Meine Filiale

Fack Ju Göhte 2

Fack Ju Göhte Teil 2

Karoline Herfurth, Elyas M'Barek, Katja Riemann, Max der Groeben, Jella Haase

(6)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Hörbuch-Download

Fr. 9.90

Accordion öffnen

DVD

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Fack Ju Göhte 2

    1 DVD

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    1 DVD

Blu-ray

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Fack Ju Göhte 2

    1 Blu-ray

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    1 Blu-ray

Beschreibung

Alle lieben Haudrauf-Lehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek), aber den nervt sein neuer Job an der Goethe-Gesamtschule: frühes Aufstehen, aufmüpfige Schüler und dieses ständige Korrigieren! Zu allem Überfluss will Power-Direktorin Gerster (Katja Riemann) die altsprachliche Konkurrenzschule ausbooten und dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Ihr Traum: Das Image der Goehte-Gesamtschule steigern, um Aushängeschild der neuen Kampagne des Bildungsministeriums zu werden. Müller und Schnabelstedt (Karoline Herfurth) werden zur Klassenfahrt in ein thailändisches Küsten-Kaff verdonnert. Im fernen Thailand drehen Chantal (Jella Haase), Zeynep (Gizem Emre), Danger (Max von der Groeben) & Co erst so richtig auf und präsentieren ein schillerndes Spektrum an sozialer Inkompetenz. Und als ob Zeki mit dem wilden Lehrer-Schüler-Krieg nicht schon genug zu tun hätte, entbrennt auch noch ein gnadenloser Konkurrenzkampf mit dem elitären Schillergymnasium und dessen versnobtem Vorzeigelehrer Hauke Wölki (Volker Bruch), der nur ein Ziel hat: Müllers Karriere zu beenden!

Bora Dagtekin, geboren 1978, begann 1999 als Juniortexter bei der Hamburger Werbeagentur Springer & Jacoby zu arbeiten und studierte parallel an der Texterschmiede Hamburg. Im Jahr 2006 beendete er das Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienfach Drehbuch mit einer Action-Adaption von Schillers "Die Räuber". Für die Drehbücher und das Creative Producing der hoch gelobten ARD-Comedy-Serie "Türkisch für Anfänger" gewann Dagtekin u.a. den Grimme-Preis, eine Nymphe auf dem TV Festival Monaco, den Deutschen Fernsehpreis, den Prix Italia und den internationalen BANFF Award in Kanada für die "Beste internationale Serie" und war für den International Emmy nominiert. Für die ersten beiden Staffeln seiner RTL-Serie "Doctor′,s Diary" mit Diana Amft in der Hauptrolle gewann er bisher den Deutschen Fernsehpreis, zwei Mal den Deutschen Comedypreis, den Grimme-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis.

Katja Riemann, geboren bei Bremen, widmete sich nach ihrem Studium für zeitgenössischen Tanz der Schauspielerei. Nach großen Filmerfolgen erweiterte sie ihr künstlerisches Spektrum mit musikalischen Arbeiten und Schreiben. 2008 wurde Katja Riemann mit dem Osterwold geehrt, einer Auszeichnung für Sprecherleistungen.

Wenig überraschend liegt die Fortsetzung des Kassenschlagers mit den gleichen guten Bildwerten vor. Wieder sind Farben und Kontrast etwas aufgepimpt (satt und erhöht), was zwar ein wenig zu Lasten der Natürlichkeit geht, dafür aber für ein durchgehend plastisches Bild sorgt. Trotz des etwas überhöhten Kontrastes gibt es aber keine extremeren Überstrahlungen und auch keine Detailverluste in hellen oder dunklen Bildabschnitten. Die Schärfe ist stets hoch, insbesondere die Kantenschärfe überzeugt durchweg. Die Detaillierung ist vor allem in Nahaufnahmen perfekt, aber auch Totalen bieten noch eine exakte Abbildung der Feinheiten. Das Bild ist sauber, Rauschen oder Filmgrain sind ebenso wie Artefakte nicht augenfällig. Sehr gelungener Bildtransfer!

Gut, dass es den Audiokommentar von Regisseur Bora Dagtekin (und Elyas M’Barek) gibt, denn dieser bietet deutlich mehr Informationen zur Produktion als das Werbe-Making Of (ca. 15 Min.) oder die Interviews mit 12 Mitgliedern aus Cast und Crew (ca. 28 Min.), die sogar viele Statements aus dem Making Of beinhalten und daher kaum weitere Infos bereithalten. Das gute Dutzend Extended Scenes (ca. 13 Min.), drei Deleted Scenes (ca. 3 Min.) und die Outtakes (ca. 8 Min.) sind nette Dreingaben für Fans des Films, die noch mehr Bildmaterial von den Dreharbeiten sehen wollen. Die Outtakes sind allerdings 1:1 schon im Abspann des Films zu sehen, also praktisch auch „doppelt“ vorhanden. Dann gibt es noch sechs Fake-YouTube-Clips vereint unter „Special Clips“ (ca. 6 Min.) bzw. „Chantals Klassiker“ (ca. 8 Min.) mit Chantals besten YouTube-Clips. Spassig anzuschauen, aber auch nur am Rande zum Film gehörig. Der Titelsong von Lena Meyer-Landrut „Wild & Free ist als Musikvideo dabei (ca. 3,5 Min.). Bleiben noch sechs Teaser & Trailer zum Film (ca. 9 Min) inkl. zweier „Handy aus“-Clips und dann eben ein weiterer Audiokommentar der drei weiblichen Darstellerinnen Jella Haase, Gizem Emre und Lena Schömann, der eher von der unterhaltsamen Art ist und dabei einiges an persönlichen Eindrücken vermittelt. Eine Menge Material, das auf jeden Fall viel Unterhaltung bietet, aber bei der Menge mehr Infogehalt haben sollte! Der Anbieter gibt noch eine Audiodeskription für Blinde in Dolby Digital 2.0 sowie Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte oben drauf, damit auch wirklich alle sich den Kassenschlager antun können. Es bleibt aber festzuhalten, dass der Film an vielen Stellen doch auch von den Bildern und Aktionen der Darsteller lebt, die man nur schwer in einer Audiodeskription szenennah schildern kann. Dennoch natürlich lobenswert zur Komplettierung!

