Die fünfte Welle

Sonderausgabe zum Kinofilm

Die fünfte Welle Band 1

Rick Yancey

(19)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Die fünfte Welle

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Goldmann

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Die fünfte Welle

    2 MP3-CD (2016)

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 15.90

    2 MP3-CD (2016)

Hörbuch-Download

Fr. 8.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Zum Kinostart am 14. Januar 2016

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Und dann begegnet sie Evan Walker. Eigentlich weiss sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und wird schon bald mit der Grausamkeit der fünften Welle konfrontiert …

(2 mp3-CDs, Laufzeit: 14h 35)

Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt, darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida.

Thomas Bauer, Ökonom, ist Professor für Wirtschaftsforschung in Bochum und Vizepräsident des RWI in Essen.

Merete Brettschneider arbeitet als Synchronsprecherin (Emergency Room u.a.), Schauspielerin (z.B. Unter Uns) und Hörbuchsprecherin. Sie hat bei verschiedenen Hörspielreihen feste Rollen und wirkt bei Gesangsproduktionen mit. Auch für Lesungen, denen sie mit ihrer jugendlichen Stimme einen besonderen Charme verleiht, ist Merete Brettschneider gefragt.

Achim Buch absolvierte er seine Schauspielausbildung an der Folkwangschule in Essen, danach war er Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden, Engagements in Mannheim, Frankfurt und Freiburg folgten. Von 1997 bis 2000 gehörte er dem Ensemble des Thalia Theaters in Hamburg an, danach fünf Jahre lang dem Freiburger Schauspiel. Von 2005 bis 2013 war er Ensemblemitglied am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg. Neben seiner Tätigkeit bei Funk, Film und Fernsehen gastierte er u. a. auch bei den Wiener Festwochen, den Ruhrfestspielen Recklinghausen, an den Staatstheatern Stuttgart und Dresden, am Residenztheater München sowie an den Schauspielhäusern Bochum und Düsseldorf. Im Hörverlag ist er die feste Stimme von Andreas Gruber.

Merete Brettschneider arbeitet als Synchronsprecherin ("Emergency Room" u.a.), Schauspielerin (z.B. "Unter Uns") und Hörbuchsprecherin. Sie hat bei verschiedenen Hörspielreihen feste Rollen und wirkt bei Gesangsproduktionen mit. Auch für Lesungen, denen sie mit ihrer jugendlichen Stimme einen besonderen Charme verleiht, ist Merete Brettschneider gefragt.

Julia Nachtmann (* 1981 in Filderstadt bei Stuttgart) ist eine deutsche Film- und Theaterschauspielerin. Sie absolvierte von 2001 bis 2005 ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Parallel dazu war sie schon in mehreren Inszenierungen am Thalia Theater zu sehen. In den Jahren von 2005 bis 2007 hatte sie ein Engagement am Jungen Schauspielhaus in Hamburg, ehe sie in der Spielzeit 2007/2008 Ensemblemitglied im Grossen Haus des Schauspielhauses wurde. Julia Nachtmann wirkte zudem als Sprecherin in zahlreichen Hörbuch-Produktionen, die sich oft auf der hr2-Hörbuchbestenliste platzierten.

Philipp Baltus, der 1978 in Hamburg geboren ist, begann seine Sprech- und Schauspielausbildung direkt nach dem Studium der Germanistik und Amerikanistik. Er besuchte die New Yorker Filmacademy und nahm Sprechunterricht bei Andreas Birnbaum. Neben Gastrollen in "Danni Lowinski" und dem "Tatort" war er unter anderem in "Die Familiendetektivin" (2013) und "Soko Leipzig"(2013) zu sehen. Ausserdem ist Baltus Sprecher für Werbung, Hörspiel, Dokumentation und Synchron.

Achim Buch, geboren bei Bonn, studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen. Er war schon an vielen deutschen Schauspielhäusern engagiert, darunter am Thalia Theater und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Buch spielt zudem immer wieder Rollen in Funk und Fernsehen.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Merete Brettschneider, Achim Buch, Philipp Baltus
Spieldauer 875 Minuten
Erscheinungsdatum 11.01.2016
Verlag Der Hörverlag
Übersetzer Thomas Bauer
Sprache Deutsch
EAN 9783844520767

Weitere Bände von Die fünfte Welle

  • Die fünfte Welle Die fünfte Welle Rick Yancey Band 1

    Die fünfte Welle

    von Rick Yancey

    Hörbuch

    Fr. 15.90

    (19)

