Perry Rhodan 2825: Unter dem Sternenbaldachin

Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande"

Perry Rhodan Band 2825

Robert Corvus

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 2.50
Fr. 2.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook (ePUB)

Fr. 2.50

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 9.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie kämpfen gegen die Posbi-Paranoia - ein Terraner durchlebt eine Zivilisation

Auf der Erde schreibt man das Jahr 1518 Neuer Galaktischer Zeitrechnung (NGZ). Die Menschen haben mit der Liga Freier Terraner ein grosses Sternenreich in der Milchstrasse errichtet; sie leben in Frieden mit den meisten bekannten Zivilisationen.

Doch wirklich frei ist niemand. Die Milchstrasse wird vom Atopischen Tribunal kontrolliert, das behauptet, nur seine Herrschaft verhindere den Untergang, den Weltenbrand der Galaxis.

Der terranische Abenteurer Viccor Bughassidow ist an Bord seines Raumschiffs KRUSENSTERN unterwegs. Er will ein Heilmittel gegen die »Posbi-Paranoia« finden, eine künstlich erzeugte Krankheit, die die Roboterzivilisation der Posbis befallen hat und sie von der Menschheit entfremdet.

Seine Suche endet schliesslich UNTER DEM STERNENBALDACHIN ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783845328249
Verlag Perry Rhodan digital
Dateigröße 2932 KB

Weitere Bände von Perry Rhodan

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Wissen kann töten
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 13.10.2015

Die Tiuphoren bedeuten den Untergang, daran gibt es keinen Zweifel. Sie sind nicht zu besiegen. Gähn. Das Imperium der Empörer gewinnt immer. Auf Eyyo indes waren Pläne allgegenwärtig, es wurde prognostiziert, simuliert, reguliert. Aber jetzt ist es eine friedliche Welt. Wer sich nicht mag, geht sich aus dem Weg. Klingt fantasti... Die Tiuphoren bedeuten den Untergang, daran gibt es keinen Zweifel. Sie sind nicht zu besiegen. Gähn. Das Imperium der Empörer gewinnt immer. Auf Eyyo indes waren Pläne allgegenwärtig, es wurde prognostiziert, simuliert, reguliert. Aber jetzt ist es eine friedliche Welt. Wer sich nicht mag, geht sich aus dem Weg. Klingt fantastisch!


  • Artikelbild-0