Warenkorb
 

Gilliamesque

Meine Prä-posthumen Memoiren


Mitbegründer von Monty Python und legendärer Kinovisionär - Terry Gilliam öffnet seine Archive

Zum ersten Mal erzählt der Regisseur von Kinoklassikern wie Time Bandits, Brazil, 12 Monkeys oder Fear and Loathing in Las Vegas – nicht zu vergessen seine Arbeiten für Monty Python – seine Geschichte und sein bisheriges Leben. Voller bislang unveröffentlichter Illustrationen, Fotographien und Skizzen verbindet Gilliamesque das visuelle und verbale Erlebnis mit ureigenem Witz und faszinierenden Enthüllungen.

Ausstattung: durchgehend farbig illustriert

Portrait
Terry Gilliam ist ein international erfolgreicher Drehbuchautor, Regisseur, Trickfilmzeichner und Schauspieler. Berühmt wurde er als Mitbegründer der britischen Comedygruppe „Monty Phyton“. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Grossbritannien.

Berni Mayer, geboren 1974 in Niederbayern, wohnhaft in Berlin. Nach dem Studium der Anglistik und Germanistik hat er u.a. als Chefredakteur bei MTV und VIVA Online gearbeitet und die Serie "Kavka vs. The Web" für Myspace produziert. Im Januar 2012 erschien sein erster Kriminalroman "Mandels Büro", dessen Nachfolger "Black Mandel" im November 2012 folgt. Seit 2009 ist Berni Mayer freiberuflicher Autor. Ausserdem spielt er in der Heavy-Metal-Band The Gebruder Grim.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 308
Erscheinungsdatum 16.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27016-9
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 26.1/20/3 cm
Gewicht 1244 g
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Übersetzer Berni Mayer
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 38.90
Fr. 38.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Köstlich.
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2016

Der einzige Amerikaner der Pythons gibt Einblick in sein vielseitiges (und oft chaotisches Filmschaffen. Humorvoll, einsichtigsreich, leicht surreal. Wunderbar bebildert. Typisch Gilliam!

GILLIAMESQUE - Terry Gilliams amüsante und hervorragend illustrierte Memoiren
von j.h. aus Berlin am 24.11.2015

"Ich kam zwei Jahre vor meiner Schwester Sherry und gut acht Jahre vor meinem Bruder Scott auf die Welt und hatte meine Schäfchen also längst im Trockenen, bevor die Konkurrenz kam." (S. 3) Nach einer behüteten Kindheit in der eisigen Ödnis Minnesotas studierte Terry Gilliam Politikwissenschaft und fand schon 1962 seine Berufung... "Ich kam zwei Jahre vor meiner Schwester Sherry und gut acht Jahre vor meinem Bruder Scott auf die Welt und hatte meine Schäfchen also längst im Trockenen, bevor die Konkurrenz kam." (S. 3) Nach einer behüteten Kindheit in der eisigen Ödnis Minnesotas studierte Terry Gilliam Politikwissenschaft und fand schon 1962 seine Berufung als Zeichner beim New Yorker Satiremagazin HELP!, wo er John Cleese kennenlernte. Vor allem um der Einberufung zur US-Army zu entgehen, folgte bald der Umzug nach Großbritannien. Und schon bald war er mit John Cleese Mitbegründer der legendären Komiker-Truppe Monty Pythons, deren TV-Sketche nicht zuletzt durch Gilliams innovative Nutzung von Airbrush- und Legetechnik für hintergründige Trickepisoden in unnachahmlicher Gestaltung unvergesslich sind. Das gilt ebenso für die berühmten Kinofilme der Pythons, deren bekanntester LIFE OF BRIAN (1979) wurde. "Als der Film anlief und diesen Riesenärger verursachte, fühlte ich mich wie im siebten Himmel. Die Tatsache, dass Katholiken, Protestanten und Juden geschlossen gegen unseren blasphemischen Umgang mit den großen religiösen Fragen zu Felde zogen, war nur das Sahnehäubchen. Es muss schon eine Menge passieren, um all diese Parteien an einen Tisch zu bringen, doch wir schafften es, indem wir sie alle gleichzeitig beleidigten. ... Wahrscheinlich gab es damals noch keine Muslime, sonst wären die auch mit von der Partie gewesen." (S. 182) Beginnend mit TIME BANDITS (1981) widmete sich Terry Gilliam dann überwiegend seiner Regiekarriere, aus der vor allem BRAZIL (1985), 12 MONKEYS (1995) und FEAR AND LOATHING LAS VEGAS (1998) hervorragen. Andere Titel wurden - vielfach unverdient - zu fast ebenso legendären Flops. Gilliams unkonventionelle Auffassung vom Filmemachen ist wohl mit diesen Sätzen am treffendsten beschrieben: "Es ist erstaunlich, dass die überzeugendsten und besten Lösungen für scheinbar unüberwindbare Probleme bei einer Filmproduktion oft jeder Intuition widersprechen. Braucht man jemanden, der einen Riesen spielt, fragt man am besten einen fetten Zwerg. Ist man plötzlich in der schrecklichen Lage, ohne seinen Star dazustehen, engagiert man einfach drei als Ersatz." (S. 278) 2006 legte Terry Gilliam, der seit 1968 auch die britische Staatsbürgerschaft hat, die amerikanische Staatsbürgerschaft ab, wofür eine innige Abneigung gegen die Regierung Bush ebenso verantwortlich war wie erbschaftsrechtliche Erwägungen. Eine gewisse Entfremdung hatte allerdings schon früher eingesetzt: "Obwohl ich gegen den ganzen Mist war, den Amerika überall auf der Welt verbrach, musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass ich mein Heimatland gegen Leute verteidigte, die es - und damit auch mich - für einen Kriegstreiber hielten. Sobald ich England verließ und durch Europa reiste, wuchsen auch meine Zweifel an den Grundsätzen meiner Kindheit. War der American Way Of Life etwa doch nicht das einzig Wahre, und diente unsere Außenpolitik doch nicht ausschließlich dazu, anderen zu helfen?" (S. 90) Terry Gilliam (*1940) plaudert kurzweilig-amüsant aus seinem Leben und sorgte daneben für passende und durchgehend farbige Illustrationen, die das Lesen auch zu einem optischen Vergnügen machen. Der HEYNE-VERLAG veröffentlicht das kürzlich erst in der englischen Originalausgabe erschienene Buch in hervorragender deutscher Übersetzung von Berni Mayer innerhalb der innovativen HARDCORE-Reihe. Für Gilliam- und Monty-Python-Fans in jedem Fall ein Pflichtkauf bzw. ein Geschenktipp, mit dem man nichts falsch machen kann!