  • Das unendliche Meer Das unendliche Meer Rick Yancey Band 2

    Das unendliche Meer

    von Rick Yancey

    Hörbuch-Download

    Fr. 26.90

  • Der letzte Stern Der letzte Stern Rick Yancey Band 3

    Der letzte Stern

    von Rick Yancey

    Hörbuch-Download

    Fr. 27.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
6
3
0
0

Überzeugender Endzeit-Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 14.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vier Wellen, die beinahe die gesamte Menschheit ausgerottet haben. Elektronik weg, Flutwellen, Seuche, und die sogenannten Silencer. Cassie hat ihre Eltern verloren und ihr kleiner Bruder wurde verschleppt. Sie hat gelernt, niemandem mehr zu vertrauen. Bis sie von Evan Walker gerettet wird. Sie weiß, sie sollte sich von ihm fern... Vier Wellen, die beinahe die gesamte Menschheit ausgerottet haben. Elektronik weg, Flutwellen, Seuche, und die sogenannten Silencer. Cassie hat ihre Eltern verloren und ihr kleiner Bruder wurde verschleppt. Sie hat gelernt, niemandem mehr zu vertrauen. Bis sie von Evan Walker gerettet wird. Sie weiß, sie sollte sich von ihm fernhalten, aber er ist der erste Mensch, dem sie seit Langem begegnet. Und während Cassie sich darauf vorbereitet, zu ihrem Bruder zu gelangen, muss sie schon bald herausfinden, was die fünfte Welle sein wird. Sci-Fi-Apokalypse-Alien-Endzeitroman. So in etwa lässt sich Die 5. Welle beschreiben. Und diese Stimmung bringt Rick Yancey perfekt rüber. Die Einsamkeit, die Gefahren, die kaputte Welt, die Toten, und wie das alles die Menschen verändert – das ist alles atmosphärisch überzeugend umgesetzt und hat mich gepackt. Die Idee mit den Wellen finde ich außerdem total spannend und einfallsreich. Die, und das Mutterschiff über der Erde, bringen etwas besonders Mysteriöses mit rein, machen die „Anderen“ irgendwie gerade deshalb so gefährlich und unheimlich, weil ein System dahinter zu stecken scheint. Sonst hätte man ja auch einfach einen Meteoriten auf die Erde knallen lassen können. Man fragt sich die ganze Zeit, was es damit auf sich hat. Natürlich geht es auch brutal in dem Buch zu, mit Tod, vielen Waffen, Militär. Aber da ist eben auch dieser düstere Faktor, der eher von der Stimmung her wirkt als von Action. Cassie ist mir sympathisch und auch die anderen Charaktere, von denen einige auch mal eine „Ich-Perspektive“ bekommen, sind interessant und bieten Potenzial und ich war neugierig, was mit ihnen passiert. Aber sie blieben eher blass für mich, richtig greifen konnte ich sie irgendwie nicht. Auch die „Beziehung“ zwischen Cassie und Evan fand ich nicht so recht überzeugend. Das Buch wird definitiv über die Handlung und die Atmosphäre getragen, nicht über die Charaktere. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, der Autor wiederholt auf der einen Seite relativ viel (drei aufeinanderfolgende Sätze, die fast das gleiche sagen – ein absichtliches Stilmittel, aber manchmal etwas seltsam), auf der anderen Seite ist es manchmal hektisch und etwas kompliziert. Aber es ist auf keinen Fall nicht einfach nur flaches Action-Szenario, der Schreibstil hat schon auf was Philosophischeres an sich. Auch wenn die Charaktere mich nicht ganz überzeugen konnten, die Ausgangssituation und die Handlung haben mich gepackt, deshalb gibt es 4 Sterne.

