Meine Filiale

An Ember in the Ashes 02. A Torch Against the Night

Ember in the Ashes Band 2

Sabaa Tahir

(5)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Tahir, S: A Torch Against the Night

    HarperCollins

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 14.90

    HarperCollins
  • A Torch Against the Night

    Penguin US

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 16.90

    Penguin US
  • A Torch Against the Night

    HarperCollins

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    HarperCollins
  • An Ember in the Ashes 02. A Torch Against the Night

    Penguin LCC US

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 22.90

    Penguin LCC US

gebundene Ausgabe

ab Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Tahir, S: Torch Against the Night

    HarperCollins

    Versandfertig innert 2 - 3 Wochen

    Fr. 27.90

    HarperCollins
  • An Ember in the Ashes 02. A Torch Against the Night

    Penguin LCC US

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Penguin LCC US
  • A Torch Against the Night

    HarperCollins

    wird besorgt, Lieferzeit unbekannt

    Fr. 28.90

    HarperCollins
  • A Torch Against the Night

    Thorndike Press

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 35.90

    Thorndike Press

eBook (ePUB)

Fr. 6.37

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 97.90

Accordion öffnen

Beschreibung

THE #1 NEW YORK TIMES BESTSELLER

Book two in the New York Times bestselling series
A USA Today bestseller
A Wall Street Journal bestseller

"Spectacular."-Entertainment Weekly

"Fresh and exciting...Tahir has shown a remarkable talent for penning complex villains."-A.V. Club

"Even higher stakes than its predecessor… thrilling." -Publishers Weekly, starred review

"[An] action-packed, breathlessly paced story." -Booklist, starred review

Set in a rich, high-fantasy world inspired by ancient Rome, Sabaa Tahir's AN EMBER IN THE ASHES told the story of Laia, a slave fighting for her family, and Elias, a young soldier fighting for his freedom.

Now, in A TORCH AGAINST THE NIGHT, Elias and Laia are running for their lives.

After the events of the Fourth Trial, Martial soldiers hunt the two fugitives as they flee the city of Serra and undertake a perilous journey through the heart of the Empire.

Laia is determined to break into Kauf-the Empire's most secure and dangerous prison-to save her brother, who is the key to the Scholars' survival. And Elias is determined to help Laia succeed, even if it means giving up his last chance at freedom.

But dark forces, human and otherworldly, work against Laia and Elias. The pair must fight every step of the way to outsmart their enemies: the bloodthirsty Emperor Marcus, the merciless Commandant, the sadistic Warden of Kauf, and, most heartbreaking of all, Helene-Elias's former friend and the Empire's newest Blood Shrike.

Bound to Marcus's will, Helene faces a torturous mission of her own-one that might destroy her: find the traitor Elias Veturius and the Scholar slave who helped him escape...and kill them both.

Named one of the best books of the year by:
TIME
Entertainment Weekly
Buzzfeed
Amazon
PopSugar
Bustle
Paste Magazine
PopCrush

Praise for A Torch Against the Night:

"The stakes here are high and the plot runs like a well-oiled machine, ratcheting up the tension with every chapter." -NPR.org

"An adrenaline rush till the very last page." -Buzzfeed

"The sequel to Tahir's bestselling smash An Ember in the Ashes finally comes out in August, and let me tell you, it does not disappoint." -Book Riot

"A Torch Against the Night is an unabashed page-turner that scarcely ever pauses for breath." -The Christian Science Monitor

"Fast-paced, exciting and full of adrenaline, A Torch Against The Night is everything fans of Tahir's debut could possibly anticipate in a sequel." -The Bucks County Courier Times

"Thrilling...Tahir meticulously plots these novels, ramping up the suspense and including plenty of surprises." -The Buffalo News

"Delivers in every way...The stakes have never been higher, and the tension is acutely felt as Elias and Laia run for their lives." -USA Today's Happy Ever After blog

"At last, it's here...It's as heartbreaking as it is action-packed, delivering a worthy second installment in Tahir's bestselling series." -Paste

"Tahir proves to be a master of suspense and a canny practitioner of the cliffhanger, riveting readers' attention throughout....[An] action-packed, breathlessly paced story." -Booklist, starred review

