Meine Filiale

The Shakespeare Secret

Number 1 in series

Age of the Five Band 3

J. L. Carrell

(1)
eBook
eBook
Fr. 3.50
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 16.90

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 3.50

Accordion öffnen

Beschreibung

A modern serial killer - hunting an ancient secret.

A woman is left to die as the rebuilt Globe theatre burns. Another woman is drowned like Ophelia, skirts swirling in the water. A professor has his throat slashed open on the steps of Washington's Capitol building.

A deadly serial killer is on the loose, modelling his murders on Shakespeare's plays. But why is he killing? And how can he be stopped?

A gripping, shocking page turner, The Shakespeare Secret masterfully combines modern murder and startling true revelations from the life of Shakespeare. It has been acclaimed as one of the most compulsively readable thrillers of recent years.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.01.2010
Sprache Englisch
EAN 9780748116744
Verlag Little, Brown Book Group
Dateigröße 513 KB
Verkaufsrang 56338

Weitere Bände von Age of the Five

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Age of the Five 03
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 14.10.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit „Voice of the Gods“ geht eine klasse Trilogie zu Ende. Am Ende dieser tollen Reihe muß ich sagen, sie ist sogar einen Ticken besser als die erste Trilogie von Trudi Canavan. Der Schreibstil hat sich weiter entwickelt und Frau Canavan hat noch mehr Tiefe in die Handlung bekommen. Aber man sollte beide Reihen nicht unbedin... Mit „Voice of the Gods“ geht eine klasse Trilogie zu Ende. Am Ende dieser tollen Reihe muß ich sagen, sie ist sogar einen Ticken besser als die erste Trilogie von Trudi Canavan. Der Schreibstil hat sich weiter entwickelt und Frau Canavan hat noch mehr Tiefe in die Handlung bekommen. Aber man sollte beide Reihen nicht unbedingt vergleichen, denn beide haben ihren eigenen Charakter und sind wunderbare Fantasyromane die sich flüssig und fesselnd lesen lassen. Ich konnte „Voice of the Gods“ abends nicht aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen mußte wie das Ende aussieht. Aber es gibt auch einen Kritikpunkt von mir. Ich finde das Ende war zu kurz und nicht sauber ausgearbeitet. Zu viele Fragen bleiben offen. Außerdem fand ich den Epilog ganz schwach. Die Anspielung auf den Schöpfer (Gott), war absolut unpassend und gehört dort nicht hin. Trotzdem absolut empfehlenswert und für jeden Fantasyliebhaber ein lohnenswerte Anschaffung.

  • Artikelbild-0