längst nicht mehr der grosse Held ist, muss er über den Wert seines eigenen Lebens nachdenken - und seine Bilanz ist vernichtend: Er hat es nicht geschafft, seinen Kindern ein besserer Vater zu sein, als sein eigener es ihm gewesen ist, hat genauso wenig wie sein Vater um die Liebe seines Lebens gekämpft …
Mitreissend erzählt Grégoire Delacourt von einem Mann, der erst ganz unten ankommen muss, um zu verstehen, dass das Leben lebenswert und echtes Glück möglich ist.

»Die Liebe und das Leiden am Leben, das Glück und das "Raubtier", das diesem Zustand zusetzt - darum kreist der Roman meisterhaft, egal ob es die erste Liebe oder die letzte ist.«

Grégoire Delacourt wurde 1960 im nordfranzösischen Valenciennes geboren und lebt mit seiner Familie in Paris. Sein Bestseller Alle meine Wünsche wurde in fünfunddreissig Ländern veröffentlicht. Im Atlantik Verlag erschienen von ihm zuletzt der Spiegel-Bestseller Die vier Jahreszeiten des Sommers (2016), Der Dichter der Familie (2017), Das Leuchten in mir (2018) und Die Frau, die nicht alterte (2019)..
Claudia Steinitz übersetzt seit dreissig Jahren Literatur aus dem Französischen, unter anderem von Albertine Sarrazin, Virginie Despentes und Yannick Haenel.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 15.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-60021-6
Verlag Atlantik Verlag
Maße (L/B/H) 21.2/13.4/3 cm
Gewicht 416 g
Originaltitel On ne voyait que le bonheur
Auflage 1
Übersetzer Claudia Steinitz

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2019
Bewertet: anderes Format

Dramatisch, tragisch und extrem berührend. Ein sehr erschütterndes und packendes Buch.

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 22.06.2017
Bewertet: anderes Format

Zu Grégoire Delacourt kann ich nicht mehr viel Sagen, außer: LESEN!!!! Diese Bücher Bereichen jeden sonnigen Tag auf dem Liegestuhl!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 22.06.2017
Bewertet: anderes Format

Bewegend und wunderbar leicht geschrieben. Ein Lesevergnügen.


  • Artikelbild-0