"This sequel has a darker tone and even higher stakes than its predecessor, setting the stage for a thrilling conclusion." -Publishers Weekly, starred review

"Excellent." -Kirkus Reviews

"The rare sequel that improves on the original...unputdownable." -Common Sense Media (Five Stars)

Praise for An Ember in the Ashes:

"This novel is a harrowing, haunting reminder of what it means to be human - and how hope might be kindled in the midst of oppression and fear." -The Washington Post

"An Ember in the Ashes could launch Sabaa Tahir into JK Rowling territory...It has the addictive quality of The Hunger Games combined with the fantasy of Harry Potter and the brutality of Game of Thrones."-Public Radio International

"An Ember in the Ashes glows, burns, and smolders-as beautiful and radiant as it is searing."-Huffington Post

"[An Ember in the Ashes] thrusts its readers into a world marred by violence and oppression, yet does so with simple prose that can offer moments of loveliness in its clarity. This complexity makes Ember a worthy novel-and one as brave as its characters." -The New York Times Book Review

"Sabaa Tahir spins a captivating, heart-pounding fantasy." -Us Weekly

"An Ember in the Ashes mixes The Hunger Games with Game of Thrones...and adds a dash of Romeo and Juliet." -The Hollywood Reporter

"Blew me away...This book is dark, complex, vivid, and romantic-expect to be completely transported." -MTV.com

"Fast-paced, well-structured and full of twists and turns, An Ember in the Ashes is an evocative debut that has left me invested in knowing what happens next." -NPR

"Once you get caught up in the story, it's addictive, and there's no way you can put it down before you figure out what happens to the characters you have fallen for over the course of the 400 some-odd pages. So I didn't." -Bustle

"This epic fantasy set in the Martial Empire has it all: danger and violence, secrets and lies, strong characters and forbidden romance and a touch of the supernatural." -The Atlanta Journal-Constitution

"A setting inspired by ancient Rome; a fierce battle for freedom in the face of tyranny; and a villain who makes Cersei Lannister and Dolores Umbridge look like a pair of pathetic amateurs...An Ember in the Ashes is at the top of our must-read list for 2015." -MTV.com

"Be prepared to be blown away by this fantasy-thriller-adventure." -Girls' Life

"An Ember in the Ashes is a book that's too good to put down." -RedEye

"Perfect for fa

Sabaa Tahir grew up in California’s Mojave Desert at her family’s eighteen-room motel. There, she spent her time devouring fantasy novels, raiding her brother’s comic book stash, and playing guitar badly. She began writing
An Ember in the Ashes while working nights as a newspaper editor. She likes thunderous indie rock, garish socks, and all things nerd. Sabaa currently lives in the San Francisco Bay Area with her family. 

For more information, please visit Sabaa at SabaaTahir.com or on Twitter @SabaaTahir.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 464
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.08.2016
Sprache Englisch
ISBN 978-1-101-99887-8
Verlag Penguin LCC US
Maße (L/B/H) 23.6/15.9/4.3 cm
Gewicht 693 g
Verkaufsrang 26538