Wirkliche gute Endzeit-Story
von Tilly Jones bloggt am 03.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt/Meinung „Die 5. Welle“, wer hat nicht wenigstens schon mal davon gehört? Ich hab Teil 1 schon vor einer ganzen Weile gelesen gehabt, mir aber jetzt Band 2 und 3 bestellt, sodass ich eben einfach Band 1 auch nochmal gelesen hab. Jetzt kann ich alle am Stück lesen und auch rezensieren. Fangen wir einfach mal an. Ich ma... Inhalt/Meinung „Die 5. Welle“, wer hat nicht wenigstens schon mal davon gehört? Ich hab Teil 1 schon vor einer ganzen Weile gelesen gehabt, mir aber jetzt Band 2 und 3 bestellt, sodass ich eben einfach Band 1 auch nochmal gelesen hab. Jetzt kann ich alle am Stück lesen und auch rezensieren. Fangen wir einfach mal an. Ich mag ja Dystopien, Endzeit, Apokalypse-Bücher megagerne und da kam ich ja an „Die 5. Welle“ nun gar nicht vorbei. Und vorab muss ich sagen, dass mir auch der Film wirklich gut gefallen hat. Und ich hätte gerne die andere Teile auch gesehen, aber ja, man kann ja nicht alles haben. Das Buch fängt super an. Die Wellen werden erklärt, Cassie blickt immer mal wieder zurück in ihr altes Leben und führt den Leser langsam aber kontinuierlich zu dem Punkt, an dem die Geschichte wirklich losgeht und wo es wichtig ist, zu wissen, was war und was vielleicht kommt. Ich finde, gerade im ersten Drittel ungefähr, wäre an manchen Stellen das Wissen um die Wellen besser gewesen. Ich kannte ja nun das Buch und auch den Film schon und hab mich aber dennoch manchmal gewundert, was da jetzt eigentlich los ist. Diese Art des Erzählens, diese „Rückblick-Version“ ist toll, aber manchmal auch echt verwirrend. Vielleicht wäre eine lineare Erzählweise hier die bessere Wahl gewesen. Oder vielleicht hätte der Autor auch an manchen Stellen einfach sagen können, was Sache ist. Klare Worte und gut. Cassie als Hauptfigur gefiel mir ganz gut. Sie wächst in ihre Rolle, wird zu der jungen Frau, die sie sein muss und tut Dinge, die sie nie tun wollte. Natürlich verändert sie das, aber dennoch hält sie an Liebe und Freundschaft fest. Der Mensch ist nicht dafür gemacht, auf Dauer alleine zu leben und das hat der Autor hier auch gut rübergebracht. Menschen finden sich immer in Gruppen zusammen und helfen sich auch gegenseitig. Cassie und alle anderen Figuren, die vorkommen, sind realistisch dargestellt, haben Ecken und Kanten und waren mir sympathisch, auch wenn sie manchmal arschig sind. Das gehört dazu, schließlich sind sie alle noch Teenager, sie wissen im Grunde noch gar nicht, wie das Leben funktioniert und müssen dennoch von jetzt auch gleich um ihr eigenes Überleben kämpfen und Entscheidungen treffen, die sie nie hatten treffen wollen. Dieses schnelle Erwachsen werden ist wirklich klasse dargestellt und hat mir echt gefallen. Da wird nicht rumgeheult, da wird das getan, was getan werden muss. Die Geschichte ist durchweg spannend, auch wenn sich die Zeit, die Cassie bei Evan Walker ist, etwas zieht. Natürlich weiß ich, warum diese Dauer so wichtig ist, aber während des Lesens zieht es sich halt einfach ein bisschen in die Länge. Cassie will eigentlich nur ihren Bruder wieder haben, mehr hat die Geschichte eigentlich nicht an Handlung, aber dieses eine Verlangen zieht ganz viel nach sich und am Ende greifen einige rote Fäden ineinander, die am Anfang schon geknüpft worden sind. Nichtsdestotrotz ist „Die 5. Welle“ eine wirklich gute Story. Ich gucke den Film immer wieder gerne und ich folg auch beim zweiten Mal durch die Seiten. Meine Kritik fällt eher unter die Kategorie „Meckern auf hohem Niveau“. Ich freue mich sehr darauf, dass ich die anderen Bände nun auch endlich habe und weiterlesen kann, denn auch der Schreibstil des Autors hat mich begeistern können. Bildhaft und flüssig lassen seine Worte die Geschichte in meinem Kopf entstehen. Fazit „Die 5. Welle“ ist ein wirklich guter Endzeit-Roman, der mit Spannung und einem wirklich guten Endzeit-Seeting punkten kann. Authentische Figuren und ein packender Schreibstil runden die Geschichte gut ab.

Spannend aber komplexer Schreibstil
von Buch Elfe am 12.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch spielt in der Gegenwart, einer düsteren Gegenwart. Außerirdische stiften Chaos auf der Erde (sie werden die Anderen genannt). Plötzlich fiel auf der ganzen Welt der Storm aus, was große Katastrophen hervorrief. Dies war die erste Welle. Die zweite Welle war ein Tsunami, wodurch weitere tausende von Menschen starben. Die... Das Buch spielt in der Gegenwart, einer düsteren Gegenwart. Außerirdische stiften Chaos auf der Erde (sie werden die Anderen genannt). Plötzlich fiel auf der ganzen Welt der Storm aus, was große Katastrophen hervorrief. Dies war die erste Welle. Die zweite Welle war ein Tsunami, wodurch weitere tausende von Menschen starben. Die dritte Welle wurde durch eine Krankheit in Vögeln auf der Erde verbreitet. Die vierte Welle hat begonnen, keiner weiß mehr, wer gut und wer böse ist. Wer ist ein Mensch, wer sieht nur so aus? Die Außerirdischen entführen außerdem die Kinder und bringen sie zu speziellen Sammelpunkten. Was haben sie mit ihnen vor? Warum werden alle Erwachsenen getötet? Die Protagonistin ist auf sich allein gestellt, da beide ihrer Eltern tot sind. Ihr kleine Bruder Teddy ist in der Hand der „Anderen“. Cassie versucht nun, ihren kleinen Bruder Teddy zu retten und trifft dabei auf den jungen Mann Evan. Doch wer oder was ist Evan wirklich? Die Geschichte ist wirklich sehr spannend. Aber auch sehr komplex. Auch den Schreibstil würde ich eher als schwierig einstufen. Ich musste mich wirklich auf das Lesen konzentrieren und teilweise Passagen doppelt lesen. Aber das Buch ist wirklich gut gelungen. Es ist sehr düster, aber auch sehr spannend. Zuerst versteht man gar nicht so richtig, worum es geht, was da alles passiert und wer eigentlich der Gute/ der Böse ist. Dadurch wird die Spannung gut aufgebaut. Und der Cliffhanger am Ende ist echt fies Ein etwas anderes, aber spannendes Buch, wo es ums pure Überleben und dunkle Machenschaften geht.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Die fünfte Welle

    1. Die fünfte Welle
    2. Wir kämpfen zurück (Die 5. Welle) [Teil 1]