Geheimsache Labskaus

Martin Verg, Ina Rometsch

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 9.00
Fr. 9.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook (ePUB)

Fr. 9.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Geheimsache Labskaus

    1 CD (2014)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    1 CD (2014)

Hörbuch-Download

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein packendes Abenteuer spannend, schräg und witzig.

Zack verdient sein Taschengeld mit Hundesitten. Nur einmal kurz nicht aufgepasst - schon ist Pudeldame Raissa verschwunden! Auf der Suche nach dem teuren Tier geraten Zack und sein Freund Oskar unversehens in Bedrängnis. Ein dubioses Kinderheim, zwei verrückte Wissenschaftler, mutierte Killer-Aale und ein ganz und gar unappetitliches Dosengericht spielen dabei die Hauptrolle. Zum Glück machen sich Zacks unerschrockene Schwester Charly und ihre Freundin Elektra auf, den Jungs aus der Patsche zu helfen.

Warum heimtückische Schlümpfe zu meiden sind und wie eine Verfolgungsjagd in der Elbe endet, erzählt dieser rasante Krimi voll schrägem Witz und überraschender Wendungen!

Martin Verg geboren 1971 in Hamburg, ist Chefredakteur der Kinderzeitschrift GEOlino, Autor, Musiker und Vater zweier Töchter. Labskaus kennt er seit frühester Kindheit - hauptsächlich vom Hörensagen. Seit der Recherche zu "Geheimsache Labskaus" kann er es zwar recht passabel zubereiten, sein Leibgericht wird es in diesem Leben aber nicht mehr. Trotzdem hat er es in einen rasant spannenden Krimi verpackt, seinen ersten für Kinder.Ina Rometsch geboren 1971 in Süddeutschland, studierte Englische Literatur und Ethnologie. Sie begeistert sich für Saurier, Reisen und Krimis. So veröffentlichte sie verschiedene Sachbücher und Krimi-Comics für Kinder und schreibt als freie Journalistin, Autorin und Comic-Texterin. Sie lebt mit ihrer Familie in Wien. "Geheimsache Labskaus" ist ihr erster Krimiroman für Kinder.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung ab 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.06.2015
Verlag G&G Verlag
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Dateigröße 1961 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783707457223

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
6
5
5
1
0

Alles im Zeichen des Labskaus
von Karlheinz aus Frankfurt am 28.03.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Oskar und Zack, die beiden Freunde, verlieren einen Pudel den sie immer ausführen und niemand glaubt ihnen. In Folge dessen werden sie in eine Jugendanstalt eingewiesen in der Labskaus herstellt wird und so erklärt sich der Titel des Buches fast von allein. Als erstes fällt gleich das sehr liebevoll gestaltete Cover, oder sol... Oskar und Zack, die beiden Freunde, verlieren einen Pudel den sie immer ausführen und niemand glaubt ihnen. In Folge dessen werden sie in eine Jugendanstalt eingewiesen in der Labskaus herstellt wird und so erklärt sich der Titel des Buches fast von allein. Als erstes fällt gleich das sehr liebevoll gestaltete Cover, oder sollte man hier eher Buchdeckel sagen, auf. Er wirkt wie aus den 60er Jahren und erinnerte mich sofort an die Cover von Erich Kästner und weckt nostalgische Gedanken an meine Jugendzeit. Mit viel Liebe zum Detail waren die Autoren zu Werke und das merkt man dem Buch an. Die Protagonisten sind wunderbar beschrieben und man kann sich in sie hineinversetzen. Ebenso sind die Nebendarsteller ausgesprochen genau dargestellt. Die Handlung ist ein wenig wild und nicht immer sehr realistisch, aber für ein Kinderbuch spannend und gelungen. Meinen Kindern hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich muss zugeben, dass es mich auch überzeugt hat. Vor allem weiß das Buch immer wieder durch viel Humor zu überzeugen. Ohne zu viel verraten wollen, spielt der Labskaus wirklich eine gewichtige Rolle, das sagt auch das Lesezeichen mit dem Rezept darauf. Also alles in allem eine komplett durchdachte Angelegenheit. Fazit: Sicher nicht nur ein Buch für Kinder, sondern auch für Eltern und für Labskaus Liebhaber.

