Diesseits des Van-Allen-Gürtels

Wolfgang Herrndorf

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 12.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Es geht also doch: Man kann auf Deutsch intelligente und zugleich extrem lustige Geschichten schreiben.

Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat ursprünglich Malerei studiert. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern», 2007 der Erzählband «Diesseits des Van-Allen-Gürtels». Es folgten die Romane «Tschick» (2010), «Sand» (2011), ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, sowie posthum das Tagebuch «Arbeit und Struktur» (2013) und der unvollendete Roman «Bilder deiner grossen Liebe» (2014).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783644569317
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 663 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Verrückt, bizarr, lebensnah!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit seinen sechs Kurzgeschichten, die alle von verschrobenen Charakteren getragen werden, schafft Herrndorf vor allem eins: den Leser zu unterhalten. Nicht jede Geschichte trägt eine lebenswichtige Prämisse in sich, aber das schmälert den Wert des unterhaltsamen Erzählbandes in keinster Weise. Trotz der hauptsächlich bizarren un... Mit seinen sechs Kurzgeschichten, die alle von verschrobenen Charakteren getragen werden, schafft Herrndorf vor allem eins: den Leser zu unterhalten. Nicht jede Geschichte trägt eine lebenswichtige Prämisse in sich, aber das schmälert den Wert des unterhaltsamen Erzählbandes in keinster Weise. Trotz der hauptsächlich bizarren und verrückten Handlungen, sind die Geschichten ganz subtil mit dem realen Leben verbunden und bleiben so auch lebensnah.

  • Artikelbild-0