Wildrosensommer

Roman

Gabriella Engelmann

(15)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein paar tiefenentspannte Atemzüge und einen zufriedenen Seufzer – das hört man, wenn ein Roman von Gabriella Engelmann zugeklappt wird. Kein Wunder, haben ihre Bücher doch dieselbe Wirkung wie eine Wellnessmassage oder ein duftiges Schaumbad. "Wildrosensommer" entführt uns in die Vierlande vor den Toren Hamburgs, wo die 42-jährige Aurelia mit zwei halbwüchsigen Töchtern und dem spurlosen Verschwinden ihres Mannes klarkommen muss. Nic litt unter Depressionen, und Aurelia quält die Frage, warum sie ihm nicht helfen konnte, mindestens ebenso sehr, wie die, was aus ihm geworden ist. Unterstützung bei der schweren Aufgabe, nach vorne zu blicken, erhält Aurelia von ihrer neuen Freundin Lola. Und von Rosenzüchter Stefan.

"Die wunderschöne Geschichte eines Neuanfangs."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 02.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51845-8
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19.1/12.6/3.2 cm
Gewicht 350 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 43984

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
11
3
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2021
Bewertet: anderes Format

Wie immer ein wunderschöner Roman! Die Autorin schreibt Bücher, die einen abtauchen lassen und in eine Urlaubswelt entführen. Ich finde wirklich jedes Buch von ihr super!

Schön zu lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Aurelia verliert ihren Partner und Vater ihrer Kinder auf mysteriöse Weise. Durch einen Zufall findet sie das Bild eines Hausbootes und beschließt es zu erwerben, da es in in irgendeiner Verbindung zu ihrem vermissten Partner zu stehen scheint. Sie wagt den Schritt und zieht mit den Kindern von München Richtung Elbe und startet... Aurelia verliert ihren Partner und Vater ihrer Kinder auf mysteriöse Weise. Durch einen Zufall findet sie das Bild eines Hausbootes und beschließt es zu erwerben, da es in in irgendeiner Verbindung zu ihrem vermissten Partner zu stehen scheint. Sie wagt den Schritt und zieht mit den Kindern von München Richtung Elbe und startet dort einen Neuanfang. Aurelia kämpft sich durch und findet beruflich und privat einen neuen Lebensweg, doch irgendwann tauchen die Schatten der Vergangenheit wieder auf. Dieser Roman ist esoterisch angehaucht, enthält aber auch viel Wahres.

"Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.."
von RoRezepte am 12.01.2019

„Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“ Aurelia, Floristin, lebt mit ihren Töchtern Luisa 15 und Molly 11 in einer kleinen Münchner Wohnung. Sie arbeitet am Blumenstand ihrer besten Freundin Coco und liebt ihr Hobby: Herstellen von Naturkosmetik und von Essenzen ... „Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“ Aurelia, Floristin, lebt mit ihren Töchtern Luisa 15 und Molly 11 in einer kleinen Münchner Wohnung. Sie arbeitet am Blumenstand ihrer besten Freundin Coco und liebt ihr Hobby: Herstellen von Naturkosmetik und von Essenzen für Aromatherapien. Vor 2 Jahren wurde sie plötzlich von ihrem Lebenspartner Nic, Vater der beiden Mädchen und an Depressionen erkrankt, spurlos verlassen. Keine hat seitdem wieder etwas von ihr gehört. „Manchmal muss man seinen Blickwinkel verändern, um Lösungen für ein Problem zu finden…“ Eines Tages findet Aurelia einen Zettel mit „Wir sehen uns dort“ in einem Bildband von Hausbooten in den Vier- und Marschlanden bei Hamburg. Das Hausboot Luna steht seit 2 Jahren zum Verkauf, nachdem dessen Besitzer plötzlich an Herzversagen gestorben ist und seitdem als Geist auf der Luna sein Unwesen treibt. Davon lässt sich aber Aurelia nicht abschrecken, kauft das Hausboot und fängt mit ihren Töchtern vor Ort ein neues Leben an. Während Aurelia versucht den Neustart und beginnenden Alltag zu meistern, begegnet sie immer häufiger Menschen mit verschieden farbigen Auren. Wird sie jetzt vollkommen verrückt? Aurelia stürzt sich in ein ungewohntes Abenteuer und lernt dabei viele besondere Menschen kennen. Tolle Nebenfiguren waren ihre verrückte Freundin Coco und der fürsorgliche Torkhild. „Kochen tat meiner Seele gut, genau wie das Backen, das Binden von Blumensträußen und das Mischen von Aromaölen.“ Gabriella Engelmann schrieb 2016 einen wunderbaren Frauenroman über eine alleinerziehende Mutter, die einen Neuanfang wagt, für ihre Kinder und ihre Mitmenschen sorgt, aber durchweg um den Mann ihres Herzens nachtrauert. Was ist mit Nic passiert? Lebt er noch oder ist er bereits gestorben? Vielleicht hilft ihr auch ein neuer Mann, eine neue Liebe für ihren persönlichen Neuanfang? Für mich persönlich gibt es einen Abzug für das Aurenthema, welches nicht meins ist, allerdings und zum Glück auch nicht Überhand nimmt. Der Roman ist in einfacher und flüssiger Sprache geschrieben – das Buch weglegen war schwer möglich! Wildrosensommer bekommt von mir eine Leseempfehlung


  • Artikelbild-0