Warenkorb
 

Die Knochenuhren

An einem verschlafenen Sommertag des Jahres 1984 begegnet die junge Holly Sykes einer alten Frau, die ihr im Tausch für «Asyl» einen kleinen Gefallen tut. Jahrzehnte werden vergehen, bis Holly Sykes genau versteht, welche Bedeutung die alte Frau dadurch für ihre Existenz bekommen hat.
Die Knochenuhren folgt den Wendungen von Holly Sykes’ Leben von einer tristen Kindheit am Unterlauf der Themse bis zum hohen Alter an Irlands Atlantikküste, in einer Zeit, da Europa das Öl ausgeht. Ein Leben, das gar nicht so ungewöhnlich ist und doch punktiert durch seltsame Vorahnungen, Besuche von Leuten, die sich aus dem Nichts materialisieren, Zeitlöcher und andere kurze Aussetzer der Gesetze der Wirklichkeit. Denn Holly – Tochter, Schwester, Mutter, Hüterin – ist zugleich die unwissende Protagonistin einer mörderischen Fehde, die sich in den Schatten und dunklen Winkeln unserer Welt abspielt – ja, sie wird sich vielleicht sogar als deren entscheidende Waffe erweisen.
Metaphysischer Thriller, moralische Betrachtung und Chronik unseres selbstzerstörerischen Handelns – dieser kaleidoskopische Roman mit seiner Vielfalt von Themen, Schauplätzen und Zeiten birst vor Erfindungsreichtum und jener Intelligenz, die David Mitchell zu einem der herausragenden Autoren seiner Generation gemacht hat.
Rezension
Macht David Mitchell den Schädel auf, und eine ganze Symphonie von Einfällen und Ideen fliegt raus.
Portrait
David Mitchell

David Mitchell, geboren 1969 in Southport, Lancaster, studierte Literatur an der University of Kent, lebte danach in Sizilien und Japan. Er gehört zu jenen polyglotten britischen Autoren, deren Thema nichts weniger als die ganze Welt ist. Für sein Werk wurde er u.a. mit dem John-Llewellyn-Rhys-Preis ausgezeichnet, zweimal stand er auf der Booker-Shortlist. 2011 erhielt er den Commonwealth Writers’ Prize für "Die tausend Herbste des Jacob de Zoet", 2015 den World Fantasy Award für "Die Knochenuhren". Sein Weltbestseller "Der Wolkenatlas" wurde von Tom Tykwer und den Wachowski-Geschwistern verfilmt. David Mitchell lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Clonakilty, Irland.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 816 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644047211
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 2727 KB
Übersetzer Volker Oldenburg
eBook
eBook
Fr. 12.00
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
13
5
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 28.01.2019
Bewertet: anderes Format

Lauter einzelne Erzählstränge fügen sich zum fulminanten Ende zusammen- im Mittelpunkt steht Holly. Es geht um Seelenreisende, Gut und Böse- ein großartiger Roman!

von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2018
Bewertet: anderes Format

Was für ein Roman- ausufernd, phantasievoll und clever sind nur einige der Adjektive, die mir einfallen. Mitchell sprengt alle Genregrenzen und konnte mich absolut begeistern.

Ein Hoch aufs Mitchell - Versum!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2018

Mitchell weiß zu begeistern und den Leser in seine realistisch-fantastische Welt mit zu nehmen. Die Geschehnisse winden sich rund um das Leben der Holly Sykes und eine kleine Entscheidung, die sie zu Beginn trifft. Erzählt aus mehreren verschiedenen Sichtweisen, packt einen die Geschichte und nimmt einem mit auf eine Reise... Mitchell weiß zu begeistern und den Leser in seine realistisch-fantastische Welt mit zu nehmen. Die Geschehnisse winden sich rund um das Leben der Holly Sykes und eine kleine Entscheidung, die sie zu Beginn trifft. Erzählt aus mehreren verschiedenen Sichtweisen, packt einen die Geschichte und nimmt einem mit auf eine Reise durch die Zeit von 1984 bis 2043, mitsamt Identitätsfindung, Reinkarnation und Gesellschaftsbild. Mitchell ist einfach großartig!