Meine Filiale

Schloss Gripsholm

Eine Sommergeschichte

Kurt Tucholsky

(2)
eBook
eBook
Fr. 1.90
Fr. 1.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 6.40

Accordion öffnen
  • Schloss Gripsholm

    Reclam, Philipp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 6.40

    Reclam, Philipp
  • Schloß Gripsholm

    Idb

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 9.40

    Idb
  • Schloss Gripsholm

    Epubli

    Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen

    Fr. 9.90

    Epubli
  • Schloß Gripsholm

    Rowohlt Taschenbuch

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 11.90

    Rowohlt Taschenbuch
  • Schloß Gripsholm

    Rowohlt Taschenbuch

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 12.90

    Rowohlt Taschenbuch
  • Schloß Gripsholm

    Diogenes Verlag AG

    Wird nachgedruckt, Termin unbekannt

    Fr. 12.90

    Diogenes Verlag AG
  • Schloß Gripsholm / Rheinsberg

    Fischer Taschenbuch Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 12.90

    Fischer Taschenbuch Verlag
  • Schloss Gripsholm

    Books on Demand

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 12.90

    Books on Demand
  • Schloß Gripsholm

    Books on Demand

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 12.90

    Books on Demand
  • Schloss Gripsholm

    Epubli

    Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen

    Fr. 12.90

    Epubli
  • Schloss Gripsholm

    Reclam, Philipp

    Erscheint demnächst

    Fr. 12.90

    Reclam, Philipp
  • Schloss Gripsholm

    Dearbooks

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 15.90

    Dearbooks
  • Schloss Gripsholm

    Klett Sprachen GmbH

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    Klett Sprachen GmbH
  • Schloss Gripsholm

    Insel Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Insel Verlag
  • Schloss Gripsholm

    Europäischer Literaturverlag

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 18.90

    Europäischer Literaturverlag
  • Schloß Gripsholm

    Alfred Kröner Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    Alfred Kröner Verlag
  • Schloss Gripsholm

    Nexx verlag GmbH

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    Nexx verlag GmbH
  • Schloss Gripsholm

    TP Verone Publishing

    Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen

    Fr. 22.90

    TP Verone Publishing
  • Schloß Gripsholm

    GRIN

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 24.90

    GRIN
  • Schloß Gripsholm (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 24.90

    Henricus (Großdruck)
  • Schloß Gripsholm

    Tredition

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 25.90

    Tredition
  • Schloss Gripsholm

    Antigonos Verlag

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 25.90

    Antigonos Verlag
  • Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte

    Fabula

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 25.90

    Fabula
  • Schloss Gripsholm

    Grosdruckbuch Verlag

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 34.90

    Grosdruckbuch Verlag

gebundene Ausgabe

ab Fr. 5.50

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 1.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 4.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Schloss Gripsholm ist ein fantastisch heiteres, in Ansätzen utopisches Buch über Liebe, Glück und Urlaub. Der Autor verfasste es zu einer Zeit, als er unter den Verschleisserscheinungen seines unermüdlichen politischen Journalismus zu leiden begann. Die Offenheit, Weltklugheit und Grossherzigkeit der Hauptfiguren wirken wie ein Gegenentwurf zum kleinkarierten und reaktionären deutschen Wesen, das Tucholsky immer wieder beklagte. Am Anfang des Buches steht die Bitte des Verlegers Rowohlt, der Autor möge ihm eine leichte Liebesgeschichte schreiben. Gleich darauf begibt sich der Ich-Erzähler mit seiner "Prinzessin" Lydia in den Urlaub nach Schweden. Die beiden Sommerfrischler mieten sich im Schloss Gripsholm ein. Gemeinsam mit Lydias bester Freundin erleben sie in ganz und gar aufgeräumter Stimmung eine Nacht zu dritt - eine quasi biografische Episode, die wesentlich zu Tucholskys Ruf als Erotomane beitrug. Später machen sich die Urlauber in der Umgebung nützlich: Sie befreien ein unglückliches Heimkind aus den Fängen einer diktatorischen Heimleiterin. Schloss Gripsholm wechselt auf bezaubernde Weise die Tonlagen, ist oft komisch, immer erfrischend, mitunter weise und lässt im Hintergrund des Glücks nie die Härten der Zeit vergessen.

Kurt Tucholsky (1890-1935) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel.

Tucholsky zählt zu den bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik. Als politisch engagierter Journalist und zeitweiliger Mitherausgeber der Wochenzeitschrift Die Weltbühne erwies er sich als Gesellschaftskritiker in der Tradition Heinrich Heines. Er verstand sich selbst als linker Demokrat, Sozialist, Pazifist und Antimilitarist und warnte vor der Erstarkung der politischen Rechten - vor allem in Politik, Militär und Justiz - und vor der Bedrohung durch den Nationalsozialismus.

