Meine Filiale

Charakter

Die Kunst, Haltung zu zeigen

David Brooks

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 36.90

Accordion öffnen
  • Charakter

    Kösel

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 36.90

    Kösel

eBook (ePUB)

Fr. 25.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Wir leben in einer Gesellschaft, die zielorientierte Egoisten hervorbringt. Sie belohnt Verhalten, das zum Erfolg führt, und befördert Kalkül und Eigennutz: eine regelrechte Ich-an-erster-Stelle-Kultur, die uns wettbewerbsfähig machen soll.

Aber macht sie uns auch zu wertvollen Persönlichkeiten?

Nein, sagt David Brooks. Vielmehr müssen wir wieder lernen, die Welt nicht zu erobern, sondern uns ihr zu verpflichten. Der amerikanische Bestseller-Autor folgt damit der Spur einer grossen moralischen Tradition und beweist, dass wir alle nur gewinnen können, wenn wir eine einfache Wahrheit verinnerlichen: Willst du dich selbst verwirklichen, musst du dich auch selbst vergessen können.

Eine packende Lektüre für alle, die der oberflächlichen Selfie-Kultur überdrüssig sind.



David Brooks, geboren 1961 in Toronto, wuchs in New York auf. Nach seinem Geschichtsstudium und Stationen bei der Washington Times und dem Wall Street Journal ist er heute die konservative Stimme der New York Times. Für Das soziale Tier (2012) wurde der populäre Kolumnist in der internationalen Presse viel gelobt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 02.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-37151-8
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 22.4/15.6/4.8 cm
Gewicht 820 g
Originaltitel The Road to Character
Verkaufsrang 91536

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2017
Bewertet: anderes Format

Welchen Stellenwert hat wahre Charakterbildung in unserer Gesellschaft? Sollte es wirklich nur um die Förderung der sogenannten "Lebenslauf-Tugenden" gehen? Ein wichtiges Buch!


  • Artikelbild-0