Die Vertonung vom zweiten Teil in DTS-HD Master Audio 5.1 gibt sich erneut unspektakulär und eher frontlastig. Lediglich in den actionlastigeren Szenen verirrt sich mal das eine oder andere Signal im Raum, ansonsten kleben insbesondere die Umgebungsgeräusche an der Front. Die Filmmusik schafft hin und wieder auch den Sprung in die Weiten des Hörraums. Die Dynamik ist gut gelungen, schöne Beispiele sind etwa der Flug mit dem Flugzeug, die Clubszene oder das Feuer im Drogenlabor. Die Stimmen sind stets sauber eingebunden und gut und klar verständlich. Im Gesamtmix wäre sicher noch etwas mehr drin gewesen, dennoch befriedigt der Ton bezogen auf das Bildgeschehen meist.

Schon FACK JU GÖHTE war stark auf ein Zielpublikum zugeschnitten, dass sich im Alter der jungen Protagonisten im Teeniealter befindet. Egal ob Sprache oder (Sozial-)Verhalten, beides entspricht nahezu komplett den bekannten Klischees über Teenies, die aufsässig, lernfaul und ein Stück weit unterbelichtet sind. Alle sind sie auf ihre Art Aussenseiter, wie auch deren Lehrer, der eigentlich lediglich ein Gauner ist, der an seine Beute will und den Umweg über die Pennäler wählen muss. Verlieben muss er sich dann ausgerechnet in ein Anstands-Weibchen mit Lehrer-Vorbildcharakter, das insgeheim aber einen Macho braucht, um sich selbst zu ergänzen und jemanden zu haben, den sie wirklich formen kann. Nun geht das 7-Mio-Kinobesucher-Projekt also in die zweite Runde. Darauf hatten die Fans schon gewartet, denn ohne grossartig zu wissen wohin in Teil 2 im wahrsten Sinne des Wortes die Reise hingeht, gingen sogar nochmal 250 Tausend Menschen mehr dafür ins Kino als beim Vorgänger - Respekt schon mal dafür! Der Film bietet dann allerdings auch das, was viele ahnten oder gar erwarteten: Die Quasi-Wiederholung des Vorgängers – nur eben auf einem höheren Level, zumindest was die Überfrachtung mit mehr oder weniger interessanten Inhalten, Gags, Locations und Stunts angeht. Keine Frage, seine Schauwerte hat auch der zweite Teil, einige gute Gags auch, aber mindestens ebenso viele Kalauer und Rohrkrepierer und eine viel zu lange Laufzeit. Die Pennälersprache geht deutlich auf die Nerven, insbesondere dann, wenn man das hier fast zwei Stunden lang pausenlos ertragen muss! Immerhin ist der komplette Cast des Vorgängers an Bord, ergänzt um einige mehr oder minder gelungene Ergänzungen. Wer genau das erwartete oder erhoffte, ist in FACK JU GÖHTE 2 bestens aufgehoben, wer eine echte Steigerung erwartete – z.B. eine echte Weiterentwicklung von Figuren und Geschichte, der hat sich aber wahrscheinlich schon Teil Eins nicht angetan…

Die Blu-ray bietet ein sehr gutes Bild, aber einen nur das Mindestmass an Räumlichkeit und Dynamik bietenden Ton. Die Extras sind durchaus umfangreich und erfordern reichlich Fernbedienungsarbeit, bieten aber deutlich mehr Unterhaltungswert als Informationsgehalt.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 25.02.2016
Regisseur Bora Dagtekin
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Englisch)
EAN 4011976334385
Genre Komödie
Studio Constantin Film AG
Spieldauer 116 Minuten
Bildformat HD, Widescreen (2,39:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Deutsch: DD 2.0
Produktionsjahr 2015

Weitere Serientitel zu Fack Ju Göhte

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
1
0

Top :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 03.04.2018

Wer den ersten Teil kennt muss diesen sich auch gönnen! Wer ihn nicht kennt bitte beim ersten anfangen. Absolut grandiose Lacher sind vorprogrammiert.

Eine Klassenfahrt ist lustig...?!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.03.2018
Bewertet: Medium: DVD

War auch amüsant zu sehen, kam aber leider nicht mehr an seinen Vorgänger heran. Viel Klamauk, leider weniger bissiger Spaß

Den Kids gefällt es
von einer Kundin/einem Kunden am 11.12.2016
Bewertet: Medium: DVD

Kommt lange nicht an den ersten Teil an. Wobei ich erwähnen muss, dass meine Tochter diesen Teil "supergeil" fand. Ein paar mal musste ich aber auch sehr laut lachen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12