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Guro Verlag
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 133 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738653953
Verlag Books on Demand
Dateigröße 592 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Eine Sommergeschichte
von Wortschätzchen aus Kreis HD am 23.09.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Tucholsky, im Buch von seiner Freundin Lydia, die er meist nur „die Prinzessin“ nennt, Peter oder Fritz genannt, da sie „Kuard“ so doof findet, geht mit ebendieser für ein paar Wochen in Urlaub. Was er dabei erlebt, packt er in die Erzählung, die er dann anschließend seinem Verleger Rowohlt verkaufen wird. Die Erlebnisse dieser ... Tucholsky, im Buch von seiner Freundin Lydia, die er meist nur „die Prinzessin“ nennt, Peter oder Fritz genannt, da sie „Kuard“ so doof findet, geht mit ebendieser für ein paar Wochen in Urlaub. Was er dabei erlebt, packt er in die Erzählung, die er dann anschließend seinem Verleger Rowohlt verkaufen wird. Die Erlebnisse dieser Reise sind kunterbunt. Von der Reise selbst bis hin zu den Besuchen von Freunden an ihrem Urlaubsort und der Rettung eines kleinen Mädchens aus den Fängen einer sadistischen Erzieherin, all das darf der Leser miterleben. Schon allein der fiktive Briefwechsel zwischen Tucholsky und Rowohlt ist wunderbar komisch – und doch so aktuell, nach all den Jahren! Die Gespräche zwischen den Protagonisten sind berührend, komisch, tiefgründig, erstaunlich – Tucholsky hat ein ganzes Kaleidoskop an Gefühlen und Reaktionen in diese Erzählung gepackt. Wunderbar auch die wohldosiert eingestreuten Plattdeutschen Sätze. Sie geben der Geschichte, aber auch den Aussagen Lydias, erstaunlich viel Tiefe und Gefühl. Umwerfend komisch, aber auch irgendwie treffend, sind Wortschöpfungen wie: „Wasser in Halbtrauer“ oder „katholische Flora“ – ich liebe es! Die Idee, dass ein Freund von „Peter“ und eine Freundin Lydias nacheinander zu Besuch nach Schweden zu den beiden Urlaubern kommen, ist herrlich anders. Karlchen und Billie sind Originale, wie so ziemlich jede Figur dieser Erzählung. In aller Komik ruht aber so viel Melancholie und Wahrheit – es ist erstaunlich. Wenn man dann noch bedenkt, wann die Geschichte entstanden ist, wieviel sich seither verändert hat und wieviel doch noch immer so ist, wie es damals war, kann man nur staunen. Uwe Friedrichsen verstand es wahrlich meisterlich, die Erzählung perfekt einzulesen. Ohne lächerliche Piepsstimme für Lydia gab er ihr eine ganz eigene Art zu sprechen, die ihre Parts sofort erkennen ließ. Sei Platt ist so klar, dass sogar ich alles verstanden habe und keine Übersetzungen benötigte. Einfach großartig, wie er mit den Worten und seiner Stimme gearbeitet hat – als wäre er eine Reinkarnation von Tucholsky. Wunderbar! Ein wenig Liebesgeschichte, ein wenig Roadtrip, ein wenig Krimi, ein wenig Reisebericht, ein wenig Schwedenflair – „Schloss Gripsholm“ ist ein bunter Strauß Worte, die verzaubern. Klassiker sind nicht jedermanns Sache. Doch diese 288 Minuten (ungekürzte Lesung!) klingen gar nicht angestaubt und machen wirklich Freude. Tucholsky war seiner Zeit einfach weit voraus – und heute wäre eine Beziehung, wie sie „Peter“ zu Lydia hatte, auch kein Skandal mehr. Tucholsky ist ein sehr wichtiger Autor, der ohne Geschwurbel dem Leser/Hörer den Irrsinn der Welt zeigt und sie damit zu verbessern versteht. Ein wunderbares Hörbuch, das man einfach nur mit den vollen fünf Sternen bewerten kann! Unbedingt hören!

Für die Tasche
von Wiebke Hartung aus Bremen am 24.06.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die perfekte Sommerlektüre im Handtaschenformat: wer sich mal wieder einen Klassiker gönnen und auf schöne Sprache und gute Unterhaltung nicht verzichten will, sollte sich Schloss Gripsholm in die Tasche stecken und direkt an den Strand fahren!


  • Artikelbild-0