Weitere Bände von Ember in the Ashes

Buchhändler-Empfehlungen

Der Anfang war zäh, aber dann wurde es super

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Zum Inhalt Elias und Laia sind dem Tod nur knapp entkommen. Nun sind sie auf der Flucht und gleichzeitig auf der Suche nach Laias Bruder Darin, der im Gefängnis von kauf ist. Der Weg dorthin ist mühsam und schwer und nicht nur die Kommandantin ist ihnen auf der Spur, auch Helene wurde ausgesendet um Elias zu töten. Auf ihrem Weg treffen sie nicht nur alte Bekannte, sondern auch neue Verbündete, doch Elias ist krank, schwer krank und als er auf die Seelenfängerin trifft, muss er eine Entscheidung treffen. … Zum Cover Es gefällt mir leider nicht so. Da finde ich die deutsche Version viel schöner =) Zum Schreibstil (Auf English gelesen) Puh, es war ein ganz schön harter Brocken. So viel Mühe hatte ich schon lange nicht mehr. Die Sätze sind zwar einfach aber es kommen extrem viele Wörter vor, die ich nicht kannte oder die die Autorin selber erfunden hat. Und da ich den ersten Band schon vor echt langer Zeit gelesen hatte, waren mir die Übersetzungen auch nicht mehr geläufig. Da ich aber mit der Geschichte allgemein so mein Müh und Not hatte, liegt es wohl nicht gänzlich am Schreibstil. Ich freue mich auf jeden Fall auf die deutsche Version. Die Kapitel wechseln sich ab und sind jeweils aus der Sicht von Elias, Laia oder Helene geschrieben. Das macht auch Sinn, den die Drei sind nicht immer am gleichen Ort und so ist der Leser doch über vieles informiert. Über die Charaktere Elias macht in diesem Band einiges mit und besonders gegen Ende hin wird es echt heftig. Er entwickelt sich auf jeden Fall weiter, wenn auch nicht so schnell wie ich das gerne hätte. Er ist immer noch der herzensgute Mensch wie im ersten Buch, nur dass er es diesmal mehr ausleben kann, da er ja keine Maske mehr ist. Seine Gefühle für Laia versucht er aber zu unterdrücken, aus Angst sie zu verletzen. Denn die jüngsten Ereignisse nagen noch stark an ihm. Laia kam mir in diesem Buch eher etwas nervig vor. Einerseits ist sie eine taffe Frau und weiss was sie will, andererseits macht sie so wenig. Sehr spannend fand ich, dass man etwas mehr über ihre Herkunft erfahren hat. Ich hatte sowas ähnliches ja schon erahnt und bin sehr auf die Auflösung des Rätsels gespannt. Helene war mir zuerst nicht so sympathisch. Sie war für mich schon im ersten Buch eher ein Störfaktor, aber mit dem voranschreiten der Geschichte, wurden ihre Teile zusehend spannender und ich fieberte ihnen regelrecht entgegen. Ich finde, dass von allen Charakteren, ihr Los das schlimmste ist und ich bewundere ihre Stärke und ihr Rückgrat. Eine total starke Frau die wohl über sich selbst hinauswachsen wird! Persönliche Meinung Die erste Hälfte des Buches war recht langatmig. Es hat sich nur so hingezogen und konnte mich einfach überhaupt nicht Fesseln. Mehrere Faktoren die Einfluss darauf hatten: Die Probleme mit dem Englisch, eigentlich wollte ich den zweiten Band der Raven Boys lesen, ich hatte den Inhalt des ersten Bandes fast gänzlich vergessen… und ganz schlimm fand ich, dass Elias und Laia auf der Flucht waren. So ein Szenario hab ich einfach schon zu oft gesehen. Mädchen und Junge fliehen vor der Regierung, sind auf der Suche nach etwas/jemandem und der Feind ist ihnen aber dicht auf der Spur. Ich finde, so eine Ausgangslage gibt nicht so viel Spielraum her und kommt mir eher wie eine Überbrückung vor. Allerdings, nachdem ich die Hälfte dann hinter mir hatte, wurde es richtig spannend und ein grossartiges Ereignis reihte sich ans Nächste. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Besonders toll fand ich die Szenen zwischen Elias und der Seelenfängerin (Soul Catcher). Ich werde das Buch mit Sicherheit nochmals auf Deutsch lesen und diese Rezension dann anpassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
1
2
0
0

bleibt spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Rüegsauschachen am 18.01.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Spannende Fortsetzung von an ember in the ashes, aber kommt nicht mehr ganz an den vorgängigen Titel heran... Bin trotzdem gespannt, wie es weitergeht...

ein Gefühlschaos
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.11.2016

...im wahrsten Sinne. Die Geschichte von Elias und Laia ist so spannend, auch mit dieser Fortsetzung möchte man einfach nur wissen, wie es weiter geht. Der Fantasyanteil erhöht sich in diesem Roman sehr und es kommen zu einigen absehbaren Wendungen doch auch einige Überraschungen auf uns zu.

genau, was ich mir vom 2. Teil gewünscht habe
von Kevser Ergül aus Berlin am 17.09.2016