Dicke Freunde
von liesmal aus Wilhelmshaven am 19.05.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte zweier Freunde, die in Bedrängnis geraten. Ein spannend geschriebener Kinder-Krimi, in dem Menschen auftauchen, die uns auch im „richtigen“ Leben begegnen: - Oskar, gerade 12 Jahre alt, eher ängstlich und zurückhaltend, einziges Kind aus gutsituiertem Elternhaus, und Zacharias genannt Zack. Der hat eine Schweste... Die Geschichte zweier Freunde, die in Bedrängnis geraten. Ein spannend geschriebener Kinder-Krimi, in dem Menschen auftauchen, die uns auch im „richtigen“ Leben begegnen: - Oskar, gerade 12 Jahre alt, eher ängstlich und zurückhaltend, einziges Kind aus gutsituiertem Elternhaus, und Zacharias genannt Zack. Der hat eine Schwester, eine alleinerziehende Mutter, ist sehr selbstständig und verdient sein Taschengeld mit Hundesitten – zwei sehr unterschiedliche Jungen, aber dicke Freunde. Oskar überwindet sogar seine Ängste, um seinen Freund aus einem Kinderbesserungsheim zu befreien. - Frau Hansen, die nicht nur ein Kinderbesserungsheim in ihre Labskaus-Fabrik integriert hat, weil sie macht- und geldgierig ist und die Kinder für sich arbeiten lässt, sondern auch noch minderwertige Ware zu Labskaus verarbeitet. - Charlie, die flippige große Schwester von Zack, und Elektra, eine Mitbewohnerin des Heims, die zum Beispiel wegen Einbruchs dort gelandet ist, riskieren viel, um den beiden Freunden aus der Patsche zu helfen. Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft sind für die beiden Mädchen selbstverständlich, obwohl sicherlich viele Menschen Vorurteile hätten, weil Charlie und Elektra eben „anders“ sind. - Die beiden Wissenschaftler, die total durchgeknallt sind und mit undurchsichtigen Machenschaften und verrückten Versuchen ebenfalls mehr Macht erlangen wollen, werden zur Gefahr für die Kinder. Eine tolle Geschichte mit guten Möglichkeiten, den Kindern viel Wissen über „Gut und Böse“ zu vermitteln. Sehr gut gefallen mir die kurzen Kapitel. Das Buch eignet sich daher auch gut zum Vorlesen. Ein besonderer Gag sind die eingeflochtenen Tests, mit denen man eine ganze Zeitlang nicht viel anfangen kann, die sich aber später als Auswertungsergebnisse der beiden Wissenschaftler herausstellen. Auch die kleinen Bilder zu Beginn der einzelnen Kapitel werten das Buch auf und im Nachspann gibt es noch einige Erklärungen über die Zukunft der Beteiligten. Danke für dieses Buch!

Nicht abschrecken lassen
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Labskaus ist eine Hamburger Spezialität. Die Zusammensetzung dieses Gerichts möchte der gelernte Wiener gar nicht so genau wissen. Was Labskaus mit Pudelsitten zu tun hat, wird in diesem wirklich schrägen, sehr witzigem aber auch entsprechend spannendem Kriminalfall für Kinder erläutert, samt versunkenem Auto in der Elbe und sch... Labskaus ist eine Hamburger Spezialität. Die Zusammensetzung dieses Gerichts möchte der gelernte Wiener gar nicht so genau wissen. Was Labskaus mit Pudelsitten zu tun hat, wird in diesem wirklich schrägen, sehr witzigem aber auch entsprechend spannendem Kriminalfall für Kinder erläutert, samt versunkenem Auto in der Elbe und schwimmender Baseballmütze.


  • artikelbild-0