Perry Rhodan 2823: Auf dem Ringplaneten

Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande"

Perry Rhodan Band 2823

Leo Lukas

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 2.50
Fr. 2.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook (ePUB)

Fr. 2.50

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 9.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Atlan und die Transterraner erforschen Andrabasch - eine Welt voller Überraschungen

Auf der Erde schreibt man das Jahr 1518 Neuer Galaktischer Zeitrechnung (NGZ). Die Menschen haben Teile der Milchstrasse besiedelt, Tausende Welten zählen zur Liga Freier Terraner. Man treibt Handel mit anderen Völkern der Milchstrasse, es herrscht weitestgehend Frieden zwischen den Sternen.

Doch wirklich frei sind die Menschen nicht. Die Galaxis steht unter der Herrschaft des Atopischen Tribunals. Seine Gesandten behaupten, nur sie könnten den Frieden in der Milchstrasse sichern.

Wollen Perry Rhodan und seine Gefährten gegen diese Macht vorgehen, müssen sie herausfinden, woher die Richter kommen. Ihr Ursprung liegt in den Jenzeitigen Landen, in einer Region des Universums, über die bislang niemand etwas weiss.

Dorthin unterwegs ist der unsterbliche Arkonide Atlan mit einem ehemaligen Richterschiff, der ATLANC. Vorläufige Endstation ist die seltsame Welt Andrabasch, und so landet Atlan AUF DEM RINGPLANETEN ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783845328225
Verlag Perry Rhodan digital
Dateigröße 2844 KB
Verkaufsrang 73983

Weitere Bände von Perry Rhodan

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Nichts genaues weiß man nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 24.09.2015

Eine überaus seltsame Reise endet auf einer seltsamen, durch und durch absurden Welt in einer Art "Schrödinger-Kontinuum". Erhöhte Vorsicht ist angebracht. Denn: Wenn alles möglich ist, ist dann nicht automatisch auch nichts mehr möglich? Empfehlung: Schauen wir mal, dann sehen wir schon. Logiksektors Fazit: Einmal Narr, immer N... Eine überaus seltsame Reise endet auf einer seltsamen, durch und durch absurden Welt in einer Art "Schrödinger-Kontinuum". Erhöhte Vorsicht ist angebracht. Denn: Wenn alles möglich ist, ist dann nicht automatisch auch nichts mehr möglich? Empfehlung: Schauen wir mal, dann sehen wir schon. Logiksektors Fazit: Einmal Narr, immer Narr.


  • Artikelbild-0