Da ich den ersten Teil schon so sehr geliebt hatte, war ich unsicher, ob der zweite Teil der Serie mich in seinen Bann ziehen und mich überzeugen würde, doch meiner Meinung nach war es schon nach den ersten paar Seiten klar, dass ich dieses Buch genau so mögen würde, wie den ersten Teil. Das Buch fängt gleich dort an, wo der er... Da ich den ersten Teil schon so sehr geliebt hatte, war ich unsicher, ob der zweite Teil der Serie mich in seinen Bann ziehen und mich überzeugen würde, doch meiner Meinung nach war es schon nach den ersten paar Seiten klar, dass ich dieses Buch genau so mögen würde, wie den ersten Teil. Das Buch fängt gleich dort an, wo der erste Teil aufgehört hatte. Elias und Laia sind auf der Flucht und versuchen Laias Bruder aus dem Gefängnis Kauf zu retten, während Helene nun damit klarkommen muss, dass sie der neue Blood Shrike ist. Was bedeutet, sie muss sich zwischen ihrer Familie (und damit auch dem Emperium) und Elias entscheiden. Ich persönlich finde Sabaa Tahirs Schreibstil einfach nur erstaunlich, fantastisch und sehr gut zu lesen. Ich hatte keine Probleme damit, das Buch auf Englisch zu lesen (klar, es gibt ab und zu Wörter, die man nicht kennt, aber das hat nie gestört oder mich aus dem Lesefluss gebracht). Wie sich die ganze Geschichte entwickelt hat, fand ich ebendso nie langweilig oder störend. Unwichtige Tage, sogar Wochen, wurden übersprungen. Ich fand das sehr gut, da es sonst sich langstreckende und langweilige Kapitel geben würde, die den ganzen Fluss der Geschichte unterbrechen würden. Sabaa Tahir hat nicht nur die Handlungen der Charaktere in den Vordergrund gestellt, sondern auch einen Wert darauf gelegt, wie die Gefühle und Moral der Charaktere sich in ihren Gedanken, Äußerungen und Handlungen widerspiegeln. Das Buch was in drei Perspektiven geteilt (Laia, Elias, Helene), aber man hat immer bemerkt, aus welcher Perspektive erzählt worden ist, auch wenn man nicht am Kapitelanfang auf den Namen sah. Was ich immer an Büchern sehr wichtig finde und sehr schätze, falls dies befolgt worden ist, ist, dass die Charaktere an ihre Moral, Persönlichkeit und Einstellung halten. Auf diesem Weg wirken die Charaktere viel echter, sympathischer (auch wenn sie "böse" sind) und man kann sich besser mit ihnen identifizieren. Ich finde, Sabaa Tahir hat dies sehr gut in diesem Buch verwirklicht. So weit ich mich erinnern kann, gab es nie einen Moment, an dem ich dachte, dass etwas, das ein Charakter tut, nicht zu seiner Persönlichkeit und seinen vergangenen Handlungen passt. Das bedeutet aber auch nicht, dass es keine gute Entwicklung der Charaktere gab, sogar im Gegenteil. Alle Charaktere mussten schwere Entscheidungen treffen, sie waren oft auf sich alleine gestellt und mussten Sachen tun, die ihnen nicht so wirklich richtig erschienen. Aber genau dies brang das wirkliche Ich der Charaktere zum Vorschein. Auch im Thema Bösewichte fand ich die Umsetzung sehr gut. Anfangs kannte man den einen Bösewicht, aber im Laufe der Geschichte lernt man mehrere Gesichter kennen und man bleibt immer skeptisch und grübelt herum, wer was wohl getan hätte oder tun würde. Die Ideen, die Sabaa Tahir in das zweite Buch hinzugefügt hat, fand ich, haben total gut zu dem Ganzen der Geschichte gepasst und ich fand nichts zu übertrieben oder zu viel. Dass nun mehr Wert darauf gelegt worden ist, das Fantastische und Übernatürliche dieser großen Welt zu ertasten, erklären und erleben fand ich sehr passend und es wurde immer so viel gesagt, dass man etwas Neues erfuhr, aber nicht zu viel, sodass man immer noch nachdenken musste und spekulieren konnte. Außerden fand ich es sehr gut, dass die Charaktere sich wirklich auf das Geschehen konzentriert haben und dass die ganze Geschichte nicht nur voller Liebesprobleme ist. Klar, es gibt bestimmte Beziehungen zwischen Charakteren, die nicht wirklich wissen, was sie mit den eher leidenschaftlichen und verwirrenden Gefühlen anfangen sollen, aber trotzdessen haben sie nie das wirkliche Ziel vergessen. Im Großen und Ganzen fand ich den zweiten Teil der Reihe sehr gut umgesetzt. Oft ist es so, dass sich der zweite Teil einer Trilogie oder einer Reihe wie ein Füller für das große Finale anfühlt, aber Sabaa Tahir hat es geschafft, den zweiten Teil genauso spannend und interessant, voller Konflikte der Freundschaft, Familie, Loyalität, Liebe und des Vertrauens, zu gestalten. Ich empfehele den ersten sowie auch den zweiten Teil jedem Bücherwurm definitiv weiter!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • I: Laia

