Meine Filiale

Provence und Côte d'Azur

Literarische Spurensuche in Südfrankreich

Ralf Nestmeyer

(2)
eBook
eBook
Fr. 6.40
Fr. 6.40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 39.90

Accordion öffnen
  • Provence & Côte d'Azur Reiseführer Michael Müller Verlag

    Müller, Michael

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 39.90

    Müller, Michael

eBook

ab Fr. 6.40

Accordion öffnen

Beschreibung

Ob Stendhal, Flaubert, Hemingway, Nabokov, Ernst Jünger - sie alle waren dem Zauber des sonnendurchfluteten Midi verfallen.
Die Provence ist eine viel bereiste und viel beschriebene Landschaft, zudem einer der bedeutendsten Kulturräume Europas. Sieht man einmal von Paris ab, so hat keine andere französische Region mehr Schriftsteller inspiriert.
Für die deutsche Exilliteratur spielte die Provence eine bedeutende Rolle. Das Küstenstädtchen Sanary-sur-Mer avancierte ab 1933 zur »heimlichen Hauptstadt der deutschen Literatur«, wie Ludwig Marcuse schrieb. Zu dem erlesenen Zirkel prominenter Exilautoren gehörten Lion Feuchtwanger, Thomas Mann, René Schickele, Franz Hessel und Alfred Kantorowicz. Internierung und Flucht waren für die nächsten Jahre leidvolle Stationen. Glücklicherweise gelang es den meisten, so auch Anna Seghers, von Marseille aus mit dem Schiff zu fliehen.
Ralf Nestmeyer lädt zu einer literarischen Reise durch Südfrankreich und begleitet Henry Miller durch Avignon, Klaus Mann durch Nizza, Simone de Beauvoir und Blaise Cendrars durch Marseille, Samuel Beckett durch das Roussillon, Emile Zola durch Aix-en-Provence und Peter Handke auf den Sainte-Victoire. Seine literarische Spurensuche beginnt im griechischen Marseille und im römischen Arles; er besucht das päpstliche Avignon und folgt den Troubadours nach Les Baux, er erkundet die literarischen Schauplätze der Provence und schildert die touristische Entdeckung der Côte d'Azur.

Ralf Nestmeyer ist Historiker und lebt als freier Autor in Nürnberg. Als Schriftsteller und Reisejournalist hat er nicht nur einen Kriminalroman ("Roter Lavendel") geschrieben, sondern auch zahlreiche Reiseführer (Michael-Müller-Verlag, Merian-live!, Emons Verlag, etc.) und Texte zu Bildbänden (Stürtz Verlag, Verlagshaus Würzburg, DuMont-Bildatlas) sowie mehrere Sachbücher über "Hotelwelten" (Reclam), "Französische Dichter und ihre Häuser" (Insel), Französische Mythen (Theiss Verlag), "Provence"

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 185 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739312026
Verlag Via tolino media
Dateigröße 684 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Ergänzug
von einer Kundin/einem Kunden am 01.03.2020

Eine literarische und kulturgeschichtliche Ergänzung zum üblichen Reiseführer. Mit vielen Hinweisen zur Literatur, zur Kunst- und Landesgeschichte wie zur Malerei.

Umfangreicher Reiseführer
von Sikal am 20.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei unseren Urlaubsreisen gibt es eine Konstante – den jeweiligen Michael Müller Reiseführer. Bereits einige Schätze in verschiedenen Ländern durften wir anhand dieser qualitativ hochwertigen Reiseführer entdecken. Nun durfte ich die Gegend Provence und Cote d’Azur erkunden (leider nur anhand des Buches …). Bereits die 11. Aufla... Bei unseren Urlaubsreisen gibt es eine Konstante – den jeweiligen Michael Müller Reiseführer. Bereits einige Schätze in verschiedenen Ländern durften wir anhand dieser qualitativ hochwertigen Reiseführer entdecken. Nun durfte ich die Gegend Provence und Cote d’Azur erkunden (leider nur anhand des Buches …). Bereits die 11. Auflage wurde durch den Michael Müller Verlag herausgebracht, Autor Ralf Nestmeyer ist wahrlich ein Kenner der Region und hat sehr eindrucksvolle Plätzchen gefunden. Natürlich gibt es wie in jedem Reiseführer auch hier allgemeine Infos zu Land und Leuten, klimatischen Besonderheiten, historische Hintergründe und vieles mehr. Durch die ausklappbare Karte im Buchdeckel sowie die kleineren Teilbereiche bei den jeweiligen Kapiteln kann man sich sehr gut orientieren – auch wenn man noch nie in dieser Region war. Der Reiseführer ist in 6 Kapitel eingeteilt und man findet sich in den jeweiligen Abschnitten gut zurecht: Haute-Provence Alpes Maritimes Cote d’Azur Von Grasse nach Aix-en-Provence Vaucluse Bouches-du-Rhone Der Autor verteilt immer wieder im laufenden Text verschiedenen Anekdoten, erzählt einiges aus der Region (z.B. von Cezanne, dessen Stern am Kunsthimmel erst nach seinem Tod aufging). Zusätzlich sind immer wieder einige Fotos zu finden, hier hätte ich mir auch ein paar mehr gewünscht – doch vermutlich hätte das den Rahmen gesprengt, immerhin ist der Reiseführer auch so bereits ein ziemlicher Schmöker. Man kann anhand dieses Reiseführers Südfrankreich sehr gut erkunden. Nicht nur der sonnenbadende Strandurlauber kommt hier auf seine Kosten. Nein, auch der kulturell interessierte Reisende findet hier eine Vielzahl an Entdeckungen. Doch nicht nur die Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Region findet man in dem Reiseführer, sondern auch Tipps für Bistros, Hotels, Restaurants, usw. Auch die Links der jeweiligen Homepage werden angeführt, so kann man viele Infos laufend updaten. Ein sehr umfangreicher Reiseführer über eine Region, in der es einiges zu entdecken gibt (auch abseits der Touristenströme). Nachdem ich Südfrankreich noch nie besuchte, werden wir wohl einen unserer nächsten Urlaube dort verbringen. Der Reiseführer hat mich nun erstmal darauf eingestimmt …


  • Artikelbild-0