Warenkorb
 

Der Kaffeedieb

Roman

Ein historischer Abenteuerroman, farbenprächtig und spannend – ganz grosses Kino
Wir schreiben das Jahr 1683. Europa befindet sich im Griff einer neuen Droge. Ihr Name ist Kahve. Sie ist immens begehrt – und teuer, denn die Osmanen haben das Monopol darauf. Und sie wachen streng darüber. Aber ein junger Engländer hat einen waghalsigen Plan: Er will den Türken die Kaffeebohnen abluchsen …
Lange haben die Europäer das Heidengebräu verschmäht und lieber Bier getrunken, aber am Ende des 17. Jahrhunderts verfällt Europa dem Kaffee. Philosophen in London, Gewürzhändler in Amsterdam und Dichter in Paris: Sie alle treffen sich in Kaffeehäusern und konsumieren das Getränk der Aufklärung.
Aber Kaffee ist teuer. Und wer ihn aus dem jemenitischen Mokka herausschmuggeln will, wird mit dem Tod bestraft. Der Mann, der es trotzdem wagen will, ist der junge Obediah Chalon, Spekulant, Händler und Filou. Er hätte allen Grund sich umzubringen, nachdem er an der Londoner Börse Schiffbruch erlitten hat. Nur ein grosses Geschäft, ein ganz grosses, könnte ihn vor dem Ruin bewahren. Und so geht er aufs Ganze: Mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie stellt er eine Truppe internationaler Spezialisten zusammen, um den Türken den Kaffee zu klauen. Die spektakuläre Reise scheint zunächst zu gelingen, doch dann sind immer mehr Mächte hinter ihnen her …
Portrait
Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt und standen auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der ZEIT-Krimi-Bestenliste.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 10.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04851-3
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 22.2/14.9/3.7 cm
Gewicht 635 g
Verkaufsrang 62843
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
29
16
8
0
1

Wenn der Kaffee Europa überrollt...
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2019

Kaffee - Heute unabdingbar und in so gut wie jedem Haushalt vorhanden. 1963 sah das natürlich ganz anders aus. Der Kaffee überrollt Europa wie eine Droge - eine unbeschreiblich teure Droge. Ihn stehlen wird sogar mit dem Tode bestraft... Doch es gibt Menschen, die dies wagen - so wie der junge Obediah Chalon... Tom Hillenbrand ... Kaffee - Heute unabdingbar und in so gut wie jedem Haushalt vorhanden. 1963 sah das natürlich ganz anders aus. Der Kaffee überrollt Europa wie eine Droge - eine unbeschreiblich teure Droge. Ihn stehlen wird sogar mit dem Tode bestraft... Doch es gibt Menschen, die dies wagen - so wie der junge Obediah Chalon... Tom Hillenbrand entführt uns ins frühe Europa und erzählt die Geschichte eines waghalsigen jungen Mannes. Der Roman ist unglaublich gut recherchiert und lässt sich einfach flüssig und leicht lesen ohne das je die Spannung genommen wird. Wirklich toll!

von einer Kundin/einem Kunden am 11.01.2019
Bewertet: anderes Format

"Der Kaffeedieb" entführt uns in Zeiten, in denen in Europa der Kaffee noch aus Fässern ausgeschenkt wurde und die Türken das Monopol auf das "schwarze Gold" hatten. Toll!

Die Nacht ist die Braut des Cambrioleurs
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 02.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nur wenn er wie ein Uhrwerk abläuft und jeder seine Aufgabe zur richtigen Zeit erfüllt, kann er funktionieren, der Plan. Tja, der Plan ... Naturphilosophen, Generäle, Diebe, Musketiere, Spione und Verräter bevölkern eine interessante historische Szenerie zwischen London, Amsterdam, Smyrna, Aden und Paris. Gutes Garn wird gesponn... Nur wenn er wie ein Uhrwerk abläuft und jeder seine Aufgabe zur richtigen Zeit erfüllt, kann er funktionieren, der Plan. Tja, der Plan ... Naturphilosophen, Generäle, Diebe, Musketiere, Spione und Verräter bevölkern eine interessante historische Szenerie zwischen London, Amsterdam, Smyrna, Aden und Paris. Gutes Garn wird gesponnen. Spruch: Lever duad üs slav.