    How did they find us so fast?

    Behind me, the catacombs echo with angry shouts and the screech of metal. My eyes dart to the grinning skulls lining the walls. I think I hear the voices of the dead.

    Be swift, be fleet, they seem to hiss. Unless you wish to join our ranks.

    "Faster, Laia," my guide says. His armor flashes as he hastens ahead of me through the catacombs. "We'll lose them if we're quick. I know an escape tunnel that leads out of the city. Once we're there, we're safe."

    We hear a scrape behind us, and my guide's pale eyes flick past my shoulder. His hand is a gold-brown blur as it flies to the hilt of a scim slung across his back.

    A simple movement full of menace. A reminder that he is not just my guide. He is Elias Veturius, heir to one of the Empire's finest families. He is a former Mask-an elite soldier of the Martial Empire. And he is my ally-the only person who can help me save my brother, Darin, from a notorious Martial prison.

    In one step, Elias is beside me. In another, he is in front, moving with unnatural grace for someone so big. Together, we peer down the tunnel we just passed through. My pulse thuds in my ears. Any elation I felt at destroying Blackcliff Academy or rescuing Elias from execution vanishes. The Empire hunts us. If it catches us, we die.

    Sweat soaks through my shirt, but despite the rank heat of the tunnels, a chill runs across my skin and the hairs on the back of my neck rise. I think I hear a growl, like that of some sly, hungry creature.

    Hurry, my instincts scream at me. Get out of here.

    "Elias," I whisper, but he brushes a finger against my lips-shh-and tugs a knife free from the half dozen strapped across his chest.

    I pull a dagger from my belt and try to hear beyond the clicking of tunnel tarantulas and my own breathing. The prickling sense of being watched fades-replaced by something worse: the smell of pitch and flame; the rise and fall of voices drawing near.

    Empire soldiers.

    Elias touches my shoulder and points to his feet, then mine. Step where I step. So carefully that I fear to breathe, I mimic him as he turns and heads swiftly away from the voices.

    We reach a fork in the tunnel and veer right. Elias nods to a deep, shoulder-high hole in the wall, hollow but for a stone coffin turned on its side.

    "In," he whispers, "all the way to the back."

    I slide into the crypt, suppressing a shudder at the loud crrrk of a resident tarantula. A scim that Darin forged hangs across my back, and its hilt clanks loudly against the stone. Stop fidgeting, Laia-no matter what's crawling around in here.

    Elias ducks into the crypt after me, his height forcing him into a half crouch. In the tight space, our arms brush, and he draws a sharp breath. But when I look up, his face is angled toward the tunnel.
    Even in the dim light, the gray of his eyes and the sharp lines of his jaw are striking. I feel a jolt low in my stomach-I'm not used to his face. Only an hour ago, as we escaped the destruction I wrought at Blackcliff, his features were hidden by a silver mask.

    He tilts his head, listening as the soldiers close in. They walk quickly, their voices echoing off the walls of the catacombs like the clipped calls of raptor birds.

    "-probably went south. If he had half a brain, anyway."

    "If he had half a brain," a second soldier says, "he'd have passed the Fourth Trial, and we wouldn't be stuck with Plebeian scum as Emperor."

    The soldiers enter our tunnel, and one pokes his lantern into the crypt across from ours. "Bleeding hells." He recoils quickly at the sight of whatever lurks within.

    Our crypt is next. My belly twists, my hand shakes on my dagger.

    Beside me, Elias releases another blade from its sheath. His shoulders are relaxed, his hands loose around the knives. But when I catch sight of his face-bro